Welche Balkonpflanzen vertragen relativ viel Sonne und können somit ohne Bedenken im Sommer eingepflanzt werden?

Welche Balkonpflanzen vertragen relativ viel Sonne und können somit ohne Bedenken im Sommer eingepflanzt werden?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Um seinen tristen Balkon schön und gemütlich zu gestalten, gehören auch farbigen Blumen dazu, doch nicht alle schönen Pflanzen vertragen jedoch die knallige warme Mittagssonne.

Nur ein Balkon lebt halt auch von den eingepflanzten Blumen, so strahlt er richtig und man verleiht ihm besonders im Sommer richtig Leben, aus diesem Grund sollte man darauf auf garkeinen Fall verzichten.

Man sollte jedoch darauf achten, welche Pflanzen sich überhaut für den Balkon eignen und welche zudem auch noch viel Sonne und die Wärme den ganzen Sommer über vertragen.

Wer seinen Balkon verschönern möchte muss zum Glück kein Gärtner sein, mit ein paar Handgriffen und der richtigen Auswahl, wird der eigene Balkon zu einem richtigen Blumenparadies.

Wenn man allerdings keinen Balkon zur Verfügung hat, ist das nicht weiter schlimm, denn dieser Beitrag kann auch dabei helfen, die richtige Auswahl für seine Zimmerpflanzen zu finden, denn einige von den 7 Pflanzen, die viel Sonne vertragen, kann man sich auch ohne Probleme in die Wohnung auf die Fensterbank stellen.

Wie zum Beispiel die folgenden Pflanzen:

  • Aloe Vera
  • Geldbaum
  • Yucca
  • Sukkulenten
  • Kakteen

 

Diese Auswahl an Pflanzen ist immer grün und sie vertragen viel Sonne und man kann sie sowohl draußen auf dem Balkon, sowie in der Wohnung am Fenster hinstellen, wo sie dann ihr schönes Feeling verbreiten können.

Das sind allerdings noch nicht alle Pflanzen, die ich Euch präsentieren möchte, die Auswahl oben, ist nur pflegeleicht und Zurzeit supermodern, doch es gibt noch viel mehr großartige und schöne Blumen zu entdecken für seinen eigenen Balkontraum.

 

Welche Balkonpflanzen viel Sonne vertragen und gleichzeitig ein Blumenparadies schaffen, werdet ihr nun erfahren.

Die Balkonblumen Kap-Körbchen (Osteospermum) und Zauberglöckchen (Calibrachoa), gelten als klassische Pflanzen für draußen und diese kennen auch schon viele Leute und sie wurden sicher auch schon öfters auf den Balkonen eingepflanzt. Aber es gibt noch viel mehr Arten, die man auf garkeinen Fall verpassen sollte, denn auch sie vertragen die pralle Mittagsonne und die heißen Sommertage mit Bravour.

Oleander: Er ist schön und modern und von daher auch sehr beliebt bei den Leuten. Mit dieser Pflanze kann man die lässige mediterrane Atmosphäre in die Wohnung oder auch auf den Balkon bringen. Mit seinen rosa, gelben oder aber auch roten Blüten schafft der Oleander eine wunderschöne Wohlfühloase, ihn bekommt man nämlich in diesen drei Farben zu kaufen. Diese mediterrane Pflanze eignet sich prima für die pralle Sonne, sie benötigt jedoch viel Wasser, darum sollte man sie beim normalen Wetter einmal täglich gießen und bei warmen Tagen sogar lieber zweimal.

Olivenbaum: Dieser verträgt prima die Hitze und er zählt zu den besten winterharten Pflanzen für den Balkon. Der Olivenbaum ist immer grün sehr robust und zudem noch exotisch. Einige Gartenbesitzer und Hobbygärtner besitzen schon solch einen Baum auf dem Balkon oder auf der eigenen Terrasse. Die Olivenbäume gelten als Symbol für die Ewigkeit, weil sie sehr lange leben, und das macht sie auch zum perfekten Geschenk, zum Beispiel bei einem Einzug. Jedoch wächst der Olivenbaum nur sehr langsam und je nach Klima und Bodenverhältnissen kommt er auf eine Höhe von 3-12 Metern. Diese Pflanze ist genauso immer grün, blüht mit kleinen grünen Blüten und liebt das warme Klima und mag eher nur milde Winter. Der Olivenbaum ist widerstandsfähig und er ist auch nicht verwöhnt, so verträgt er auch die Trockenheit, felsige Hänge, starke Winde und sogar dem Feuer kann er standhalten. So ist er ein echter Allrounder für jeden Balkon oder Garten, die Erde dieser Pflanze sollte jedoch immer feucht sein aber nicht nass.

