Nachtrag zum Hackerangriff auf Apex

Nachtrag zum Hackerangriff auf Apex

Foto: Titanfall

Vor wenigen Tagen berichteten wir über den Zwischenfall bei Respawn. Eine Gruppe von Hackern legte das Matchmaking von Apex Legends komplett lahm.

Der Aufschrei, der dabei durch die Community ging, war enorm. Die Aktion war ein Protest gegen den Verfall von Titanfall, sowohl des ersten als auch zweiten Teils.

Man wollte Aufmerksamkeit erregen, um auf die Missstände hinzuweisen. Tatsächlich sogar mit Erfolg…teilweise.

Respawn reagierte aufgebracht und natürlich ohne jegliche Nachsicht für den Hackerangriff. So würde sich gewiss nichts ändern, ihnen seien bisweilen die Hände gebunden.

Seit Monaten schon leidet Titanfall unter Hacks, Bugs und ähnlichen Umständen, sehr zum Frust der Spieler. EA und Respawn würden zu wenig reagieren und handeln, so die Meinung der Fans.

Nun meldet sich ein Entwickler zu Wort und sorgt für Fassungslosigkeit.

Kommunikation zwischen Community und Entwicklern

Jason Garza meldete sich in einem YouTube-Stream zu Wort und versucht die Spielerschaft ein wenig aufzumuntern.

Man würde niemanden mit den Problemen alleine lassen und man arbeite an den Problemen. Man habe aber alle Hände voll zu tun.

So weit so gut, eine typische Phrase in der Industrie aber noch kein Grund zum Aufregen. Lediglich der folgende Zusatz lässt ein wenig Wut hochkochen in der Community:

„Die Sache ist, wir haben nur ein oder zwei Leute auf die Sache angesetzt. Alle anderen sind derzeit mit Apex Legends beschäftigt. Wir arbeiten daran, aber es braucht nun etwas Zeit.“

Zwei Leute? Die User hielten dies für einen sehr schlechten Scherz, obwohl es die Wahrheit ist. Man bedanke sich zwar für die offenen Worte, aber Hoffnung das es einen Umschwung gibt ist nahezu kaum vorhanden.

Titanfall besitzt wesentlich weniger aktive Spieler, als Apex und so ist es nicht verwunderlich, dass das Team dementsprechend kleiner ausfällt. Zwei Leute wirken dabei, aber nun mal wie ein einzelner Sandsack gegen eine gesamte Flut.

Auch um Apex machen sich die Spieler einige Sorgen. Wenn Titanfall schon dermaßen von Hackern überrannt wird, wer sagt ihnen dann, dass Apex verschont bleibt?

Wenn ein millionenschweres Unternehmen, eine Gruppe Hacker nicht in den Griff bekommt, wer garantiert dann den Käufern, dass ein weiteres Spiel mit einem blauen Auge davonkommt?

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on reddit
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge