Rezept für ein erfrischenden Wassermelonen Salat mit roten Zwiebeln und Schafskäsewürfel

Rezept für ein erfrischenden Wassermelonen Salat mit roten Zwiebeln und Schafskäsewürfel

Wenn man Salat hört, denkt man immer an einen frisch hergestellten gemischten Salat bestehend aus verschiedenen Blattsalaten, Tomaten, Paprika, Schlangengurke und so weiter, doch es gibt noch so viele ausgefallenere Salatkreationen, denn der Fantasie ist da keine Grenze gesetzt.

Da ich Salate liebe und besonders im Sommer jeden Tag einen anderen Salat essen könnte, probiere ich auch hin und wieder gerne mal etwas Besonderes und Neues aus, damit genügend Abwechslung in meinen Speiseplan kommt.

Es muss auch nicht immer nur Gemüse in einem Salat landen, denn mit einer gewissen Obstauswahl, kann ein Salat viel erfrischender und leckerer schmecken. Besonders zu den warmen Temperaturen zur Zeit passt mein gekühlter Wassermelonen Salat mit roten Zwiebeln und Schafskäsewürfel hervorragend.

 

 

 

 

Für das Rezept benötig man folgende Zutaten:

  • ½ Wassermelone
  • Schafskäse nach Wahl, entweder mit Kräutern oder Natur, schon in Würfeln geschnitten oder am Stück
  • 1 rote Zwiebel
  • Balsamico-Creme oder mein selbst gemachtes Honig-Senf-Dressing (was Ihr in meinem anderen Beitrag findet)

 

 

Zuerst schneidet man das Ende der Wassermelone ab und dann schneidet man die Wassermelone in ca. 5cm dicke Scheiben, bis zu hälfte.

Dann nimmt man sich die Scheiben und viertelt diese, von jedem Viertel schneidet man vorsichtig den Rand ab und schneidet das Fruchtfleisch in kleine Mundgerechte Stücke. Das macht man nun mit allen Scheiben.

Die fertigen Wassermelonenstücke legt man in einen tiefen Teller und jetzt schält man noch die rote Zwiebel und halbiert diese. Aus jeder Hälfte schneidet man anschließend dünne Scheiben und legt diese auf die Wassermelonenstücke obendrauf.

Im Anschluss macht man die Packung von dem Schafskäse auf und wenn er schon in kleine Würfel zurechtgeschnitten ist, legt man ihn einfach auch mit auf den tiefen Teller, ansonsten schneidet man ihn einfach noch in mundgerechte Stücke und legt in dann mit auf dem Teller.

Wenn das alles fertig ist, lässt man noch die Balsamico-Creme obendrüber laufen, so viel wie jeder mag, oder ihr probiert einfach mal mein selbst gemachtes Honig-Senf-Dressing aus meinem anderen Beitrag aus, denn das schmeckt auch einfach nur köstlich dazu.

Jetzt wäre der erfrischende Wassermelonensalat fertig für den Verzehr, klar ist das mal was anders aber ich verspreche Euch dieser Salat schmeckt wirklich superlecker.

 

 

Tipps:

  • Die Balsamico-Creme bekommt man fast in jedem Supermarkt zu kaufen und viele bieten sogar verschiedene Geschmacksrichtungen an, also auch dabei kann man sich einfach mal durchprobieren und schauen, was einem davon am besten schmeckt.
  • Wer keine roten Zwiebeln mag oder verträgt, könnte diese auch einfach weglassen.
  • Wenn man die Wassermelone vorher ein paar Stunden im Kühlschrank kühlt, schmeckt der Salat an warmen Sommertagen noch tausendmal erfrischender und leckerer.
  • Wer beide Dressings nicht mag, kann auch alle weg lassen oder sich sein Lieblingsdressing auf den Wassermelonensalat drübermachen, jeder wie er mag.
  • Wer mag kann auch Schinken mit auf seinem Wassermelonensalat geben, denn das verleiht dem Salat die gewisse Würze.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge