Im Home-Office wohlfühlen? So gelingt es

Im Home-Office wohlfühlen? So gelingt es

Immer mehr Menschen verbringen ihren Arbeitsalltag in den eigenen vier Wänden. Bei einer 40-Stunden-Woche sollte unser Home-Office somit einladend sein und vor allem unsere Produktivität steigern. Ein Stichpunkt ist hier Ergonomie. Denn wer den ganzen Arbeitstag vor seinem Bildschirm sitz, sollte hierauf besonders acht geben. Wichtig ist die richtige Höhe des Schreibtisches und des Schreibtischstuhls.

Besonders hilfreich sind höhenverstellbare Schreibtische. So können Meeting im Stehen absolviert werden, was die Durchblutung und infolgedessen die Konzentration steigert. Die richtige Höhe ist auch beim Monitor zu beachten. Die oberste Kante des Monitors sollte dabei auf Augenhöhe sein. Um die richtige Höhe einstellen zu können, helfen Monitorhalterungen. Diese helfen somit nicht nur bei der Ergonomie, sondern sehen dabei auch noch richtig gut aus, wie dieser Monitorhalterung Vergleich zeigt.

Ordnung schaffen und Ablenkungen vermeiden

Wenn wir uns über die ergonomische Ausrichtung unseres Schreibtisches keine Sorgen mehr machen müssen, sollte es um die Dinge auf unserem Schreibtisch gehen. Hier empfiehlt es sich auf eine kabellose Maus sowie Tastatur zu setzen. Jegliches Kabel, welches vermieden werden kann, schafft mehr Ordnung auf dem Schreibtisch. Für zusätzlich Ordnung schaffen Desk Organizer. Hier können Stifte oder Dinge, die täglich gebraucht werden, gelagert werden.

Weniger häufig benutze Dinge sollten hingegen nicht auf dem Schreibtisch gelagert werden. Hierfür eigenen sich Pegboards oder Wandregale. Wichtig hierbei: Jedes Teil hat seinen vorgesehenen Platz. So vermeiden wir langes Suchen und unnötigen Stress.

Poster und Pflanzen runden das Home-Office ab

Zu guter Letzt sollte ein gewisser persönlicher Touch nicht fehlen. Poster mit Motiven, die einem etwas bedeuten oder eine gewisse Botschaft in sich tragen, schaffen Fokus. Hier kann es ein Foto eines berühmten Sportlers, ein Spruch oder ein Landschaftsbild sein. Wichtig ist, dass es eine bestimmte Wirkung auf uns hat.

Pflanzen geben dem Home-Office eine wohnliche Atmosphäre. Neben dem optischen Argument können Pflanzen eine große Bedeutung zugesprochen werden. Die Schwiegermutterzunge entfernt beispielsweise über 100 Schadstoffe aus der Luft. Hierunter sind Chloroform und Kohlenmonoxid hervorzuheben.

Wohlfühlen und produktiv sein

Am Ende geht es darum, dass du dich wohlfühlst. Die vorangegangenen Tipps sind nur einige Tipps, die du beachten solltest. Mit ihnen schaffst du dir aber bereits einen Arbeitsbereich in deinen eigenen vier Wänden, an dem es Spaß macht zu arbeiten. Sorge für Ergonomie, Ordnung und bringen deinen eigenen Touch rein. So gelingt es dir länger fokussiert zu sein. Zudem wirst du dich jeden Morgen freuen, dich an deinen Schreibtisch zu setzen.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge