Rezept für einen leckeren frischen und gesunden Salat für die warmen Sonnentage

Rezept für einen leckeren frischen und gesunden Salat für die warmen Sonnentage

Es muss nicht immer nur Blattsalat mit Gurke und Tomaten sein, wenn man Hunger auf einen Salat hat, denn es gibt mittlerweile sehr viele leckere und gesunde Alternativen und man kann sich sein Salat immer ganz individuell zusammenstellen, je nachdem, auf was man an diesem Tag grad Appetit hat.

Die etwas anderen Salate halten sich auch viel länger frisch im Kühlschrank als die üblichen Blattsalate, die sogar nach einer Stunde schon nicht mehr genießbar aussehen und somit kann man sich ganz einfach direkt das Essen für 2-3 Tage zusammenstellen.

Durch die Vielfalt und Möglichkeiten sich seinen Salat selbst zu kreieren, hat man auch die Wahl, dass der Salat einen länger satt hält, indem man entweder Reis, Couscous, Quinoa oder ähnliche Sache mit hineingibt, die man auch ohne Probleme kalt essen kann.

Wenn man dann noch etwas Gemüse dazu gibt, wie im meinem Fall den Romanesco, hat man auch genügend Vitamine und Ballaststoffe, um gut durch den Tag zu kommen.

Durch den Thunfisch aus der Dose, bekommt der Salat noch seine Krönung und den richtigen Geschmack, aber man kann natürlich auch jede andere Beilage noch dazu geben, wie zum Beispiel Hähnchenbrust- oder Putenbruststreifen, Lachs oder eventuell Rindfleischstücke, da kann jeder selbst entscheiden, auf was er gerade Hunger hat.

Für die Kremigkeit und die Würze, kann man, wenn man mag, noch Schafskäse-Würfel mit unterrühren oder leckere Mozzarella-Stückchen. Also wie man sieht, kann man sich blitz schnell einen ganz erfrischenden und mal anderen Salat zusammenstellen für die schönen Sommertage.

Heute werde ich euch einmal mein sommerlichen Salat vorstellen und ich wette mit euch, ihr werdet ihn genauso lieben wie ich, denn mit seiner erfrischenden Note bekommt man viel Energie für den Tag und er fühlt sich nicht zu schwer im Magen an, so dass man sich nach dem Verzehr richtig Fit und munter fühlt.

 

Für meinen sommerlichen Salat mal anders, benötigt man:

  • Romanesco oder Broccoli, frisch oder TK
  • Schafskäse
  • Thunfisch aus der Dose (am besten den im eigenen Saft)
  • Couscous, Reis, Quinoa, oder Bulgur nach Wahl, muss aber nicht sein
  • Salz, Pfeffer, Bärlauch-Salz,
  • Kräuter nach Wahl

 

Zuerst lässt man den TK Romanesco komplett im warmen Wasserbad auftauen oder schneidet den frischen in kleine Röschen und gibt sie dann in kochendes Wasser, bis sie gar sind.

Den Thunfisch lässt man abtropfen und gibt ihn dann in eine Schale oder einen tiefen Teller, wo von man essen möchte.

Im Anschluss kann man den Schafskäse in kleine mundgerechte Stücke schneiden und mit zu dem Thunfisch geben.

Wer mag kann jetzt noch Couscous, Bulgur, Reis oder Quinoa abkochen, das ist aber nur für die Leute, die gerne länger satt bleiben wollen, sonst kann man diese Beilage auch gerne weglassen.

Wenn der Romanesco fertig gegart oder aufgetaut ist, schneidet man ihn in mundgerechte Stücke und gibt in zu den restlichen Zutaten in die Schale.

Jetzt kann man alles noch nach Belieben würzen oder mit frischen Kräutern verfeinern, gut umrühren und fertig ist der blitzschnelle erfrischende Sommersalat.

 

Tipps:

  • Wer das oben genannte Gemüse nicht mag, kann selbstverständlich auch eine andere Sorte verwenden, wie zum Beispiel, Paprika, Champignons, Blumenkohl, Mais oder Tomaten.
  • Wer kein Quinoa, Bulgur, Reis oder Couscous mag, kann seinen Salat auch mit Nudeln zu einer sättigeren Mahlzeit verhelfen.
  • Man kann auch etwas Chili mit in den Salat geben, für die Leute, die es gerne etwas schärfer mögen.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge