Die Kasse klingelt bei Nvidia. Rekord-Umsätze wurden vermeldet

Die Kasse klingelt bei Nvidia. Rekord-Umsätze wurden vermeldet

Foto: Pixabay

Eigentlich dürfte es niemanden wundern, interessant ist es dennoch. Bei Nvidia rollt der Rubel wie noch nie.

Quasi jedes Jahr übertrifft sich das Unternehmen selbst und so auch dieses, wie die Quartalszahlen belegen.

Der Umsatz liegt in diesem Quartal bei 2,76 Milliarden Dollar und hat sich damit seit dem Vorjahr verdoppelt.

Im Mining-Bereich des Unternehmens dem sogenannten OEM & Other, sehen die zahlen dann doch schon etwas „kleiner“ aus. Hier verbucht Nvidia 155 Millionen im ersten Quartal 2021. Nach dem Unmut der Gamingszene, wurde bei einigen Grafikkarten nun auch eine Mining-Sperre eingebaut. Hiermit soll der Engpass bei den Spielern behoben werden.

Ob dies allerdings wirklich die finale Lösung sein wird bleibt abzuwarten. Eine wirkliche Grenze zwischen Gaming und Mining kann man nämlich aktuell noch nicht ziehen. Es ist selbst für den CEO Jensen Huang nur schwer zu sagen wie viel und an welchen Stellen das Mining der Kryptowährungen stattfindet.

 

Eine halbgare Lösung

Die neuen und extra für Mining hergestellten CMP-Modelle sind derzeit noch ziemlich umstritten. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist noch nicht ganz so stimmig und abzuwarten bleibt, ob diese Modelle überhaupt von der Mining-Community angenommen wird. Nvidia versucht mit dieser speziellen Baureihe, die Löcher auf dem Gaming-Markt zu stopfen. Die CMP-Reihe ist nämlich nicht fürs Gaming konzipiert worden und stünde damit ausschließlich der Mining-Welt zur Verfügung.

Die CMP-Karten gelten aber selbst aus der Sicht vieler Gamer als äußerst fragwürdig. Bislang ist es oft der Fall gewesen, dass Grafikkarten nach dem Gebrauch weiterverkauft wurden. Ein Spieler holt sich eine neue Hardware und verkauft die alte Karte günstig weiter. Dies ist bei den CMP-Modellen kaum möglich. Wahrscheinlich würden viele dieser Grafikkarten einfach in die Tonne wandern. So wäre neben dem enorm hohen Stromverbrauch auch eine weitere Umweltbelastung geschaffen.

Trotz neuer Umsatzrekorde bleibt der Engpass erhalten. Man wird also weiterhin auf eine gute Idee aus dem Hause Nvidia hoffen müssen.

Bis dahin heißt es wohl weiterhin: Warten, warten, warten.

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on reddit
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge