Die Zitrone ist nicht nur zum Essen geeignet, sondern ihre Schale ist auch ein Alleskönner im Haushalt

Die Zitrone ist nicht nur zum Essen geeignet, sondern ihre Schale ist auch ein Alleskönner im Haushalt

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Die meisten Menschen schmeißen die Zitronenschale einfach weg, nachdem die Zitrone gebraucht wurde, doch halt! Mit der Schale kann man noch einiges mehr anstellen und sie sogar für den Haushalt verwenden.

Denn die Schale duftete nicht nur gut, so dass man sie auch zum Backen oder Kochen weiterverarbeiten kann, sondern man kann sie sogar auch einfrieren oder viele andere nützliche Dinge mit ihr anstellen und was genau ich damit meine, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

In Deutschland zählt die Zitrone besonders in den warmen Sommertagen zu den beliebtesten Früchten, denn sie ist sehr erfrischend, darum wird sie oft in Kuchen, Limonaden, oder aber auch in vielen Gerichten mitverwendet.

Zudem überzeugt die Zitrone mit einen hohen Vitamin C und Kalium Anteil, was unserer Gesundheit zugutekommt, denn unsere Muskeln, unser Herz und auch unserer Nerven profitieren davon. Jedoch ist nicht nur das saure Fruchtfleisch nützlich und gesund für uns, sondern auch die Schale und das Wissen nur wenige Menschen, darum landet sie bei den meisten leider immer nur im Mülleimer.

Info: Die Zitrone, wird in der Wissenschaft eher Citrus-Limon genannt und man sollte sie zwischen 10 und 15 Grad lagern.

 

Man kann mit der Zitronenschale nicht nur Kochen und Backen, denn auch einfrieren wäre eine Möglichkeit:

Wer die Schale der Zitrone weiterverwenden möchte, sollte darauf achten, dass man die Zitrone in der Bio-Variante einkauft oder man achtete darauf, dass das Produkt unbehandelt ist, dass heißt ohne Pestizide angebaut und verkauft wird.

Wenn man die Schale zum Beispiel raspelt oder abreibt, kann man diese hervorragend in Backwaren oder bei fruchtigen Soßen oder Gerichten mitverwenden, dass verleiht dem Essen eine sehr erfrischende Note. Aber Vorsicht, bei dieser Methode, sollte man nur das gelbe von der Schale entfernen, denn das weiße darunter ist bitter und ungesund für uns Menschen.

Man könnte die Schale auch in kleine Stückchen schneiden und sie so mitverwenden, nur dabei sollte man die Schale nach dem Kochen wieder komplett entfernen, denn mitessen kann man sie nicht und sie dient nur für den Geschmack, wie auch andere Gewürze, wie zum Beispiel die Lorbeerblätter, denn diese isst man ja auch nicht mit und holt sie vor dem Verzehr aus den Gerichten oder Soßen wieder heraus.

 

Wie kann man die Zitronenschale aufbewahren?

Man könnte die Schale trocknen und sie dann als Zitronen-Pfeffer oder Zitronen-Salz verarbeiten. Als Zutat für ein selbst gemachten Tee lässt sich die Schale in dieser Form auch hervorragend verwenden. Auch ein Eistee, als Erfrischung wäre mit der Schale eine prima Idee an warmen Sommertagen.

Um die Zitronenschale zu trocken, legt man die Stückchen einfach an der Luft auf ein Tuch oder Brett und verteilt sie dort großzügig. Hin und wieder muss man die Schale wenden und nach der Trocknung legt man sie in einen luftdichten Behälter, denn so ist die fruchtige getrocknete Schale sogar für einige Wochen haltbar.

 

Die Zitrone und die Zitronenschale sind in der Küche, aber auch beim Putzen verwendbar:

  • Wenn man seinem Tee eine erfrischende Note verleihen möchte, kocht man sich einfach seine Lieblingsorte und gibt einfach 1 Löffel von der getrockneten Zitronenschale mit hinein.
  • Für ein gekühlten Eistee kocht man 1Liter Schwarztee und gibt dann 2 Löffel von der getrockneten Zitronenschale dazu, anschließend lässt man den selbst gemachten Eistee noch für 1 Stunde im Kühlschrank ziehen, wer mag kann das Getränk nachher noch etwas süßen, aber das ist kein Muss.
  • Das Einfrieren der Zitronenschale wäre auch kein Problem, dafür kann man entweder die ausgepresste Hälfte der Zitrone nehmen oder man nimmt die Schale wie vorher beschrieben in Stückchenform. Diese Schale gibt man dann in ein Gefrierbeutel und verpackt sie Luftdicht und legt sie dann ins Eisfach. Vor dem Gebrauch lässt man sie vorher vollständig auftauen.

 

Auch als einen kleinen Chips-Snack kann man die Zitronenschale verarbeiten und das funktioniert wie folgt:

  • Die Schale einer gewaschenen Bio-Zitrone in kleine Stückchen schneiden und diese dann noch in ca. 5 mm breite Streifen schneiden.#
  • Nun 200 ml Wasser mit 200g Zucker in einen Topf geben, vermischen und dann aufkochen lassen.#
  • Jetzt legt man die Zitronenschale hinein und lässt sie für ca. 10 Minuten mit köcheln. Dabei muss man achten, dass auch wirklich alle Stücke vom Wasser bedeckt sind.
  • Nach dem Kochen muss alles noch für ca. 8 Stunden ziehen, dass passiert am besten über Nacht. Am nächsten Tag gibt man nochmal 100g Zucker dazu, lässt es nochmals aufkochen und wieder mindestens 8 Stunden ziehen.
  • Sogar am dritten Tag gibt man wieder 100g Zucker dazu, lässt es erneut aufkochen und natürlich auch wieder 8 Stunden ziehen, bis man dann endlich zur Vollendung kommt.
  • Zum Schluss holt man die selbst gemachten Zitronenschalen-Snacks aus dem Wasser-Zucker-Gemisch heraus, lässt sie abtropfen und legt sie auf ein Stück Backpapier, wo man sie im Anschluss trocknen lässt.
  • Sobald die Leckerei nicht mehr klebrig ist, kann man sie vernaschen. Anstatt Zucker könnte man das alles auch mit Honig oder Agavendicksaft herstellen.

 

Allerdings sind die Zitronen und die Zitronenschalen nicht nur für unser Essen und Trinken super geeignet, sondern auch beim Putzen ein echtes Wundermittel, denn wenn man eine Zitrone halbiert und mit den beiden Hälften den Innenraum des Geschirrspülers einreibt, bleibt dieser schön frisch und verliert seinen ekeligen Gestank. Die verbleibende Zitronenschale kann man anschließend mit in den Besteckkorb geben, denn so lässt sich der Klarspüler ganz einfach ersetzten.

 

Mit der Zitronenschale, sein eigene Allzweckreiniger herstellen:

Mischt man die Zitronenschale mit Essig, hat man eine perfekte Alternative zum chemischen Allzweckreiniger hergestellt. Dafür gibt man die gelbe Schale der Zitrone in ein Glasgefäß mit Deckel und gibt dann den Essig mit hinein. Das Gemisch sollte man dann für ca. 2-3 Wochen ziehen lassen, danach kann das Putzen und Reinigen losgehen.

Durch die ätherischen Öle verleiht der selbst hergestellte Allzweckreiniger nicht nur einen leckeren und erfrischenden Duft in der ganzen Wohnung, sondern er ist auch sehr effektiv gegen Kalk, Fett und Schimmel Flecken.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge