Welches Fleisch verwendet man für Tatar und wie wird die köstliche Vorspeise genau zubereitet?

Welches Fleisch verwendet man für Tatar und wie wird die köstliche Vorspeise genau zubereitet?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Ein gutes Tatar ist immer eine hervorragende und köstliche Vorspeise, egal ob man in ein schickes Restaurant geht oder zu Hause ein drei Gänge Menü für sich und seine Freunde oder Familie vor- und zubereitet.

Doch welches Fleisch ist ideal für ein edles Tatar? kann man dafür jede Fleischsorte verwenden und auf was muss man dabei genau achten? Diesen Fragen gehen wir in diesem Beitrag genauer auf den Grund.

Wer schon einmal in einem schicken und etwas gehobeneren Restaurant essen war, wird sicherlich auf der Speisekarte schon einmal Tatar gelesen haben und dabei handelt es sich grundsätzlich um klein geschnittenes Rinder-Fleisch, welches mit verschiedenen Zutaten vermengt und verfeinert wurde, um es dann roh zu verzehren.

Allerdings gibt es auch Tatar aus Fisch, wie zum Beispiel das Lachs-Tatar oder aber auch für die Veganer unter uns, Tatar aus Gemüse, wie zum Beispiel das Rote-Bete-Tatar. Also was macht ein gutes Tatar nun wirklich aus und welches Fleisch verwendet man dafür am besten, damit es vorzüglich schmeckt und man nicht genug davon bekommt?

 

Welches Fleisch ist das richtige für Tatar?

Wie schon gerade erwähnt, wird Tatar in der Regel aus Rindfleisch zubereitet und dabei handelt es sich um eine hochwertige Art von Rinderhackfleisch. Dieses Hack wird oft auch Beefhacksteak oder Schabefleisch genannt.

Damit man das Tatar auch roh genießen kann, sollte das verwendete Fleisch möglichst wenig Sehnen haben und nur einen geringen Anteil an Fett aufweisen. Aus diesem Grund eignet sich am besten Rinderfilet für die Herstellung von Tatar, aber da man das Stück Fleisch besser als Steak am Stück verwenden sollte, wäre es ratsam lieber Teile aus dem Kopf oder die Rinder-Filetspitzen zu verarbeiten, da man sonst das kostbare Mittelstück des Rinderfilets klein schneiden müsste, was sehr schade wäre, weil es als Filet-Steak viel bessere Verwendung finden würde und die anderen Teile als Tatar genauso gut schmecken.

Dass das verarbeitete Rindfleisch, egal ob es klein geschnitten oder durch den Wolf gejagt wurde, anfällig für Keime ist, sollte man es immer frisch zubereiten und dann auch sofort verzehren. Zudem darf die Kühlkette vor dem Servieren auch nicht unterbrochen werden. Da allerdings Geflügel- oder Schweinefleisch noch keimanfälliger wäre, wird auf diese Fleischsorte beim Tatar komplett verzichtet, zudem sollte man diese Fleischsorten eh nicht roh genießen.

 

Wie wird Tatar hergestellt?

In der Regel gehören folgende Zutaten auf die Liste, um ein köstliches Tatar vorzubereiten:

  • Salz und Pfeffer
  • Zwiebeln oder Schalotten
  • Sardellenfilets
  • Kapern
  • Senf
  • Ketchup
  • Mixed Pickles
  • Tabasco
  • Weinbrand und Worcestershiresauce
  • üblich ist es auch mitten auf das Tatar ein Eigelb zu drapieren, doch das wäre optional und nach Geschmack, auch ein Wachtelei wäre in feineren Restaurants üblich.

 

Woher stammt eigentlich der Name Tatar?

Der Name Tatar geht auf eine alte Legende zurück, da sollen die Reiter der Tataren ihre Fleischstücke unterm Sattel gelagert haben und durch die Auf- und Ab-Bewegungen beim Reiten, soll das Fleisch mürbe und zart geworden sein und dadurch wurde es leichter zum Verzehren. Aber ob das alles wirklich so stimmt, dass weiß man nicht genau.

 

Jetzt wisst ihr welches Fleisch man für die Herstellung von Tatar verwendet und auf was man bei der Zubereitung besonders achten sollte, also viel Spaß beim der Tatar Verarbeitung und lasst es euch schmecken.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge