In Höchstgeschwindigkeit zum guten Zweck

In Höchstgeschwindigkeit zum guten Zweck

Nicht erst seit gestern wissen wir, Gamer helfen und spenden sehr gerne. Auch die Speed-Runner Szene war dieser Tage wieder nicht untätig und zockte für einen guten Zweck.

Jedes Jahr findet das „Games Done Quick“-Event statt und sammelt Donations in Millionenhöhe.

Vom 4. bis zum 11. Juli sprinteten die Spieler durch verschiedene Games und wurden dabei von den Zuschauern auf den üblichen Kanälen wie YouTube und Twitch angefeuert und beobachtet.

Normalerweise ist das Event auch mit Studiozuschauern zu sehen, doch durch die Corona-Pandemie musste dieser Part auch dieses Jahr leider ausfallen.

(Fast) Neuer Rekord nicht nur in Sachen Zeit

Natürlich geht es beim Speedrun um Schnelligkeit und das noch so kleine bisschen Zeit spielt dabei eine Rolle. In neuen und alten Spielen wollen alte Rekorde gebrochen und neue aufgestellt werden. Doch dieses Mal wurde eine ganz andere Hürde genommen. Das diesjährige Event erspielte sich nämlich eine Summe von über 2,89 Mio. Dollar.

Für die Veranstalter ein voller Erfolg, denn zuletzt waren die Spenden etwas zurückgegangen. Daher von unserer Seite: Chapeau und Hut ab!

Einziger, wenn auch kleiner, Wermutstropfen dabei war, dass die Rekordsumme von 2019 nur ganz knapp verfehlt wurde. Vor zwei Jahren waren es knapp über 3 Millionen US-Dollar.

Was auf dem Programm stand

Speedruns haben in den letzten Jahren ordentlich an Popularität zugelegt. Die Szene wächst und zieht eine ganze Menge an Aufmerksam auf sich.

So standen dieses Jahr neben Pokemon und Super Mario 64, weitere namhafte Vertreter auf dem Spielplan.

Lemura schloss Dragon Age: Inquisition in 34 Minuten statt über 100 Stunden ab.

Blaidan trieb den Begriff Speedruns auf die Spitze. Im enorm schnellen Spiel Ghostrunner, schoss dieser nach gerade einmal 38 Minuten durchs Ziel.

Aber auch Kuriositäten wurden gezeigt. Havrd zeigte uns wie man in GeoGuessr innerhalb von Sekunden und Minuten bestimmte Orte auf der Welt findet. Beeindruckend!

 

Man darf gespannt sein was im kommenden Jahr auf der Liste der Spiele stehen wird. Wir wünschen uns jedenfalls einen neuen Spendenrekord!

 

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge