Rezept für Mettenden im Blätterteigmantel für den kleinen Hunger zwischendurch

Rezept für Mettenden im Blätterteigmantel für den kleinen Hunger zwischendurch

Wir haben uns heute einmal vorgenommen die Reste aus unserem Kühlschrank zu verwenden, um uns daraus etwas Leckeres zu zaubern, denn niemand hat so richtig Lust großartig lange in der Küche zu stehen und zu kochen.

Da wir aber eher die herzhaften Genießer und Fleisch Esser sind, hätte uns ein einfacher Salat oder nur Pommes mit Mayo nicht gereicht, zum Glück lagen aber noch Mettenden vom letzten Mittagessen und zwei Päckchen Blätterteig noch im Kühlschrank rum.

Denn so war eine Idee für einen schnellen Snack für zwischendurch sofort im Kopf und die Zubereitung konnte direkt losgehen.
Man glaubt es kaum, um etwas köstliches zum Essen herzustellen, benötigt man gerade Mal 2 Zutaten und alle sind glücklich und satt für ein paar Stunden.

 

 

 

 

Für die Herstellung der Mettenden im Blätterteigmantel benötigt man:

  • Mettenden am besten eine pro Person
  • Blätterteig ruhig fertigen aus dem Kühlregal im Supermarkt (1 Rolle für 2 Personen)
  • Optional noch Kräuterfrischkäse, Senf oder Tomatenmark
  • Gouda-Käse in Scheiben oder gerieben, dass gibt dem ganzen Snack noch mehr Sämigkeit

 

Zuerst holt man den eingerollten Blätterteig aus dem Kühlschrank, bis er Raumtemperatur erreicht hat, damit er beim Ausrollen nicht einreist und bröckelt.

In der Zwischenzeit heizt man den Ofen schon einmal auf 200 Grad Umluft vor und man legt sich die anderen Zutaten alle zurecht.

Nach dem Ausrollen des Blätterteiges kann man ihn entweder mit Senf, Frischkäse, Tomatenmark einstreichen oder man lässt ihn neutral, jeder so wie er es am liebsten mag und die Zutaten auch dementsprechend zu Hause hat.

Anschließend legt man die Scheiben Gouda-Käse der Länge nach auf den Blätterteig aus, so dass der Teig von links, nach recht in einem Streifen oben am Rand mit Käse belegt ist.

Nun halbiert man der Länge nach die Mettenden und man legt die Hälften in einer Reihe auf den Goudakäse und man kann jetzt den belegten Blätterteig der Länge nach wieder einrollen.

Jetzt teilt man die Rolle mit einem Messer in der Mitte und man legt die 2 Blätterteighälften auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt sie für ca. 20 Minuten in den Ofen, bis sie goldbraun gebacken und knusprig geworden sind.

Zum Schluss holt man den köstlichen Snack wieder aus dem Ofen und serviert ihn auf einen Teller. Warm schmeckt er am leckersten, aber auch kalt kann man ihn noch ohne Probleme genießen und sich schmecken lassen oder man wärmt ihn sich in der Mikrowelle wieder kurz auf.

 

Tipps:

  • Wer kein Blätterteig im Kühlschrank hat und auch nicht einkaufen gehen möchte, könnte auch Pizzateig verwenden, entweder frischen selbst gemachten oder auch einen fertigen aus dem Supermarkt im Kühlregal.
  • Man könnte die 2 gefüllten Blätterteigrollen auch in kleinem Stücke schneiden und dann in den Ofen schieben, so wären sie dann mit einem Happs im Mund.
  • Wem die Mettenden nicht würzig genug sind könnte beim Befüllen auch noch mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Anstatt Mettenden könnte man natürlich auch Mettwürstchen, Pfefferbeißer oder ähnliches verwenden.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge