Rezept für Sauerkraut mit Hähnchenkassler und Kartoffeln

Rezept für Sauerkraut mit Hähnchenkassler und Kartoffeln

Nicht jeder mag Sauerkraut, obwohl man ihn in vielen Varianten und in verschiedenen Gerichten mitverarbeiten kann. Man kann das Sauerkraut zum Beispiel mit Zwiebeln und Speck schmoren, bis er eine bräunliche Farbe erhält und ihn dann einfach so servieren, oder man kann mit Sauerkraut verschiedenen Aufläufe herstellen, womit der Auflauf eine besondere Note erhält, oder man kocht das Sauerkraut nur kurz ab und legt ihn dann als Beilage zu einem Gericht mit auf dem Teller.

Bei so viel Auswahl an Gerichten, die man mit Sauerkraut herstellen kann, sollte eigentlich für jeden was dabei sein, was ihm schmeckt. Heute zeige ich Euch einmal mein Rezept mit Sauerkraut und man benötigt dafür nur 3 Hauptzutaten, um alle in der Familie mit einem köstlichen Gericht satt zubekommen.

 

Man benötigt:

  • Sauerkraut (aus der Dose oder aus der Tüte)
  • Hähnchenkassler
  • Kartoffeln
  • Zwiebeln (ruhig TK)
  • Paprikapulver Edelsüß
  • Salz und Pfeffer

 

Zuerst legt man das Sauerkraut in einen großen Topf mit Deckel und schmort ihn mit etwas Öl an (der Deckel sollte dabei auf dem Topf liegen). Ab und zu nimmt man den Deckel herunter und rührt das Sauerkraut um, damit er nicht anbrennt.

In der Zwischenzeit schält man die Kartoffeln und schneidet diese in kleine Würfel, bevor man sie in einem Topf mit kochendem Salzwasser gibt. Danach kann man den Kassler in Würfel schneiden und solange zur Seite stellen. Wenn die Kartoffeln nach ca. 12 Minuten fertiggekocht sind (sie sollten nicht zu weich werden), gießt man das Wasser ab und man stellt auch die fertigen Kartoffeln so lange zur Seite, bis sie benötigt werden.

           

Nach ca. 30 Minuten gibt man die Zwiebeln mit zu dem Sauerkraut und man lässt sie etwas mit schmoren, falls es nötig ist, gibt man noch etwas Öl mit in den Topf. Sobald das Sauerkraut nach einer Weile vor sich hin schmoren die gewünschte braune Farbe erhalten hat, kann man ihn mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver Würzen und alles noch einmal miteinander vermengen, danach gibt man den leckeren Kassler dazu und lässt auch ihn eine Zeitlang mit im Topf schmoren.

          

Am Ende kommen noch die Kartoffeln hinzu und auch die dürfen noch ein paar Minuten mit im Topf braten, bevor man alles schick auf einem tiefen Teller anrichtet und dann seiner Familie serviert.

 

Tipps:

  • Anstatt Hähnchenkassler kann man natürlich auch Schweine oder Putenkassler verwenden.
  • Wenn man kein Kassler mag, könnte man auch das Gericht einfach mit Speck verfeinern.
  • Für Vegetarier kann man die Fleisch Optionen auch ganz weglassen und eine Alternative dazu auswählen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on reddit
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge