Nach Auftritt bei Sido – Tanzverbots neuer Song
Foto: Youtube | Tanzverbot

Nach Auftritt bei Sido – Tanzverbots neuer Song

Uhr
Marc Wegerhoff
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Share on print
Print
Facebook
Twitter
WhatsApp

Der Youtuber Tanzverbot hat am Sonntagabend seinen neuen Song „Die Wahrheit“ veröffentlicht. Er hatte diesen einige Tage zuvor bereits bei Sido im Angelcamp performt.

Wer ist Tanzverbot?

Kilian Heinrich, wie der deutsche YouTuber mit bürgerlichem Namen heißt, veröffentlicht auf seinem Kanal Tanzverbot Videos in den Bereichen Vlogs und Lifestyle. Er wurde bekannt durch Videos über seine schlechte Ernährung, ungepflegtes Aussehen und Streit mit anderen YouTubern.

Er macht jedoch auch Rap und tanzt dabei mit einem außergewöhnlichen Style aus der Reihe!
Bisher hatte er zwei Songs – „Mein Leben“ und „Realtalk“ – veröffentlicht. Beide waren ein Erfolg und kamen mit 2 und 3 Millionen Klicks gut beim Publikum an.

Er selbst bezeichnet seine Musik als „No Sense Rap“. Die Texte bestehen hauptsächlich aus beliebig aneinandergereihten Silben ohne großen Zusammenhang und Sinn. Großer Wert auf starke Texte wird hier nicht gelegt.
Hier eine Textzeile aus dem Song „Mein Leben“ als Beispiel:
„Kene mala wey for, nema lene way sor“

Allerdings kann er trotzdem mit einem starken Flow und auch mit Reimen überzeugen. Seine Community feiert die Songs.

Rekordverdächtiger Auftritt bei Sido im Angelcamp

Nachdem Tanzverbot einmal im „Zuhause mit Sido“ Stream, der während des Corona-Shutdowns jeden Freitag stattfand, zu Gast war, entwickelte sich zwischen der Rap Legende Sido und dem YouTuber eine tiefe Freundschaft. So konnte man auf Instagram verfolgen, wie die beiden immer mehr zusammen unternahmen und Sido Tanzverbot sogar seinen Mercedes S63 AMG für eine Woche lieh, während er selbst auf Tournee war und Autokino-Konzerte spielte.

Nun war Kilian auch bei Sido im Angelcamp, das per Twitch Stream übertragen wurde, zu Gast und hat dort seinen neuen Track vor etwa 200.000 Zuschauern live performt – eine rekordverdächtige Zahl!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Camp war ein großes Ereignis in der deutschen Streaming-Szene und brach Rekorde. Mit bis zu 300.000 Zuschauern gleichzeitig erreichte es eine Zahl, die noch kein Deutscher Streamer geschafft hat.
Teilnehmer des Angelcamps waren neben Sido auch Manny Marc von den Atzen, der Streamer Kossi und der YouTuber Sascha Hellinger, besser bekannt als Unsympathisch TV. Besuche von verschiedenen Prominenten (z.B. Pietro Lombardi, Montana Black, …), die jeweils kurz zu Gast waren, ließen die Zuschauerzahlen immer wieder stark aufflammen.

Tanzverbot performte seinen neuen Song so in Gesellschaft mit einem der erfolgreichsten deutschen Rapper, und auch mit den Atzen, welche später noch im Camp auftraten. Der Auftritt bot ein tolles Bild: Der YouTuber rappte auf einer in der Natur aufgebauten Bühne seinen neuen Song und am DJ-Pult hinter ihm stand der Rapper Sido, der für Stimmung sorgte.

Nun ist der Song auch auf YouTube verfügbar

Nach dem Auftritt im Angelcamp hat Tanzverbot den Song auch veröffentlicht und man kann den Song nun auf seinem YouTube Kanal anhören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Titel des Songs „Die Wahrheit“ ist besonders unterhaltend, da sich bei Tanzverbots Musik viele über den fehlenden Inhalt lustig machen. Mit ironischen Bemerkungen, wie „Gut, dass dieses Thema endlich jemand anspricht“ machen sich Fans darüber lustig, dass seine Texte keinen tieferen Sinn besitzen. Auch seine zwei alten Songs „Mein Leben“ und „Realtalk“ besitzen ähnlich ironische Titel, die im Kontrast zum eigentlichen Song stehen und echte Unterhaltung bieten.

Tanzverbot selbst zeigte sich in seiner Instagram-Story sehr stolz und dankbar, dass er die Chance bekam, seinen Song vor einem solch großen Publikum zu performen. Mit mittlerweile bereits 3 veröffentlichten Songs hat sich der YouTuber schon einen Namen in der Rap-Szene gemacht.
Ob er wohl in Zukunft noch weitere Songs veröffentlichen wird?

Auch ob Tanzverbot den Song bei Streaminganbietern veröffentlichen wird ist noch unklar. Viele seiner Fans hatten sich dies in den Kommentaren unter dem Video gewünscht.

Das sagt die Community zu dem Song

Unter dem neuen YouTube Video folgten teilweise sehr amüsante Reaktionen der Zuschauer auf Tanzverbots neuen Track.

Mit Kommentaren, wie

„Sko he heleminasiko….Gänsehaut..“,

„Wie ich versuche in Google ein Lied zu suchen dass ich irgendwo gehört habe“

oder
„When he said: „Sca Nae ene nasico“ I really felt that“

versuchten die Fans, sich ironisch über den einzigartigen Rap Style von Tanzverbot lustig zu machen.

Insgesamt war die Resonanz auf den Song jedoch sehr positiv und der Release ein voller Erfolg.
Fast eine halbe Million Klicks und 77.000 Likes nach nur einem Tag zeigen, welche Community hinter dem YouTuber steht.