Weiße Weihnachten mit Fantasy

Weiße Weihnachten mit Fantasy

Foto: Sandra Ludewig
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter

Fantasy zaubern Weihnachtsstimmung mit ihrem neuen Weihnachtsalbum. Live geht für Martin und Freddy gerade nichts, dafür haben sie nach dem Sommeralbum „10.000 bunte Luftballons“ jetzt auch neue Musik für den Winter produziert.   Jetzt heißt es „Weiße Weihnachten mit Fantasy“. Auf dem zweiten Weihnachtsalbum befinden sich  neue Weihnachtslieder, Klassiker und Cover-Versionen. vom Kuss für den…

Fantasy zaubern Weihnachtsstimmung mit ihrem neuen Weihnachtsalbum. Live geht für Martin und Freddy gerade nichts, dafür haben sie nach dem Sommeralbum „10.000 bunte Luftballons“ jetzt auch neue Musik für den Winter produziert.

 

Jetzt heißt es „Weiße Weihnachten mit Fantasy“. Auf dem zweiten Weihnachtsalbum befinden sich  neue Weihnachtslieder, Klassiker und Cover-Versionen. vom Kuss für den Schneemann bis zur Frage nach Silvester geht es durch die stimmungsvolle Zeit. Im trüben Corona-Winter bestimmt nicht nur für mich ein Lichtblick.

Ich hab den Schneemann geküßt“ eröffnet das Album mit kalten Lippen und viel Sehnsucht. Einer der neuen Weihnachtstitel im typischen Fantasy-Sound.

Weiter geht es mit dem meistgespielten Weihnachtssong aller Zeiten – „Last Christmas“, dieses Mal in der deutschen Version „Letzte Weihnachten“.

Wer spielt für mich den Weihnachtsmann? Keine Ahnung! Fantasy haben allerdings jemand, dem sie versprechen: „Ich spiel für dich den Weihnachtsmann“.

Klassiker gibt es auch im Fantasy-Sound, „Kling Glöckchen, klingelingeling“ und „Ihr Kinderlein kommet“.

Herzzerreißend ist die Geschichte zu „Weihnachten ist niemand gern alleine“, wo der Junge den einsamen Bettler zu Weihnachten einlädt. Weihnachten ist das Fest zu dem man die Einsamen einladen sollte.

Das Chaos in den meisten Haushalten an Weihnachten beschreibt „It’s Christmas everywhere“ sehr gut. Moderner Song – Fantasy mal anders.

Zu Weihnachten darf ein Song nicht fehlen: „In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski, den es schon so viele Jahre gibt und den jedes Kind auswendig kann. Der passt auch gut zu Freddy und Martin.

Mit „Fröhliche Weihnacht überall noch ein Klassiker“, danach die Frage „Was machst du an Silvester“. Das ist mein Lieblingssong auf diesem Album.

Online gibt es noch zwei Bonustitel mit „Der kleine Trommler“ und „Ich fahr Weihnachten nach Hause.“ Zwei weitere Klassiker im Fantasy-Sound!

In diesem schweren Jahr freue ich mich umso mehr über neue Musik, weil es leider die einzige Kommunikation zwischen Künstlern und Fans ist. Ich werde mir mit diesen Songs auf jeden Fall Weihnachten versüßen.

Ich freue mich, dass Fantasy im Corona-Jahr gleich zweimal mit neuen Songs überrascht haben und sichere mir bald Tickets für die kommende Tour. Die sollten wir nicht versäumen, wenn wir uns endlich wiedersehen dürfen.

 

 

Ute Brüning
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
WhatsApp
Facebook
Twitter
Ute Brüning
Redakteurin
Schlager das war immer meine Musik. Bereits als Kind habe ich die ZDF-Hitparade und ihre Matadore geliebt und diese Liebe hält bis heute. Chris Roberts und Bernd Clüver waren meine ersten Idole, später kamen dann Christian Franke und Andreas Martin dazu.
Mehr von Fezz.TV

Deprecated: jquery-slick ist seit Version 2.7.0 veraltet! Benutze stattdessen Swiper. in /www/htdocs/w01b1547/2021/wordpress/wp-includes/functions.php on line 5049

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Facebook Page Plugin zu laden.

Inhalt laden

Beiträge bei Fezz.TV