„Wenn du weiterhin nichts für die Schule lernst, dann stehst du auch mal dort hinten!“, soll eine Mutter in dieser Woche zu ihrem Kind gesagt haben, als beide vor einer Fleischtheke im Edeka in Lichtenfels standen. Die Mutter soll dabei mit dem Finger auf die Verkäuferin gezeigt haben. Das lässt man sich seitens der Betreibers (Familie Werner / Lebensmittelmärkte Werner GmbH & Co.KG) und im Namen der Mitarbeiter des Edeka-Marktes so nicht gefallen und konterte via Facebook-Post.

Facebook-Post geht viral

Über die Facebook-Seite des Unternehmens „Edeka Werner“ wendete sich Edeka an die Mutter und schrieb unter anderem:

Wenn Ihr Kind weiterhin nichts lernt, dann steht es in der Schlange am Arbeitsamt!

Dies und noch einige weitere Fakten sind eine klare Ansage an die respektlose Einkäuferin mit Kind.

Dieser Post geht an die junge Mutter, welche heute vor unserer Fleischtheke mit dem Finger auf die Verkäuferin gezeigt…

Gepostet von EDEKA Werner – Lebensmittelkompetenz am Obermain am Mittwoch, 29. Mai 2019



Edeka Werner verwies dann noch klar auf seine gut ausgebildeten Fachkräfte und stellt sich damit vor die Belegschaft, lies auch die Option offen, dass das betreffende Kind mit etwas Glück später auch als „Verkäufer / -in“ dort stehen könne.

Einen Abschluss in Empathie und Menschlichkeit, Respekt und Wertschätzung erhält Ihr Kind nicht in der Schule – aber das erledigen wir später gerne für Sie. Falls Ihr Kind doch den Abschluss schafft und mit etwas Glück vielleicht dann doch hinter unserer Fleischtheke steht und eine Ausbildung macht, dann werden Menschen wie Sie trotzdem mit einem lächeln bedient, da es bei uns gelernt hat, dass jeder Mensch Respekt verdient. Auch wenn es manchmal etwas schwerer fällt!

Das hat gesessen und die Facebook-Welt steht hinter diesem Post. Wurde er doch bis jetzt schon fast 35.000 mal geteilt und erhielt fast 75.000 Gefällt Mir Reaktionen.

Bildung ist so wichtig. Nicht nur die schulische und die Weiterbildung, sondern eben auch die, die man von den Eltern mit auf den Weg bekommmt. Leider ist es manchmal so, dass die Eltern – in diesem Fall wohl eine Mutter – von Respekt und Empathie keinerlei Ahnung hat oder selbst von ihren Eltern nichts dergleichen gelernt hat. Schade für das Kind. Traurig (und peinlich) für die Mutter. Edeka hat hier top reagiert. Chapeau.

Fotocredit: Edeka Werner, Lichtenfels / Facebook

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein