Rezept für saftige Schoko-Muffins mit Mini-Smarties als Deko

Rezept für saftige Schoko-Muffins mit Mini-Smarties als Deko

Da meine große Tochter morgen 11 Jahre alt wird und sie zu jedem Geburtstag etwas Süßes zur Schule mitbringen dürfen, für alle Klassenkameraden und die Lehrer/innen, hat sie sich diesmal für Schoko-Muffins entschieden und diese werde ich ihr heute für alle backen.

Als Topping kommen noch eine Schokoglasur und Mini-Smarties als Verzierung obendrauf. Da es aber 29 Kinder und 2 Lehrer/innen in der Klasse gibt, muss ich eine Menge Teig herstellen und das wird mehr Zutaten in Anspruch nehmen als bei einem normalen Kuchen.

Jedoch sind Muffins praktischer für den Geburtstag in der Schule, denn so muss man kein Messer oder Teller mitnehmen, um den Kuchen durchzuschneiden und es fasst auch niemand die Kuchenstücke an, bevor die Kinder sie essen können. Jeder nimmt sich einfach sein Muffin, der auch noch in einem Papierförmchen steckt und alles in Hygienischer, besonders jetzt zur Corona-Zeit.

 

 

 

 

Für die Herstellung der 31 Schoko-Muffins mit Mini-Smarties als Deko, benötigt man folgende Mengen an Zutaten:

  • 6 Eier
  • 400g Margarine
  • 400g Zucker, wer mag kann auch etwas Vanillezucker beimischen
  • 360g Mehl, normales oder Dinkelmehl
  • 4 TL Backpulver
  • 400ml Milch
  • 90g Kakaopulver
  • 1 Tafel Schokolade

 

Topping:

  • 200g Vollmilch-Kuvertüre
  • Mini-Smarties für die Deko oder Weingummis oder Schokostreusel, bunte Streusel, jeder wie er mag

 

 

Zuerst gibt man die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker, wenn gewünscht in eine Schüssel und schlägt die Zutaten schaumig auf.

Danach rührt man die Eier mit unter dem Teig und anschließend kommt das Mehl, das Backpulver, die Milch, das Kakaopulver und die Schokoraspeln (von der Tafel-Schokolade oder von den Schoko-Figuren), mit in die Schüssel und alle Zutaten werden gut miteinander verrührt, wer mag kann dafür das Handrührgerät benutzen.

Im Anschluss gibt man den fertigen Schoko-Teig in die vorbereiteten Muffin-Förmchen, die auch mit Papierförmchen ausgelegt sind und schiebt diese dann für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen, bis sie gar geworden sind.

Den Gartest macht man am besten mit einem Holzspieß, wenn man damit in die Muffins reinsticht und noch der Teig daran haften bleibt, sind die Muffins noch nicht fertig, wenn die Holzspieße ohne Teigreste herauskommen, ist die Leckerei fertig und die Schoko-Muffins können aus dem Ofen geholt werden.

Nach dem vollständigen Abkühlen der Muffins, setzt man ein Wasserbad auf, um dort die Kuvertüre drin zu schmelzen. Die flüssige Schokolade streicht man dann über die fertigen Muffins und verziert sie anschließend noch mit den Mini-Smarties, ein paar Weingummis oder verschiedenen Streuseln, je nachdem, was man zu Hause und auf was man Hunger hat.

Man kann auch mit allen Toppings ein paar Schoko-Muffins dekoriere, so haben die Kinder in der Schule eine größere Auswahl, falls sie das eine oder andere vielleicht nicht mögen.

 

 

Tipps:

  • Wer nur einen Schoko-Kuchen backen möchte, kann die Mengen der Zutaten einfach halbieren und so hat man genau den Teig für einen Kuchen raus.
  • Man kann auch eine Schokoglasur aus weißer Kuvertüre machen, wenn jemand lieber helle Schokolade mag, oder halt auch mit Zartbitter-Schokolade, jeder so wie er es am liebsten mag.
  • Wer keine Tafel-Schokolade zu Hause hat, könnte auch Schoko-Nikoläuse, oder Schoko-Hasen, die von Weihnachten oder Ostern übriggeblieben sind, verwenden, solange sie noch haltbar sind (es kommt immer drauf an wann man die Schoko-Muffins backen möchte und ob es die Schoko-Figuren dann noch zu Hause rum liegen).
  • Für die Schoko-Muffins kann man auch so wie ich fettarme Milch verwenden oder man nimmt sich eine fetthaltige Milch, so wie es einem am besten schmeckt.
  • Wenn man einen Schoko-Kuchen backt, anstatt kleine Muffins, muss der Kuchen für ca. 60 Minuten in den Ofen, weil der Kuchen länger braucht um gar zu werden, da auch mehr Teig auf eine Fläche kommt.

 

 

 

 

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge