Wie man ganz leicht aus einem Resteessen, eine schmackhafte Mahlzeit zaubern kann

Wie man ganz leicht aus einem Resteessen, eine schmackhafte Mahlzeit zaubern kann

Wenn man sich Spaghetti-Nudeln abgekocht hat und dann mal wieder feststellt, dass es viel zu viele waren, ist das kein Problem, da man sich daraus am nächsten Tag oder aber auch zum Abend noch ein köstliches anderes Gericht zaubern kann.

Viele Leute kochen sich ständig zu viel Reis oder zu viele Nudeln ab, denn im Rohzustand sieht die Menge viel weniger aus, als im gekochten garen Zustand und wenn man die übriggebliebene Beilagen-Portion im Kühlschrank luftdicht verpackt, kann man sie sogar in 1-2 Tagen nochmal für eine weitere Mahlzeit verwenden.

Ich werde heute aus den restlichen Spaghetti-Nudeln ein richtig leckeres Resteessen zubereiten und dafür brauche ich nur eine weitere Hauptzutat und ein paar Gewürze, wie Zwiebeln und Knoblauch.

Wer denkt, dass das Kochen zu lange dauern würde und die restlichen Nudeln lieber nur mit Ketchup essen möchte, der irrt sich total, denn diese Mahlzeit ist ruck zuck zubereitet und schmeckt wirklich fantastisch, hält länger satt und ist auch tausendmal gesünder als eine Portion Ketchup.

 

 

 

 

Für das köstliche Resteessen benötig man folgende Zutaten:

  • Die Spaghetti-Nudeln vom Vortag
  • Chicken-Nuggets fertige oder selbst panierte
  • TK-Knoblauch oder frischen
  • TK-Zwiebeln oder frische
  • Kräuter nach Wahl, wie TK-Petersilie
  • Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver edelsüß

 

 

Zuerst schwitzt man den Knoblauch und die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Rapsöl an und dann gibt man die übriggebliebenen Spaghetti-Nudeln dazu.

In der Zeit, wo die Nudeln schön anbraten, kann man die Chicken-Nuggets in kleine mundgerechte Stücke schneiden.

Wenn die Nudeln schon fast fertig sind, gibt man noch die Nuggets-Stückchen mit in die Pfanne und brät auch diese knusprig an.

Wenn einem die Nudel- und Nugget Konsistenz gefällt, kann man alles noch mit Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver und den Kräutern nach Wahl würzen und noch einmal richtig durchschwenken.

Anschließend richtet man alles schick auf einem Teller an und lässt sich das Resteessen schmecken.

 

 

Tipps:

  • Wer keine Chicken-Nuggets zu Hause hat könnte auch Hähnchen- oder Putenbrustfleisch verwenden.
  • Man kann auch jede andere Nudelsorte für dieses Resteessen verwenden, denn jeder isst gerne eine andere Nudelsorte und hat diese dann übrig.
  • Als Kräuter Topping kann man auch alle andere nehmen, es muss nicht unbedingt Petersilie sein, jeder so wie er mag.
  • Wer mag könnte sich auch noch ein Ei mit untermischen, dass gibt dem Gericht noch etwas Sämigkeit und mehr Proteine.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge