Warum hat die Alufolie 2 verschiedene Seiten und für was sind die jeweiligen Seiten da?

Warum hat die Alufolie 2 verschiedene Seiten und für was sind die jeweiligen Seiten da?

Facebook
Twitter
LinkedIn
Reddit
WhatsApp
Email

Vielleicht ist es noch nicht jedem aufgefallen, doch die Alufolie, die jeder fast täglich benutzt, hat zwei unterschiedliche Seiten. Von innen ist sie matt und von außen ist sie glänzend und warum das so ist, erfahrt ihr in diesem Beitrag und dazu erhaltet ihr auch noch praktische und nützliche Verwendungstipps und Tricks für diese silberne Folie.

Egal ob man die Alufolie fürs Backen, Kochen, Aufbewahren und Frischhalten benötigt, sie ist ein echter Allrounder in der Küche, aber nicht nur da, auch im restlichen Haushalt kann man die Alufolie bei bestimmten Sachen hervorragend einsetzten und verwenden.

 

Aus diesem Grund glänzt die Alufolie nur auf einer Seite:

Wenn die Alufolie hergestellt wird, kommt ein spezielles Walzverfahren zum Einsatz und dabei wird das Aluminium immer wieder durch zwei Walzen gezogen, die immer enger werden, bis die Alufolie die Stärker hat, die wir alle kennen und im Haushalt brauchen und das sind ca. 0,01-0,05mm.

Der Grund, warum jedoch eine Seite glänzend ist und die andere Seite einen Mattenschimmer aufweist liegt daran, dass die äußere Schicht der Alufolie über eine polierte Walze gezogen wird, daraus entsteht dann dieser bekannte Glanz der Folie.

Die innere Schicht der Folie wird hingegen von der unteren Walze bearbeitet, die wiederum etwas angeraut ist und dadurch bekommt die Innenseite der Alufolie ihr mattes Aussehen.

 

Welche Seite der Alufolie ist wo für genau?

Gibt es einen sinnvollen Grund für die verschiedenen Seiten der Alufolie, falls ja, welche Seite ist für was angedacht? Die Antwort ist eindeutig „Ja“, denn es gibt tatsächlich einen Grund für das unterschiedliche Aussehen der Folie.

Durch die Oberflächenbeschaffenheit der beiden Seiten der Alufolie reagieren diese auch unterschiedliche auf Temperaturen und darum ist es auch wichtig zu wissen, welche Seite für was am besten benutzt und verwendet wird.

So verwendet man die Alufolie richtig:

  • Beim Garen oder Warmhalten von Lebensmitteln, Speisen und Gerichten, gehört die matte Seite der Alufolie nach außen, diese kann nämlich die Hitze viel besser aufnehmen als die glänzende Seite.
  • Wenn die Speisen, Mahlzeiten oder andere Lebensmittel kühl gehalten werden sollen, nimmt man ganz einfach die glänzende Seite der Alufolie  nach außen, denn diese reflektiert das Licht und die Wärme und sogt somit dafür, dass das abgedeckte Essen darunter schön kühl bleibt und sich nicht erhitzt, auch dann nicht, wenn die Lebensmittel im warmen stehen.

 

Darf Salz und Säure beim Kochen mit der Alufolie in Berührung kommen?

Wenn man ein Fisch im Ofen oder auf dem Grill Garen möchte, legt man diesen ganz automatisch in etwas Alufolie und würzt in im besten Fall noch mit Salz, Zitrone und Kräutern, doch ist das wirklich nicht bedenklich?

Wenn Salz und Säure, wie eventuell Zitronensaft oder Essig mit der Alufolie in Kontakt kommt, können sich auf Grund chemischer Reaktionen kleine Aluminiumstücke aus der Folie lösen. Jedoch sind diese so klein, dass sie unbemerkt in unser Essen gelangen können und sie werden dann auch durch die Würzung der Speisen beim Verzehr leider nicht bemerkt.

Auf Dauer kann eine zu hohe Aluminiumbelastung für unseren Körper schädlich sein, darum sollte man es lieber vermeiden die Alufolie in Verbindung mit Salz und Säurehaltigen Lebensmitteln zu bringen.

Das gilt besonders für das Gillen von bestimmten Lebensmitteln in Alufolie oder Aluschalen, die man gerne im Sommer mit verwendet, damit das Essen nicht am Rost hängen bleibt. Sollte man sein Essen jedoch erst auf dem Teller mit Salz, Pfeffer, Zitronensäure oder andere Gewürze würzen, sollte die Verwendung von Alufolie auf dem Grill oder im Ofen kein Problem darstellen.

 

Gibt es bessere Alternativen zur Alufolie?

Ein besserer Ersatz zum Abdecken oder einpacken von Lebensmitteln, wie Auflaufformen, die im Ofen stehen oder Backware die nicht zu dunkel werden soll im Ofen, ist Backpapier. Das gleiche gilt jedoch auch für die bekannten Fisch- und Gemüsepäckchen, die viele Menschen im Ofen zubereiten.

Eine pflanzliche Alternative zu der beliebten Alufolie könnten aber auch Bananenblätter sein, denn darin kann man zum Beispiel den Fisch auch hervorragend verpacken und dann garen.

Falls man Lebensmittel oder andere Sachen einfach nur Aufbewahren oder Frischhalten möchte, kann man anstatt der Alufolie auch Frischhaltefolie, wieder verwendbare Bienenwachstücher, frischhalte Dosen oder aber auch Papiertüten verwenden. Diese ganzen Alternativen bekommt man im Drogeriemarkt oder aber auch in einem gut sortierten Supermarkt zu kaufen.

 

Was sollte man besten wissen, wenn man Alufolie im Backofen verwendet?

Es gibt so viele Möglichkeiten Alufolie im Backofen zu verwenden, sei es für das Garen der altbekannte Folienkartoffel, zum Abdecken von Kuchen oder Aufläufen oder dem Verpacken von Fisch- oder Gemüsepäckchen.

Das ist auch alles gar nicht tragisch, denn Alufolie kann im Backofen Temperaruten von bis zu 250 Grad bedenkenlos ausgesetzt werden, doch man darf dabei nicht vergessen, dass die Alufolie besser nicht mit Salz oder Säure in Berührung kommt.

 

Tipps:

Man kann Alufolie allerdings nicht nur in der Küche und mit Lebensmitteln gut verwenden, sondern sie eignet sich auch perfekt für das Reinigen von Silberbesteck. Dafür ist die Kombination aus Alufolie und Salz in diesem Fall das richtige. Denn durch die, wie oben schon beschrieben, chemische Reaktion der beiden Sachen, können sich unerwünschte Schmutzablagerungen auf eine schonende Art und Weise von dem Silberbesteck lösen.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Aktuelle Beiträge