Wie trage ich am besten den Selbstbräuner auf ohne das es fleckig ausschaut?

Wie trage ich am besten den Selbstbräuner auf ohne das es fleckig ausschaut?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Wer nicht gerne in die Sonne geht oder es wegen seiner Haut auch nicht darf und wer die Sonnenbänke lieber meidet, aber dennoch gerne einen perfekten gebräunten Teint haben möchte, weil man damit einfach viel frischer ausschaut, sollte sich diese Tipps für die Anwendung eines Selbstbräuners genau anschauen und durchlesen.

Man kann bei der Anwendung von Selbstbräuner nämlich einiges falsch machen und nachher sieht man dann ziemlich gefleckt oder orange und gar nicht mehr schön aus.

Aber da im Sommer, wenn die Tops, Röcke und Hosen kürzer werden und jeder gerne einen braun gebrannten Body hätte, aber man eventuell keine Zeit oder Lust hat sich in der Sonne zu brutzeln oder man einfach nur seine Haut schonen möchte, kann man sich schnelle und schonende Abhilfe schaffen und zwar mit einem Selbstbräuner.

Doch beim Auftragen des Selbstbräuners kann so einiges schiefgehen und komische Flecken oder Streifen können dabei auftreten, aber mit diesen Tipps lassen sich diese Fehler und Probleme mühelos vermeiden.

Viele Menschen träumen von einem ebenmäßigen gebräunten Teint, doch wer dies mit zu langen Sonnenbädern egal ob in der Sonne oder auf der Sonnenbank erreichen möchte, riskiert jedoch Pigmentflecken oder einen unangenehmen Sonnenbrand und es können zudem auch noch andere Hautschäden auftreten, die auf Dauer sogar Hautkrebs verursachen können.

Die gesündere Alternative für einen schönen gebräunten Körper, ist der Selbstbräuner, den bekommt man nicht nur im Internet zu kaufen, sondern auch in der Drogerie und in einigen gutausgestatteten Supermärkten und diesen Selbstbräuner kann man sich zu Hause auch in Ruhe selbst auftragen.

Auf Dauer ist ein Selbstbräuner auch viel günstiger, als die Benutzung eines Solariums, denn wenn man einmal die Bräune erreicht hat, die man haben möchte, wird man auch im Winter nicht auf diese verzichten möchten und man geht dann auch im Winter weiter ins Solarium, was dem Geldbeutel und auch der Haut nicht gut tut.

Aus diesem Grund ist ein Selbstbräuner gar nicht mal so verkehrt, doch beim Auftragen können einige typische Fehler gemacht werden und um die zu vermeiden, helfen Dir diese 4  Tipps dabei.

 

Mit diesen 4 Tipps vermeidet man Flecken und Streifen, beim Auftragen eines Selbstbräuners:

  • Die Haut peelen vor dem Auftragen: Damit man ein perfektes fleckenfreies Ergebnis erreicht, ist es sehr wichtig, die Haut vorher optimal darauf vorzubereiten und das macht man am besten mit einem Peeling. Denn das Peeling befreit die Haut von Schmutz und abgestorbenen Hautschuppen, die dafür sorgen könnten, dass die Haut bei der Anwendung des Selbstbräuners fleckig wird. Man sollte zu einem Peeling greifen, was keine Öle enthält, weil die sonst ein Film auf der Haut hinterlassen und dieser Fettfilm verhindert dann, dass der Selbstbräuner die obere Hautschicht nicht braun einfärbt.

 

  • Man sollte das Rasieren und Eincremen nicht vergessen: Nicht nur das Peeling, sondern auch das Rasieren an den entsprechenden Hautstellen gehört zur Vorbereitung mit dazu, denn je glatter die Haut ist, desto gleichmäßiger und ordentlicher wird später das Bräunungsergebnis werden. Am besten rasiert man sich gründlich und cremt sich anschließend mit einer Bodylotion ein, damit die Haut schön weich wird.

 

  • Das richtige Einreiben: Nach dem Peeling und dem Rasieren, kann man endlich die Haut mit dem Selbstbräuner einreiben, dabei muss man aufpassen und vorsichtig sein. Am besten beginnt man damit die Bräunungscrem an den Beinen aufzutragen und man trägt das Produkt in kreisenden Bewegungen gleichmäßig auf die Haut auf. An den Stellen, wie den Ellenbogen oder den Knien, wo die Hornschicht viel dicker ist, kann es dazu kommen, dass die Braunfärbung stärker zur Geltung kommt. Aus diesem Grund ist es vom Vorteil, wenn man diese Hautpartien zuerst eincremt, damit sich das Farbergebnis am Ende nicht zu stark von den anderen Stellen unterscheidet.

 

  • Man sollte immer sparsam dosieren: Es heißt hier bei leider nicht „Viel Hilft Viel“, denn das kann sonst ziemlich in die Hose gehen, besonders die Selbstbräuner unerfahrenen Menschen sollten zunächst lieber sparsam dosieren und ihn erst einmal richtig kennenlernen und schauen, wie er auf der eigenen Haut zur Geltung kommt. Darum sollte man eher eine geringe Menge des Produktes verwenden, anstatt es direkt zu dick aufzutragen, denn sonst entstehen sehr schnell die unschönen Flecken und Streifen am Körper oder das Ergebnis kann sogar viel zu dunkel werden, was im Nachhinein auch nicht schön ausschaut. Wenn einem der Farbton zu hell ist, kann man die Anwendung auch wiederholen oder man dosiert die Menge einfach bei nächsten mal etwas höher und so kann man sich langsam an seine Wunschbräune herantasten, als es direkt gleich zu übertreiben und dann zu enttäuscht zu werden vom Ergebnis.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge