Rezept für selbst gemachtes fettarmes Eis mit viel Eiweiß und Smarties, nicht nur für Sportler ein echt gesunder und leckerer Nachtisch

Rezept für selbst gemachtes fettarmes Eis mit viel Eiweiß und Smarties, nicht nur für Sportler ein echt gesunder und leckerer Nachtisch

Wer mag denn schon kein Eis esse und am liebsten im Sommer, wenn einem noch richtig warm ist, doch leider ist das meiste Sahne Eis voller Kalorien und Fett und man kann aus diesem Grund davon leider nie so viel essen, wie man es gerne möchte.

Aber hier ist meine köstliche Alternative zum herkömmlichen Eis aus der Eisdiele oder aus der Verpackung des Supermarktes.

Denn meine Eiskreation besteht eher aus viel Eiweiß, anstatt Fett und Kalorien und es schmeckt superlecker. Genau das richtige für Sportler, die Heißhunger auf Eis bekommen, aber denn noch ihr Training nicht gefährden wollen.

Aber auch für Menschen, die gerade eine Diät machen, kommt dieses Eis wie gerufen, denn trotz seines geringen Kalorienanteils, schmeckt es so gut wie jedem.

Durch die Toppings, bei mir sind es die Smarties, kommen zwar ein paar Kalorien obendrauf, aber die kann man auch gerne gegen Früchte oder andere kalorienarme Sachen austauschen.
So kann mit dem Grundrezept, jeder sein Eis so zusammenstellen, wie es einem am besten schmeckt und zusagt.

Und so funktioniert die Herstellung meines Eis-Rezeptes, seit gespannt und es ist kinderleicht und für jeden machbar, also rann an die Schüsseln.

 

 

 

 

Für die Eisherstellung benötigt man folgende Zutaten:

  • 250g Magerquark
  • 50ml Kaffeesahne
  • Toppings, wie Smarties nach Wahl
  • 2 Päckchen Vanillezucker, flüssiger Süßstoff, Honig, Agavendicksaft oder nur Vanillearoma, dass kann jeder für sich selbst entscheiden, mit welcher Zutat er/sie sein/ihr Eis herstellen möchte.

 

 

Zuerst mischt man alle Zutaten außer das Topping in einer Schüssel zusammen und nach dem Süßen mit der ausgewählten Zutat, kann man das unfertige Eis einmal kurz abschmecken und probieren, falls es noch süßer sein sollte, gibt man einfach noch etwas vom Süßungsmittel dazu.

Jetzt verteilt man die Masse auf kleinere Schüsseln (am besten mit einem Deckel und Eisfachtauglich). Wenn das passiert ist, kommt das Topping obendrauf und man stellt die fertig befüllten Schüsseln mit Deckel für ca. 4 Stunden in das Eisfach.

Vor dem Verzehr holt man das Eis 5-8 Minuten vorher aus dem Eisfach heraus, damit es etwas abtauen kann und man es ohne Probleme genießen kann. Guten Appetit!

 

Tipps:

  • Als gesündere Toppings eignen sich auch TK-Früchte oder aber auch frische Früchte, nur durch die TK-Früchte, friert das Eis schneller im Eisfach ein und man kann es schneller verputzen.
  • Wer das ganze Eis allein essen möchte, kann auch direkt alles in einem eisfachtauglichen Gefäß zubereiten, so muss man nachher nichts mehr spülen und wegräumen.
  • Auf dem selbst gemachten Eis schmecken jedoch nicht nur Smarties oder Früchte, sondern auch Schokotropfen, bunte Streusel oder man lässt sich das Eis einfach ohne Toppings schmecken, denn das geht natürlich auch.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge