Welche Getränke können gegen Sodbrennen helfen?

Welche Getränke können gegen Sodbrennen helfen?

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Jeder von uns hatte in seinem Leben mit Sicherheit schon mindestens einmal dieses unangenehme und schmerzhafte Gefühl von Sodbrennen gehabt und leider weiß nicht jeder oder jede, dass er oder sie immer etwas dagegen zu Hause vorrätig hat, was den Schmerz lindern könnte. Von welchem Getränk ich spreche erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Sodbrennen kann immer mal wieder auftreten und jeden kann es treffen. Dieser unangenehme und brennende Schmerz, wenn hinter dem Brustbein langsam die Magensäure die Speiseröhre hochsteigt, ist ein Gefühl den niemand braucht, aber denn noch haben und kennen es Millionen von Menschen.

Sind die Beschwerden nur leicht und nicht so schlimm, dass man lieber ein Arzt aufsuchen würde, lässt sich das Sodbrennproblem ganz einfach mit einem Getränk lindern, welches fast jeder zu Hause hat.

 

Doch was passiert beim Sodbrennen genau im Körper?

Eigentlich verschließt der Ringmuskel den Magen zuverlässig, doch wenn man Sodbrennen verspürt, funktioniert dieser „Riegel“ nicht richtig. So wird die Magensäure dann in die Speiseröhre gedrückt und greift dort die Schleimhäute an und dieser Rückfluss wird auch in den Fachkreisen „Reflux“ genannt und ist für viele Menschen sehr unangenehm, bis richtig schmerzhaft.

 

Diese Getränke können gegen Sodbrennen helfen und den Schmerz lindern:

Sollte man jedoch starkes oder häufig auftretendes Sodbrennen verspüren, wäre es ratsam einen Arzt aufzusuchen und es dort einmal richtig abklären zu lassen, woran es genau liegt und wo es herkommt. Oftmals ist Sodbrennen aber total harmlos, jedoch für viele Leute unangenehm und schmerzhaft und da kommt es wie gelegen, dass fast jeder etwas dagegen zu Hause hat, mit dem man die Magensäure neutralisieren und wieder beruhigen kann, umso die Schmerzen zu lindern. Dabei ist nicht die Rede von Tabletten schlucken, sondern viel gesünder und einfach mit einem Getränk.

Das erste und leichteste Getränk gegen Sodbrennen ist Wasser, vor allem aber Mineralwasser mit mehr als 1300Milligramm Hydrogencarbonat pro Liter. Denn der auch Bicarbonat genannte Inhaltsstoff wirkt bei uns Menschen, wie ein Säurepuffer und hat zudem auch eine neutralisierende Wirkung auf die Magensäure. Was man dabei allerdings beachten muss, ist dass das Wasser still sein sollte und ohne Kohlensäure ist.

Auch Tee kann gegen Sodbrennen helfen, jedoch nicht jeder. Welche Teesorte man gut trinken kann, wenn man Sodbrennen verspürt, ist Kamillen- Fenchel- oder Kümmeltee. Der Tee sollte aber ohne Zusatz von Zucker oder andere Süßungsmittel sein, denn diese können auch Sodbrennen auslösen.

 

Was hilft gegen zu viel Magensäure?

Der Geheimtipp gegen Sodbrennen ist warmes Wasser mit einem Löffel Heilerde darin. Denn während das Wasser die Magensäure verdünnt und die Speiseröhre spült, hilft die Heilerde, die Magensäure zu binden. Natürlich ist dieses Getränk alles andere als lecker, doch Sachen, die einem helfen, müssen nicht unbedingt immer auch schmecken, denn dass sie den Schmerz und die Beschwerden lindern steht dabei im Vordergrund.

Aber auch Milch und Joghurtdrinks können die Magensäure neutralisieren und das liegt an deren enthaltenen Fette und Eiweiße. Eine hochwertige Vollmilch mit hohem Fettgehalt würde gegen Sodbrennen am besten wirken.

Wer lieber Getränke auf Hirse-, Hafer- oder Mandelbasis trinken möchte, aus welchen Gründen auch immer, wäre das auch hilfreich gegen Sodbrennen, denn diese Getränke haben eine ähnliche Wirkung, wie die normale Vollmilch.

Man sollte allerdings immer im Hinterkopf haben, dass die Milchprodukte keine Dauerlösung sind, denn wenn das Sodbrennproblem nicht besser wird, sollte man lieber einen Arzt aufsuchen. Außerdem wirken diese Getränke auch nicht bei jedem und dann muss eh eine andere Lösung gegen das Sodbrennen her.

 

Vorsicht, dieses Getränk macht das Sodbrennen sogar noch schlimmer:

Man sollte bei Sodbrenne jedoch nicht alles trinken, denn manche Getränke regen die Produktion von Magensäure sogar an, anstatt sie zu neutralisieren und dann wird der Schmerz des Sodbrennens schlimmer und auf garkeinen Fall besser. Zudem können einige Getränke den Ringmuskel schwächen und das Aufstoßen sogar noch begünstigen, womit einem nicht geholfen ist.

Zu diesen No-Go-Getränken gehören unteranderem, Kaffee, Schwarztee, Grüntee und auch Früchtetees, aber auch Getränke mit Kohlensäure und Zucker sind nicht vorteilhaft. Alkohol und besonders der Weißwein, kann wegen seiner enthaltenden Säure auch das Sodbrennproblem fördern.

Selbstverständlich wäre es am besten, wenn man gar nicht erst Sodbrennen bekommt, aber das ist leichter gesagt als getan. Man kann jedoch mit seiner Ernährung das Sodbrennrisiko minimieren, indem man auf folgende Sachen verzichtet:

  • Alkohol und Nikotin
  • Kaffee, Schokolade, Zitrusfrüchte und kohlensäurehaltige Getränke
  • fettiges, frittiertes und scharfes Essen, sowie Gewürze vermeiden
  • Schwere Kost am Abend auf tagsüber verlegen
  • Übergewicht reduzieren
  • und Stress vermeiden

 

Wer sein Sodbrennen allerdings lieber von einem Arzt abklären lassen möchte, kann und sollte es auch gerne tun, denn dass in diesem Beitrag sind alles nur Tipps, die man zu Hause für die schnelle Linderung ausprobieren könnte und wie schon erwähnt, wirken sie nicht bei jedem gleich gut.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Aktuelle Beiträge