Lavendel: Diese eigentliche Heckenpflanze, die jeder wegen ihres Aussehens und wegen ihres leckeren Duftes verehrt, kann auch bei der Balkongestaltung mit verwendet werden. Dieser schnell wachsende Strauch eignet sich auch hervorragend für einen Sichtschutz und für einen angenehmen Duft auf dem Balkon. Wenn man ihn richtig schneidet, blüht er immer weiter und meist in Violett oder weiß. Die Lavendelpflanze ist leicht einzupflanzen oder anzubauen und sie verträgt keine schattigen Plätze, aus diesem Grund ist sie hervorragend für einen sonnigen Balkon geeignet. Man gießt die Lavendelpflanze nur so viel, dass der Wurzelballen nicht vollkommen austrocknet, somit braucht sie auch nicht viel Wasser.

Eisenkraut: Das Eisenkraut ist eine zarte Pflanze mit violetten, rosa oder roten Blütenständen und die Pflanze hat längliche Blätter. Das Eisenkraut braucht relativ viel Sonne damit es zufrieden ist und sonst ist der Standort egal. Man kennt es auch unter dem Namen Verbena und diese Balkonpflanze ist ein großer Fan von der Sonne, sie verträgt die Hitze ganz gut und man muss sie auch nicht immer gießen. Denn zu viel Wasser tut dieser Pflanze nicht gut. Am besten wäre es jedoch für das Eisenkraut, wenn es im Garten wachsen darf, aber man kann es auch in geeigneten Kübeln auf den Balkon stellen.

Geranien: Diese Pflanze sieht man fast auf jedem Balkon, da sie so schöne buntfarbige Blüten hat und je mehr Sonne die Geranie bekommt, umso mehr Blüten bekommt sie. Die meisten Sorten der Geranie brauchen einen Platz mit der Sonne, aber einen direkten Sonnenplatz sollte vermieden werden, sie kann nämlich auch im Halbschatten wachsen und gedeihen, jedoch sollte genügend Licht vorhanden sein, denn sonst wächst sie nur sehr langsam und blüht fast gar nicht, was viel zu schade wäre für diese Pflanze. Im Sommer sieht diese Blume einfach nur prächtig auf dem Balkon aus, mit ihren vielen verschiedenen Blütenfarben, die zur Auswahl stehen. Die Geranie benötigt für die Bewässerung weiches Wasser, darum sollte man lieber Wasser in Raumtemperatur verwenden, oder halt gesammeltes Regenwasser. Im Sommer sollte man die Pflanze 2-mal pro Woche gießen, wenn es allerdings sehr heiß ist, kann es auch vorkommen, dass man sie öfters gießen muss. Im Winter muss man die Geranie nur bei Trockenheit befeuchten.

Petunien: Auch diese Pflanze benötigt viel Tageslicht und darum fügen heiße sonnige Sommertage der Petunie keinen Schaden zu. Die Petunien sind die farbenprächtigsten und buntesten Blumen, die den eigenen Balkon zu einem botanischen Garten verhelfen können. Alle Nachbarn werden neidisch werden, wenn sie den schönen Balkon sehen. Dennoch sollte man diese Pflanze nicht auf einem Südbalkon einpflanzen, denn die direkte Sonneneinstrahlung vertragen sie nicht jeden Tag und kälteresistent sind sie im Winter allerdings auch nicht, darum sollte man sie zu den kalten Jahreszeiten lieber in den Keller oder in die Wohnung stellen.

Zitronenbaum: Dieser Baum gedeiht besonders in der prallen Sonne und diese mediterrane Pflanze ist immergrün. Ein beschützter Standort vor Regen und Wind sollte man dem Zitronenbaum bieten. Falls man diesen Baum als Zimmerpflanze zieht, benötigt diese einen Platz am Südfenster, wo viel Sonne hineinscheint. Die Zitronenbäume gelten als exotisch und das liegt nicht nur an ihrem Äußeren, sondern auch dank ihres Zitronenduftes. Zum Bewässern sollte man kalkfreies Wasser verwenden, am besten Regenwasser, Leitungswasser sollte man bei dieser Pflanze lieber vermeiden.

 

Nun hat man genügend Auswahl für seinen Balkon, um diesen für den Sommer schön mit Pflanzen zu gestalten, denn bunte Blumen lassen einen Balkon direkt viel wärmer und gemütlicher aussehen.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge