Wo liegt eigentlich genau der Unterscheid zwischen Hackfleisch und Mett?

Wo liegt eigentlich genau der Unterscheid zwischen Hackfleisch und Mett?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

In diesem Beitrag erkläre ich euch den Unterschied zwischen Hackfleisch und frischem Mett.

Es gibt Menschen, die lieben Hackfleisch in ihren Gerichten, sei es in Aufläufen, Pasta-Gerichten oder Frikadellen, aber auch in vielen anderen Mahlzeiten kann man das Hackfleisch aus Rind, Puten oder Schweinefleisch verwenden.

Oft benutzen die Leute das gemischte Hackfleisch aus Rind- und Schweinefleisch, aber auch die anderen Sorten, wie das Putenhack lässt sich hervorragend verarbeiten und dafür brät man es in den meisten Fällen vorher in einer Pfanne an, denn roh sollte mach Hackfleisch nicht verzehren.

Wir Deutschen kennen und mögen aber auch das frische Mett, zum Beispiel auf einer Scheibe Brot oder auf einem Brötchen, mit Zwiebeln, Salz und Pfeffer. Ganz beliebt als Partys-Snack ist bei uns der Mett-Igel und jeder hat ihn mit Sicherheit schon mindestens einmal in seinem Leben gesehen oder vielleicht sogar auch schon gegessen.

Der Mett-Igel stammt aus der Zeit um 1960 und da war er richtig beliebt, aber auch heut zu Tage gibt es noch Menschen die ihn hin und wieder mal machen, um den Mett-Igel den Gästen auf einer Party anzubieten, denn ganz weg zu denken ist er bis heute nicht.

Aber wo liegt jetzt genau der unterschied zwischen Hack und Mett? Kann man aus Hackfleisch nicht auch einfach einen Igel zaubern und ihn dann verzehren?

 

Die Zubereitung ist das Geheimnis zwischen Hack und Mett:

Das rohe Hack, was wir hier auch Hackfleisch nennen, entsteht, indem man tierisches Muskelfleisch durch einen Fleischwolf jagt, bis eine amorphe Masse aus kleinen Fleischbröseln entstanden ist.

Diese Masse hat dann den Vorteil, dass man sie in eine beliebige Form bringen kann, zum Beispiel auch in eine Igel-Form. An diesem Igel hätte man allerdings nicht lange seine Freude dran, denn durch die große Oberfläche vom Hackfleisch, sammeln sich ganz schnell Keime und Vieren darauf und somit verdirbt dieses Fleisch sehr schnell. Wenn es dann auch noch in der Wärme steht, passiert das sogar richtig fix.

Wer möchte seinen Gästen schon einen Hack-Igel servieren, der auf einer Sommer-Party schon mehrere Stunden in der Wärme stand? Denn wer sich dann noch daran wagt, wird den restlichen Tag auf der Toilette oder im schlimmsten Fall im Krankenhaus verbringen, so etwas würde niemals gut ausgehen und schmecken würde der Igel mit Sicherheit auch nicht mehr, von daher lieber die Finger davonlassen und das Hackfleisch für andere Gerichte verwenden, wie zum Beispiel für Spaghetti-Bolognese, Königsberger Klopse, Aufläufe, Frikadellen ohne ähnliches.

 

Wer erschuf das Mett?

Das tat der Metzger, die Metzgerin, und das Meat (was auf Deutsch Fleisch bedeutet), sowie das Mett und der Metzger, die Metzgerin, alle stammen aus dem gleichen Wortstamm, das nahm alles schon im Althochdeutschen seine Wurzel, doch dies soll jetzt keine Kulturgeschichte werden, sondern einfach nur eine Überleitung zu dem Unterscheid zwischen dem Hack und dem Mett.

Das Mett ist im Unterscheid zum Hack nichts anderes als Schweinehack und es wird mit Gewürzen und Pökelsalz einfach etwas haltbarer gemacht und dann kann man das so veränderte Hack sogar roh zu sich nehmen und verzehren.

Viele Essen ihr Mett am liebsten auf einem Brötchen mit rohen Zwiebeln, Salz und etwas Pfeffer, genauso wird es dann auch beim Metzger bestellt oder man macht aus dem Mett einfach einen schicken Mett-Igel und serviert diesen dann zu Hausen seinen Gästen, dafür benötig man dann noch ein paar Salzstangen als Stacheln und einige Zwiebelwürfel als Panzer, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, jeder macht seinen Mett-Igel so wie er es von zu Hause her kennt.

Im Supermarkt kann man auch abgepacktes Mett kaufen, mit mal mehr oder mal weniger Fettanteil, mit Kräutern oder grünen Pfefferkörnen, für jeden Geschmack ist so etwas feines dabei.

 

Besteht Mett immer aus Schweinehack?

Die Antwort ist ganz klar ja, denn alles andere wie Rinder- oder Lamm-Mett ist kein Mett im eigentlichen Sinne mehr, sondern im Fachbereich nennt man es dann eher Rinder- oder Lamm-Tatar.
Aber selbst ein Rinder- oder Lamm-Tatar kann man wie Mett essen und behandeln, man kann sich auch diese Köstlichkeit auf ein Brötchen schmieren und mit Zwiebeln, so wie mit Gewürzen verfeinern. Würde man daraus jedoch ein Igel Formen, würde es eine teure Angelegenheit werden, denn Rinder- oder Lamm-Tatar ist um einiges teurer als das altbekannte Mett aus dem Schweinehack.

Fazit ist jedoch, das nicht jedes Hack gleich ist und das es auch dort Unterschiede gibt, denn man kann es aus verschiedenen Fleischsorten herstellen. Ebenso ist nicht jedes Mett gleich, auch wenn das richtige Mett nur aus Schweinehack besteht, gibt es immer hin noch Rinder- oder Lamm-Tatar, was genauso hergestellt und verarbeitet wird und nur aus unterschiedlichen Fleischsorten besteht. Eins ist jedoch fix, Hack ist auf keinen Fall Mett und der Unterscheid dürfte jetzt jedem klar sein.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge