Dinge die eine Beziehung kaputt macht und die Gefühle füreinander zerstört

Dinge die eine Beziehung kaputt macht und die Gefühle füreinander zerstört

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Auch wenn eine Beziehung perfekt zu seien scheint und man wie füreinander bestimmt und geschaffen ist, können bestimmte Dinge sie zerstören und kaputt machen. Dabei geht es nicht nur um kleine Sachen, die mal schieflaufen oder einen Streit, sondern eher die Dinge und Geschehnisse, die regelmäßige Verhaltensweisen und schon negative Muster aufweisen.

Man sollte auf bestimmte Dinge in einer Beziehung achten und wenn sie einem Auffallen sofort darüber sprechen, sie anders machen und an sich und der Beziehung arbeiten, denn sonst ist sie schneller kaputt als man es vielleicht möchte.

 

Diese Eigenschaften, Charakterzüge und Verhaltensweisen können Beziehungen kaputt machen und die Liebe zueinander zerstören:

  • Zynismus gegenüber dem Partner: Man sollte das nicht mit Sarkasmus verwechseln, zwar kann man mit Sarkasmus auch Salz in Wunden streuen, aber meistens ist diese Art lustig und unterhaltsam gemeint. Im Gegensatz zu zynischen Kommentaren, denn in einer Beziehung sollte man dort lieber aufpassen, was man so sagt, dieses Verhalten kann nämlich mitunter großen Schaden anrichten und verletzend wirken und rüberkommen. Wenn der eigene Partner einen immer grausam verspottet und nicht für voll nimmt, fühlt man sich in einer Beziehung schnell verachtend und respektlos behandelt. Das führt dann im schlimmsten Fall dazu, dass der verletzte Partner sich abwendet und dicht macht. Damit das jedoch nicht passiert, sollte man sich in einer Beziehung immer respektvoll behandeln und miteinander umgehen und vor allem sollte man die Grenzen des anderen respektieren und nicht überschreiten.

 

  • Kritisieren in Dauerschleife: Wenn das Kritisieren zu oft vorkommt, fragt man sich irgendwann nur noch, ob man überhaupt etwas richtig machen kann. Wer sich diese Frage in einer Beziehung stellen muss, wird vom eigenen Partner definitive viel zu oft kritisiert und verbessert. Natürlich kann Kritik hin und wieder mal sinnvoll sein, doch ständig und täglich hören zu müssen, was man falsch und besser machen könnte, wenn an einem immer nur rumgenörgelt und Kritik ausgeübt wird, zerstört das auf Dauer nur eine eigentlich intakte Beziehung. Denn auch das Verhalten hat etwas mit Wertschätzung und Respekt gegenüber dem eigenen Partners zu tun, was bei ständiger Kritik nicht mehr rüberkommt. Falls man Probleme mit seinem Partner hat, sollte man diese ansprechen und seine Meinung möglichst einfühlsam mitteilen und rüberbringen, denn nur so geht man respektvoll miteinander um und man kann dennoch sagen, was einem stört. Wer nicht immer nur kritisieren möchte, könnte es stattdessen auch mal mit Wünschen äußern versuchen, denn das kommt beim Partner viel netter und besser an, denn vorwurfsvolle Formulierungen möchte niemand gerne oft hören.

 

  • Weglaufen ist keine Lösung: Niemand möchte gerne streiten, aber wenn es dann mal so weit ist und es zu einem Streit kommt, sollte man nicht immer nur weglaufen und den Diskussionen aus dem Weg gehen, denn das führt schneller zu einem Beziehungs-Aus, als man denkt, weil man dann nie über Probleme redet und reden kann mit seinem Partner. Man sollte sich seinem Partner auch emotional mitteilen können, damit der oder die Liebste auch merkt, dass noch Interesse besteht an der Beziehung. Die Kommunikation in einer intakten Beziehung ist eh das A und O, auch wenn man momentan vielleicht nicht reden oder streiten möchte, kann man das seinem Partner mitteilen, so könnte man vielleicht sagen: „Mir wird das gerade etwas zu viel, ich bräuchte Mal eine Pause, wir können gerne später oder morgen darüber weiterreden.“ So teilt man sich seinem Partner mit und er kann somit besser mit der Situation umgehen, anstatt man sich einfach aus allem rauszieht, ohne ein Wort zu sagen.

 

  • Schuldzuweisungen in einer Beziehung: Die Schuldzuweisungen verhalten sich so ähnlich, wie das Kritisieren am eigenen Partner. Natürlich ist es viel einfach jemanden anderen die Schuld zu zuweisen, auch wenn es manchmal vielleicht sogar gerechtfertigt ist, doch in einer schönen und liebevollen Beziehung, sollte lieber an der Lösungsfindung gemeinsam gearbeitet werden, anstatt jemanden anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben, denn das führt auf Dauer zu nichts anderen außer Streit, wenn man immer nur zu hören bekommt; „Das war Dein Fehler.“ oder „Wegen Dir ist das passiert“.  oder „Aber Du hast…“. Paare, die für immer glücklich miteinander sein wollen, sollten so etwas lieber vermeiden und eher mit folgenden Sätzen die Sachen Lösen: „Wie könnten wir es das nächste Mal lieber besser machen?“ oder „Wir sollten das nächste Mal vielleicht besser aufpassen“. Wenn man das nicht so formulieren kann, sollte man lieber gleich den Mund halten, damit kein Streit provoziert wird.

 

Man sollte in seiner Beziehung also darauf achten, wie man miteinander umgeht, damit sie auch lange hält und zudem auch beide Seiten glücklich sind in der Partnerschaft.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge