Superfoods – Was steckt hinter dem Trend?

Superfoods – Was steckt hinter dem Trend?

Foto: Pixabay

Beinah überall im Internet liest Du das Wort „Superfood“. Doch um was es sich dabei handelt, weißt Du nicht genau. Dennoch kommst Du heute nicht drumherum, denn immer mehr Superfoods kommen auf den Markt und überzeugen durch eine hohe gesundheitliche Wirkung. Selbst der geschäftliche Bereich wird immer weiter ausgebaut. Demzufolge haben in Wien das weltweit erste rohköstliche Superfood-Restaurant sowie ein Superfood-Shop seine Tore geöffnet. Aber was steckt hinter dem Trend?

Was ist Superfood?

Bei Superfood handelt es sich um bestimmte Zutaten, Lebensmittel und andere Helfer aus der Natur, welche eine besondere Wirkung auf unseren Körper haben. Gerade David Wolfe ist einer der größten Befürworter des Trends und hat in seinem Buch die 10 beziehungsweise 17 stärksten und potentesten Lebensmittel der Welt aufgelistet. Seiner Meinung nach sind die heutigen Lebensmittel meist vitamin- und mineralienarm. Der Grund sollen ausgelaugte Böden, Monokulturen und Überzüchtung sein. Ganz im Gegensatz zu Superfoods, welche auch gerne als „antike Lebensmittel“ bezeichnet werden. Deren Aufkommen hat sich nicht verändert, weshalb diese einen besonders hohen Anteil an Antioxidantien, Mineralien, Vitaminen und anderen Nährstoffen besitzen.

Wahre Klassiker des Superfoods

Es gibt einige klassische Superfoods, welche heute in keiner Küche fehlen dürfen. Besonders die folgen drei sind sehr beliebt und überzeugen durch eine positive Wirkung auf den Körper.

Goji: Die rote Gojibeere hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erhalten, doch kommt sie schon seit Tausenden von Jahren in ihrem Ursprungsland China zum Einsatz. Die Gojibeere zählt zu einer der wichtigsten Bestandteile der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ist reich an Antioxidantien. Der Beere wird eine blutzuckerregulierende, lebensverlängernde und krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt.

Kakao: Verwechsle dieses Superfood nicht mit dem Kakao, den Du im Supermarkt kaufen kannst. Nur roher Kakao hat die besondere Wirkung. Dank Magnesium, Antioxidantien sowie vielen guten Fetten hellt Kakao die Stimmung auf, wirkt gegen Depressionen und kann Heißhunger zügeln. In süßen Gerichten verleiht Kakao ein volles Aroma.

Spirulina: Schon einmal von Spirulina gehört? Es handelt sich um eine grüne Mikroalge, welche als die „Königin der Proteine“ bekannt ist. Dank eines Eiweißgehalts von mehr als 66 Prozent übertrifft die Alge leicht Bohnen, Fleisch oder Soja. Zugleich gilt Spirulina als nährend, entgiftend, immunstärkend und antioxidativ.

Exotische Superfoods begeistern

Es gibt auch einige Superfoods, welche in unseren Gefilden vielleicht nicht so stark vertreten sind. Dennoch solltest Du darum keinen Bogen machen, denn auch diese können wahre Wunder bewirken. Ein gutes Beispiel ist die grüne Heilpflanze Aloe Vera. Sie stammt aus der Wüste und besitzt ein wässriges Gel im Inneren. Dieses ist hervorragend für Haut, Haare und den Körper. Bereits im alten Ägypten verzauberte die Pflanze. Ebenfalls sehr beliebt sind Kokosprodukte in all ihrer Vielfalt. Von Kokosöl über Kokosflocken bis zu Kokoswasser, die Nuss ist heute nicht mehr wegzudenken. Dank der hochwertigen gesättigten Fettsäuren und den guten Elektrolytwerten gilt Kokosnuss als gesunder Wegbegleiter. Eher ungewöhnlich ist Hanf. Die grüne Pflanze wird nicht nur wegen ihrer berauschenden Wirkung eingenommen, sondern die eigentliche Pflanze ist als Superfood bekannt. Das Omega-3-Fettsäurenprofil kommt Deinem Nervensystem zugute und kann das kardiovaskuläre System fördern. Dabei ist Hanf vielseitig einsetzbar, wie als Milch, Mehl, Proteinpulver oder als Zugabe im Müsli.

Aufpassen: Werbefalle

Superfoods klingen wunderbar und sicherlich kannst Du damit Dein Leben und Deine Gesundheit bereichern. Doch pass auf, wenn Du Superfood kaufen möchtest. Anders als bei der Bezeichnung „Bio“, ist der Begriff „Superfood“ vom Gesetz nicht geschützt oder geregelt. Das bedeutet, jeder könnte seine Produkte heute als Superfood bezeichnen. Aus diesem Grund musst Du beim Einkaufen aufpassen, denn gerne wird der Begriff als Werbefalle genutzt. Insofern wird ein Produkt beworben, welches aber keine besondere Wirkung zeigt. Um solcher Geldverschwendung aus dem Weg zu gehen, kannst Du vorher die Meinungen von anderen Käufern abrufen. Damit erhältst Du wahres Superfood.

Foto: Pixabay
Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge