Vom Spiel zum Film. Netflix bekommt einiges an neuen Serien (Teil 1)

Vom Spiel zum Film. Netflix bekommt einiges an neuen Serien (Teil 1)

Foto: Pixabay

Wie jedes Jahr sorgt Netflix mal wieder für reichlich Neuankündigungen, mehr als ein Dutzend Videospielumsetzungen gehen 2021 und 2022 an den Start.

Wir nehmen uns ein paar dieser Ankündigungen vor und informieren euch über die wichtigsten Daten.

Hinweis der Redaktion: Nicht jeder Release ist in Stein gemeißelt, wir tragen für euch alle brauchbaren Informationen zusammen.

The Division

Start: Bislang kein Datum

Bekannte Gesichter: Rawson Marshall Thurber (Skyscraper) als Regisseur, Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain in den Hauptrollen

Story: Das ganze lehnt sich an sein Spielevorbild an und auch hier kämpft man in New York ums Überleben, nachdem ein Virus sich breit gemacht hat und für Chaos und Anarchie sorgte.

Anschließend soll eine Polizeispezialeinheit namens „Division“ in diese Hölle vordringen, um Zivilisten aus der brenzligen Lage zu befreien.

Wissenswertes: Eigentlich sollte der Regisseur von Deadpool 2, David Leitch die Leitung übernehmen, aufgrund von Terminkonflikten musste er aber die Regie aufgeben. Als Produzent bleibt Leitch aber weiterhin erhalten.

 

Assassin´s Creed

Start: Unbekannt

Bekannte Gesichter: Jason Altman und Danielle Kreinik als Executive Producer

Story: Leider wissen wir bislang noch nichts über den Inhalt der Serie, ob man die Handlung einer der Spiele aufgreift oder gar was Eigenes macht, ist uns noch unbekannt.

Wissenswertes: Ubisoft und Netflix halten sich die Optionen offen, eventuell noch weitere Serien zu der Spielereihe zu entwickeln, sowohl Animation als auch Anime wäre dabei nicht ausgeschlossen.

 

Resident Evil_ Infinite Darkness

Start: 2021

Bekannte Gesichter: Hiroyuki Kobayashi, TMS Entertainment, Quebico

Story: Neben Kinofilm und einer Live Action Serie werden wir mit einer CGI-Serie beglückt und das wohl noch in diesem Jahr. Die Story dreht sich dieses Mal um Claire Redfield und Leon S. Kennedy, dem Gespann aus Resident Evil 2.

Die Geschichte selbst ist nach Resident Evil 4 angesiedelt, leider liegen uns sonst noch keine weiteren Infos zum jetzigen Zeitpunkt vor.

Wissenswertes: Infinite Darkness wäre im Übrigen der vierte CGI Film aus dem Resident Evil Universum. Schon 2008 kam Degeneration auf dem Markt, gefolgt von Damnation 2012 und Vendetta 2017. Leon S. Kennedy kam in diesen Filmen meistens zum Einsatz, aber auch Claire Redfield, Ada Wong und Rebecca Chambers waren schon in den CGI Filmen vertreten.

 

Resident Evil

Start: Unbekannt

Bekannte Gesichter: Andrew Dabb (Supernatural), Robert Kulzer (Resident Evil), Brownen Hughes (The Walking Dead)

Story: Wer hier einen direkten Bezug auf die Videospiele erwartet wird leider enttäuscht werden, denn mehr als eine inspirierte Serie wird es nicht werden. Viel mehr geht es um die beiden Töchter von Albert Wesker und wird in verschiedenen Timelines stattfinden.

Wir wandeln durch das 2022 utopische Racoon City und das endzeitliche London im Jahre 2036, während der Schurke aus den Videospielen Albert Wesker hier als liebevolle Vater auftreten wird. Dennoch liegt über allem der Mantel der „dunklen Vergangenheit“.

Die Umbrella Corp. Ist in diesem Setting nicht unser bekanntes Biowaffen-Unternehmen, sondern hat sich in der Postapokalypse verstaatlicht. Anfang arbeiten die beiden Töchter noch zusammen, um ihrer Bestimmung entgegenzutreten, hinterher wird Jade auf sich alleine gestellt, der Ursache für die Katastrophe, auf den Grund gehen müssen

Wissenswertes: Auch ein Kinofilm zu Resident Evil ist geplant, der ersten beiden Hauptteile der Spieleserie aufgreift. Die Regie wird Johannes Roberts (47 Meters Down) übernehmen und auch der komplette Cast ist bereits mit namenhaften Schauspielern gefüllt worden.

 

The Witcher – Zweite Staffel

Start: Ende 2021/Anfang 2022

Bekannte Gesichter: Lauren S. Hissrich, Henry Cavill, Freya Allen, Anya Chalotra

Story: Wieder einmal wird die Serie Bezug auf die Bücher und nicht auf die Videospiele nehmen. Allerdings haben wir mit Henry Cavill einen waschechten Nerd dabei, der selbst die Witcher Reihe liebt und verfolgt.

Die zweite Staffel wird nahtlos an die erste anknüpfen und wir können uns auf die Festung Kaer Morhen freuen, hier warten auch schon Geralts Gefährten.

Vesemir (Kim Bodnia), Coen (Yasen Atour), Lambert (Paul Bullion) und Eskel (Basil Eidenbenz) ergänzen das Team um den Hexer von Riva. Auch Ciri werden wir in der zweiten Staffel sehen und wer weiß welcher Trupp sich in Gang setzen wird, um Yennefer aus den Klauen Nilfgaards zu befreien.

Wissenswertes: Auch am Witcher geht die Pandemie nicht spurlos vorbei und durch Verletzungen aufseiten von Henry Cavill, mussten die Produktionsarbeiten immer wieder unterbrochen und verschoben werden. Da ist der Releasetermin derzeit noch relativ unklar.

 

The Witcher – Blood Origin

Start: Sommer 2022

Bekannte Gesichter: Lauren S. Hissrich, Declan De Barra, Jodie Turner Smith

Story: 1200 Jahre vor Geralts Erscheinen spielt dieses Prequel und beleuchtet die Hintergründe der gesamten Hexergemeinschaft. Mit ein bisschen Glück wird auch etwas mehr über die Sphärenkonjunktion erzählt werden, welche für die Verschmelzung von Monster, Menschen und Elfen verantwortlich war. Jodie Turner-Smith nimmt die Rolle von Eile „die Lerche“ Lithe ein. Hierbei handelt es sich um eine Elitekriegerin mit ganz bezaubernder Stimme, welche ihren Clan verlässt und auch ihre Stellung als Leibwächterin der Königin aufgibt um als Bardin durch die Lande zu ziehen.

Wissenswertes: De Barra und Hissrich arbeiten auch bei der Witcher Serie um Geralt zusammen und werden auch hoffentlich hier ein spektakuläres Machwerk abliefern.

 

The Witcher: Nightmare of the Wolf

Start: 2021

Bekannte Gesichter: Lauren S. Hissrich, Studio Mir

Story: Der Anime soll das Prequel zur Netflix-Serie sein und dieses Mal steht Geralts alter Mentor, Vesemir im Mittelpunkt. Viel mehr ist bislang leider noch nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen, dass wir mehr über den jungen Vesemir erfahren dürften.

Wissenswertes: Die Leitung der Serie wird die Showrunnerin der Netflix-Serie The Witcher übernehmen, Lauren S. Hissrich. Zusammenarbeiten wird sie mit dem koreanischen Studio Mir, die uns von der Serie The Legend of Korra bekannt sein sollten.

 

Foto: Pixabay
Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge