Rezept für köstliche Kokos-Plätzchen

Rezept für köstliche Kokos-Plätzchen

Jeder kennt ja die leckeren „Raffaello“-Kugeln mit der cremigen weißen Füllung, der Mandel in der Mitte und dem überzogenen Kokosmantel. Heute wollte ich Euch einmal eine schmackhafte Alternative dazu präsentieren. Dieses Plätzchen Rezept ist nicht nur in der Weihnachtzeit ein echter Gaumenschmaus, sondern man kann es sich zu jeder Jahreszeit bei einem mittags Kaffee oder Tee schmecken lassen.

 

 

Man benötigt:

  • 160g Puderzucker
  • 150g Speisestärke
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 500g Mehl
  • 250g weiche Butter
  • ca. 600g weiße Kuvertüre
  • 400g Kokosraspeln zum Wälzen
  • Mandeln (am besten geschälte)
  • 1 Ei
  • 1 EL Agaven Dicksaft oder Honig
  • 80 ml Öl

 

Als erstes gibt man die Butter, das Ei und den Puderzucker in eine Schüssel und gibt dort noch den Agaven Dicksaft und das Öl mit hinzu und vermengt nun alles gut miteinander (mit dem Knethaken oder der Hand).

 

 

Danach knetet man die Speisestärke, den Vanillezucker, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und das Mehl mitunter, bis ein schöner, weicher Teig entsteht. Sollte der Teig noch kleben gibt man einfach etwas von dem Mehl dazu.

Nun formt man aus dem fertigen Teig kleine Kugeln und drückt in die Mitte eine ganze Mandel. die gefüllten Kugeln legt man anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lässt sie dann für ca. 20 Minuten bei 160 Grad Ober/Unterhitze im Ofen backen.

 

     

 

Wenn die gebackenen Kekse vollständig abgekühlt sind, tunkt man sie in geschmolzene Weiße Kuvertüre und ummantelt sie dann mit den Kokosraspeln, die man vorher in eine Schüssel geben kann, um die Plätzchen dort besser von allen Seiten in den Kokosraspeln zu wälzen.

 

              

 

Nach dem die Plätzchen vollständig abgekühlt und die Schokolade fest geworden ist, kann man sie direkt verputzen oder für den Besuch in einem Schälchen auf den Tisch stellen.

 

 

Tipps:

  1. Wenn jemand keine Mandeln mag oder verträgt, kann man das ganze auch mit gemahlenen Haselnüssen und Ganzen Haselnüssen in der Mitte des Kekses machen.
  2. Wer mag kann natürlich auch Vollmilch oder Zartbitter Kuvertüre verwenden.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge