Rezept für ein simplen Kartoffelsalat mit nur 3 Zutaten, der jeden schmeckt

Rezept für ein simplen Kartoffelsalat mit nur 3 Zutaten, der jeden schmeckt

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Einige Menschen essen zu Heiligabend Kartoffelsalat mit Bockwürstchen und wieder andere essen lieber einen saftigen Braten mit Klößen und einer leckeren Soße. Das ist in jeder Familie unterschiedlich und das hat nicht unbedingt damit was zu tun, wie viel Geld die Menschen für das Weihnachtsgericht zur Verfügung haben oder ob sie Kochen können, sondern eher liegt es daran, dass es bei vielen Familien einfach der Brauch ist, zu Weihnachten Kartoffelsalat mit Bockwürstchen auf den Tisch zu stellen.

Es gibt jedoch so viele verschiedene Rezept für Kartoffelsalate und jeder macht und mag am liebsten seinen eigenen Kartoffelsalat, den er schon seit Jahren kennt. Viele kennen das Familien-Rezept von der eigenen Mutter und die kennt ihr Rezept für den leckersten Kartoffelsalat von ihrer Mutter und immer so weiter. So wird das Rezept immer weitergegeben und vererbt.

Kartoffelsalate gibt es allerdings nicht nur zu Weihnachten, sondern auch im Sommer zum Grillen ist das eine perfekte Beilage zum Fleisch oder zur Bratwurst und auch auf Geburtstage steht oft ein Kartoffelsalat mit auf dem Buffettisch, denn diese Salatmischung schmeckt nicht nur gut und jeden, sondern sie macht auch noch richtig satt und ist schnell hergestellt.

Für das Rezept von unseren Familien-Kartoffelsalat benötig man nur 3 Zutaten und somit ist der Salat auch recht günstig im Einkauf und im Handumdrehen zubereitet. Man kann ihn sofort und noch lauwarm genießen oder aber auch gekühlt und am nächsten Tag, wenn er richtig durchgezogen ist, sich schmecken lassen, denn dann mundet er sogar noch viel besser, wenn alle Zutaten eine Weile geruht haben und die Gewürze eingezogen sind.

 

 

 

 

 

Für die Herstellung meines Kartoffelsalats benötigt man folgende Zutaten:

  • 2,5 kg Kartoffeln
  • 10 kleine oder 5 große Gewürzgurken
  • ein Schuss Sud von den Gewürzgurken
  • 500g Mayonnaise
  • TK-Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

 

 

Zuerst schält man alle Kartoffeln und schneidet sie in Würfel, dann setzt man einen großen Topf mit Salzwasser auf, wo die Kartoffeln solange drin Kochen, bis sie gar, aber noch bissfest sind, denn sie dürfen für den Kartoffelsalat nicht zu weich gekocht werden, da sie sonst zu schnell zerfallen und rummatschen.

Solange die Kartoffeln Kochen, nimmt man sich ein Schneidebrett und schneidet die Gewürzgurken in sehr kleine Stückchen, diese gibt man dann in eine größere Schüssel, wo dann auch noch die Mayonnaise und die TK-Zwiebeln mit hineinkommen.

Die Zutaten aus der Schüssel kann man mit Salz und Pfeffer, sowie mit dem Sud der Gewürzgurken vorsichtig Abschmecken und Vermischen und sobald die Kartoffeln fertiggekocht sind, lässt man sie in einem großen Sieb vom Wasser abtropfen und dann gibt man sie auch mit in die große Schüssel, wo man dann alle Lebensmittel langsam und behutsam mit einender vermengt.

Den fertigen Kartoffelsalat kann man nun nochmal richtig Abschmecken und Nachwürzen und anschließend warm verzehren und genießen, wenn man es nicht mehr abwarten kann.

Aber man könnte ihn auch erst richtig abkühlen lassen und sollte die Mayo währenddessen zu sehr einziehen, wäre es vom Vorteil, wenn man noch einmal etwas Gurkensud eingießt und alles erneut umrührt, denn so bekommt der Kartoffelsalat noch einmal die richtige Cremigkeit, die er braucht.

Im Anschluss wäre der leckere und einfache Kartoffelsalat fertig für den Weihnachtsesstisch oder für andere Veranstaltungen zum Portionieren. Guten Appetit!

 

 

Tipps:

  • Wer mag kann auch noch hart gekochte Eier mit in den Salat geben.
  • Mit frischen oder TK-Kräutern schmeckt der Salat noch viel aromatischer, probiert es am besten selbst einmal aus, was euch am besten mundet.
  • Wer mag kann unter dem Kartoffelsalat auch frischen oder TK-Knoblauch mischen, aber da das nicht jedem schmeckt, muss man es für sich und seine Gäste selbst entscheiden.
  • Wer gerne etwas fleischiges mit im Salat hätte, könnte Bockwürstchen klein schneiden und mit untermischen oder aber auch Hähnchen- oder Putenbruststückchen. Selbstverständlich wären auch Fleischwurstwürfel oder kleine Hackbällchen möglich, jeder so wie er oder sie es gerne mag.

 

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelle Beiträge