Rezept für eine Hackfleisch-Reispfanne mit viel Gemüse, genau das richtige, um sich in den kalten Wintermonaten zu stärken

Rezept für eine Hackfleisch-Reispfanne mit viel Gemüse, genau das richtige, um sich in den kalten Wintermonaten zu stärken

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Heute habe ich einmal mein Eisfach aufgeräumt und dabei geschaut, was er noch alles beinhaltet, und dabei bin ich auf 500g Hackfleisch gemischt, und einem Gemüsemix gestoßen. TK-Knoblauch und TK-Zwiebeln habe ich eigentlich immer im Eisfach vorrätig liegen.

Als ich diese Lebensmittel gefunden habe, kam mir auch sofort eine Idee, was ich heute Leckeres kochen könnte, und zwar eine Hackfleisch-Reispfanne mit ganz viel Gemüse, denn in meinen Vorratsschränken habe ich noch Reis und Dosenmais gefunden, sowie eine rote Paprika und Sprossen im Kühlschrank.

Mit diesen ganzen Zutaten bekommt man nicht nur eine köstliche und gesunde Mahlzeit gezaubert, sondern auch ein Gericht, was einen lange satt hält und wenn man das Rezept nur für sich allein zubereitet, hat man auch für die nächsten 2 Tage sein Essen schon fertig oder man friert den Rest portionsweise ein, bis man wieder Hunger darauf hat.

Wer lieber Nudeln oder Kartoffeln, anstatt Reis mag, könnte diese Zutaten auch Austauschen, denn die Geschmäcker sind halt verschieden und genauso kann man auch beim Gemüse variieren.
Wem das Gericht zu trocken ist, könnte auch eine leckere Frischkäse Soße dafür herstellen, indem man den Frischkäse nach Wahl mit etwas Milch vermengt und mit Salz und Pfeffer in einer Pfanne würzt. Aber uns reicht die Mahlzeit auch ohne Soße, denn das Gemüse und das gewürzte Hackfleisch ist uns saftig genüg.

 

 

 

 

Für die Herstellung der Hackfleisch-Reispfanne benötigt man folgende Zutaten:

  • 500g Hackfleisch gemischt
  • Gemüsemix nach Wahl
  • Rote Paprika
  • Sprossen
  • Mais aus der Dose
  • 2 Tassenreis oder 2 Beutel Reis
  • TK-Zwiebeln
  • TK-Knoblauch
  • Gewürze wie Paprikapulver Edelsüß, Salz und Pfeffer
  • Etwas Öl zu Braten

 

 

Zuerst gibt man den Reis in einen Topf und für den losen Reis gibt man 4 Tassen Wasser dazu und nach dem Salzen lässt man den Reis aufkochen und anschließend gar ziehen.

In der Zwischenzeit wäscht und dann schneidet man die Paprika in kleine Würfel, den Mais lässt man abtropfen, die Sprossen wäscht man einmal kurz ab und das TK-Gemüse lässt man auftauen (Am schnellsten geht das in der Mikrowelle oder in einem heißen Wasserbad).

Nun nimmt man sich eine hohe Pfanne, ich habe eine große Wok-Pfanne, die ich für solche Gerichte immer verwende und dort gibt man etwas Öl zum Braten hinein. Sobald das Öl heiß ist, gibt man den TK-Knoblauch und die TK-Zwiebeln, so wie das Hackfleisch in die Pfanne.

Jetzt brät man das Hackfleisch scharf an und man kann es mit dem Paprikapulver, dem Salz und dem Pfeffer würzen. Auch das Gemüse kann man schon mit in die Pfanne geben und unterm ständigen Umrühren lässt man alles auf der mittleren Stufe vor sich hin braten.

Den fertigen Reis nimmt man nun auch portionsweise aus dem Topf hinaus und gibt ihn mit in die heiße Pfanne, wo man ihn mit den anderen Zutaten vorsichtig vermengt.

Im Anschluss schmeckt man alles noch gut mit den Gewürzen nach Wahl ab und man kann die köstliche Hackfleisch-Reispfanne mit Gemüse endlich auf die Teller verteilen und dann seiner Familie oder nur sich selbst servieren. Guten Appetit.

 

 

Tipps:

  • Wer mag kann auch noch frische oder TK-Kräuter mit in das Gericht geben.
  • Wer gerne scharf isst, könnte auch mit Chiliflocken würzen, aber Vorsicht, nicht dass es zu scharf wird, denn es sollte ja noch schmecken und für jeden essbar sein.
  • Wer keinen losen Reis zu Hause hat, könnte auch Beutelreis verwenden und wenn dieser gar ist, gibt man ihn einfach mit in die Pfanne.
  • Ein selbst gemachten Quark-Knoblauch-Kräuter-Dip könnte auch hervorragend zu diesem Gericht passen, wenn man keine extra Soße dazu zaubern möchte und einem diese Mahlzeit vielleicht so wie sie ist zu trocken ist.
  • Die Auswahl der Gemüsesorten ist jedem selbst überlassen, denn nicht jeder mag und verträgt auch alles, so könnte man auch Champignons, Blumenkohl oder Zucchini, sowie auch Aubergine oder Spargel aus dem Glas dazu geben.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuelle Beiträge