Rezept für ein Ciabatta, gefüllt mit einer selbst gemachten Thunfischcreme, für den kleinen Hunger zwischendurch

Rezept für ein Ciabatta, gefüllt mit einer selbst gemachten Thunfischcreme, für den kleinen Hunger zwischendurch

Ich esse zwar gerne Thunfisch, egal ob als Filet oder aus der Dose auf einer Pizza oder im Salat, doch um den Thunfisch aus der Dose auch einmal anders zu verwenden, habe ich mir eine leckere Creme dazu ausgedacht und ich muss euch sagen, sie schmeckt richtig gut.

Man benötigt dafür nur wenige Zutaten und wenn man sich diese Thunfischcreme dann in ein Ciabatta-Brot oder in eine Pita-Tasche füllt, vielleicht sogar noch mit etwas Salat, hat man im Handumdrehen einen köstlichen Snack für zwischendurch.

Natürlich kann man sich die Thunfischcreme auch einfach auf ein Brot, auf ein Tost oder auf ein Brötchen nach Wahl schmieren, doch mit dem Ciabatta-Brot, schmeckt es mit am besten.

Wer mag kann sich die Creme auch immer wieder anders herstellen und mit den Zutaten variieren, so schmeckt sie nicht immer gleich und es wird auch dann nie langweilig vom Geschmack her. So kann man kleine Paprikawürfel mit einarbeiten, oder kleingeschnittene Olivenstücke, genauso gut kann man rote Zwiebeln mit dazu geben in frischer oder TK-Version.

Da kann man sich vom Geschmack her ganz austoben und immer wieder was Neues ausprobieren, wenn man sich traut oder man bleibt einfach beim altbekannten und bei meinem Rezept, so weiß man immer, wie es schmeckt und was einen erwartet, jeder so wie er mag.

 

 

 

 

Für das Ciabatta Rezept mit der Thunfischcremefüllung benötigt man:

  • Ciabatta-Brot oder eine Pita-Tasche fertig gekauft oder selbst gebacken
  • Thunfisch aus der Dose im eigenen Saft
  • Knoblauch frisch oder TK
  • Frischkäse mit Kräutern oder neutral
  • etwas Remoulade
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver
  • Eisbergsalat oder eine andere Sorte je nach Geschmack

 

Zuerst legt man das fertige Ciabatta-Brot oder die Pita-Tasche auf den Toaster, um es dort nochmal frisch aufzubacken oder man legt es für ein paar Minuten in den Ofen. Doch da man mit dem Toaster Strom spart, wäre das die bessere Alternative.

Dann nimmt man sich die Thunfischdose und lässt das Wasser heraustropfen, dann legt man den Thunfisch in eine Schüssel und gibt den TK-Knoblauch und die Gewürze mit dazu. Alles wird gut vermengt.

Im nächsten Schritt kommt der Frischkäse, in meinem Fall der Kräuter-Frischkäse und etwas Remoulade mit zum Thunfisch und nach dem verrühren kann man noch etwas Paprikapulver mit in die Schüssel geben und nach dem Abschmecken wäre die Thunfischcreme erst einmal fertig.

Jetzt macht man ein paar Blätter von dem Eisbergsalat ab, wäscht sie und nach dem Abtropfen legt man sie in das frisch aufgebackene Ciabatta-Brot oder in die Pita-Tasche und anschließend gibt man die fertige Thunfischcreme zwischen die Salatblätter und der Snack für zwischendurch wäre fertig für den Verzehr. Guten Appetit!

 

Tipps:

  • Wer mag könnte sich auch mein Rezept für frisches selbstgemachtes Fladenbot raussuchen und das für seinen Thunfisch Snack nachbacken.
  • Mit frischen roten Zwiebeln schmeckt die Thunfischcreme noch viel intensiver, also wer gerne Zwiebeln isst, sollte sie auf jeden Fall mit reingeben.
  • Man kann mit den Gewürzen auch experimentieren und alles versuchen mit reinzugeben, was einem schmeckt, von Bärlauch-Salz bis Zitronenpfeffer ist alles machbar und erlaubt.
  • Man kann sich auch mehr von der Thunfischcreme herstellen, direkt für die nächsten Tage mit oder auch für die ganze Familie.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge