Rezept für einen saftigen Käsekuchen ohne Boden

Rezept für einen saftigen Käsekuchen ohne Boden

Viele machen in der Weihnachtszeit noch eine kleine Feier auf der Arbeit oder man geht mit der Fima schick essen, nur das ist leider momentan mit Corona und den Vorlagen nicht ganz so einfach. Damit es dieses Jahr aber nicht ganz wegfallen muss und man sich trotzdem zum Jahresende nochmal gemütlich zusammen hinsetzt und die schöne gemeinsame Zeit genießen kann, machen wir auf unserer Arbeit ein leckeres Frühstück aber natürlich alles Corona konform.

Ich habe mir überlegt für alle einen saftigen Käse-Kuchen zu backen und mitzubringen, damit nachher nicht nur die Brötchen und der Aufschnitt auf dem Tisch liegt, sondern auch eine kleine Leckerei zur Auswahl bereitsteht, denn nach etwas Herzhaftem bekommen viele Menschen auch Appetit auf etwas Süßes.

Da es so viele verschiedene Rezept für Käse-Kuchen gibt, wollte ich Euch heute mein Rezept ohne Boden vorstellen. Meine Kinder essen diese Variante am liebsten, und da sie sonst den Boden immer auf dem Teller liegen gelassen haben, habe ich mich dafür entschieden, den Boden beim Käse-Kuchen backen ganz weg zu lassen. Vielleicht schmeckt auch diese köstliche alternative auch viel besser? Probiert es einfach mal aus!

 

 

Man benötigt:

  • 1 Kg Magerquark
  • 3 Eier
  • 210g Zucker
  • 50g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zitronensaft oder den Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 200ml Milch
  • 125g Sahne

 

Zuerst bereitet man die Springform (20cm) vor, indem man sie mit Backpapier auslegt und dann heizt man den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor. Anschließend gibt man die Eier, den Vanillezucker, den Zucker und die Prise Salz in eine Schüssel und verrührt diese Zutaten mit dem Schneebesen (nicht aufschlagen).

Danach gibt man das Mehl und das Puddingpulver dazu und verrührt das auch mit unter, wenn die Masse sämig ist, rührt man noch den Quark mit ein und gibt auch den Zitronensaft dazu. Die Sahne und die Milch kommen als letztes hinzu und nun verrührt man alles zu einer glatten Masse.

         

Als nächstes füllt man den fertigen Teig in die Springform und stellt diese dann für ca. 55 Minuten in den Ofen, bis der Käse-Kuchen goldbraun gebacken ist. Nach etwa 30 Minuten, sollte man beim Kuchen mit einem scharfen Messer am Rand entlangfahren, damit er nicht einreißt.

          

Wenn die Backzeit vergangen ist und der Käse-Kuchen goldbraun aussieht, macht man den Ofen aus und man lässt ihn bei geöffneter Backofentür abkühlen. Anschließend nimmt man ihn vorsichtig aus der Springform und man nimmt das Backpapier vom Rand des Käse-Kuchens ab.

Nun ist der saftige und leckere Käse-Kuchen ohne Boden fertig und ich hoffe meine Arbeitskollegen werden sich morgen darüber freuen und es sich schmecken lassen.

 

Tipps:

  • Die Menge von dem Teig passt auch in eine Springform mit 24cm Durchmesser, hierbei muss man die Backzeit eventuell um 10 Minuten verkürzen.
  • Der Käse-Kuchen lässt sich am besten schneiden, wenn er über Nacht im Kühlschrank stand.
  • Bevor man ihn nach dem Kühlstellen isst, sollte man den Kuchen für 30 Minuten auf Raumtemperatur kommen lassen.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge