Auch wenn es nicht jeder weiß, es gibt Obst- und Gemüsesorten, die man gar nicht schälen muss

Auch wenn es nicht jeder weiß, es gibt Obst- und Gemüsesorten, die man gar nicht schälen muss

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Wisst ihr, dass man viele Obst- und Gemüsesorten gar nicht schälen muss, bevor man sie isst? Denn es gibt viele Sorten, die man sogar mit der Schale essen kann. Vielleicht habt auch ihr euch immer zu viel Arbeit in der Küche gemacht und Abfall produziert, was in Wirklichkeit gar kein Müll war?

In diesem Beitrag erzähle ich euch bei Welchen Obst- und Gemüsesorten ihr ohne Bedenken die Schale dran lassen könnt und auf was man dabei genau achten muss. Denn wie man weiß, liegen unter der Schale die meisten Vitamine und Nähstoffe, die der Körper braucht und wenn man die Schale sogar mitessen kann, umso besser für uns.

Denn das Obst und das Gemüse vor dem Verzehr zu schälen ist nicht nur zeitaufwändig, mühselig und produziert viel Müll, sondern es ist zudem auch bei vielen Sorten komplett überflüssig.
Aus gesundheitlichen Gründen kann es sogar empfehlenswert sein, die Schale mitzuessen, weil wie oben schon erwähnt, direkt unter der Schale die ganzen Vitamine, Mineral- und viele andere Nährstoffe stecken.

Allerdings ist es wichtig, wenn man die Schale mitessen möchte, dass man das Obst- und Gemüse vorher gründlich wäscht und falls die Schale nicht mehr so appetitlich an manchen Stellen ausschaut, kann man sie auch punktuell entfernen und man muss nicht direkt alles komplett abschälen.

Falls man nach dem Lesen des Beitrags, immer die Schale mitessen möchte, bei den Sorten, wo es machbar ist, sollte man beim Einkauf auch auf Bio-Produkte und Qualität achten, denn bei Obst und Gemüse aus konventioneller Landwirtschaft, kann die Schale durch chemische und Synthetische Pestizide belastete sein.

Beim Kauf von Bio-Produkten unterstützt und hilft man der ökologischen Landwirtschaft, die komplett auf die ungesunden Pestizide verzichtet und somit der Umwelt und unserer Gesundheit nur etwas Gutes tut. Aber darum sind Bio-Produkte meistens auch teurer im Einkauf als die Produkte ohne Bio-Zertifikat.

Um auf Nummerischer zu gehen, greift man am besten auf starke und bekannte Bio-Siegel, zum Beispiel von Demeter, Bioland oder Naturland. Mittlerweile gibt es auch fast in jeder Stadt richtige Bio-Einkaufsläden, so kann man auch sicher sein, dass man dort nur geprüfte Bio-Produkte bekommt.

 

Die folgenden Gemüsesorten muss man nicht schälen, weil man sie am besten mit Schale essen kann und auch sollte:

Aubergine: Da dieses Gemüse nur eine ganz dünne Haut/Schale hat, muss man sie vor der Zubereitung nicht schälen.

Hokkaido-Kürbis: Auch wenn man denkt, wieso sollte ich die Schale von einem Kürbis mitessen können, ist es bei dieser Kürbissorte wirklich machbar, denn die Schale dieser Sorte wird beim Kochen ganz schnell weich und somit auch für jeden genießbar.

Schlangengurke: Es gibt Menschen, die essen die Gurke immer mit Schale und andere, die nicht wussten, dass das geht, haben sie vorher immer geschält, doch die Schale ist so weich, dass man sie ohne Bedenken mitessen kann, oder man schält sie nur zum Teil, dass ergibt dann dazu auch noch ein schönes Muster beim Servieren.

Zucchini: Diese Schale muss man nicht entfernen, da sie, wie bei einer Schlangengurke sehr weich ist und ohne Probleme mitgegessen werden kann.

Ingwer: Auch hierbei kann man die braune dünne Schale mitessen, denn meistens stört sie nicht und einen Ingwer zu schälen kostet auch echt Mühe, Zeit und Nerven. Aber das kann jeder für sich selbst entscheiden, denn wenn das Auge mitisst, sieht die braune Schale vielleicht nicht für jeden so schön auf dem Teller aus.

Karotten/Möhren: Diese Gemüsesorte kann man im rohen, wie auch im gekochten Zustand gerne mit Schale essen, denn die Möhren/Karotten haben so gut wie gar keine Schale. Man sollte sie vor dem Verzehr nur gut reinigen und waschen.

Petersilienwurzel: Auch wenn diese Gemüsesorte nicht für jeden bekannt ist, kann man sie dennoch mit Schale zubereiten und dann verzehren.
Pastinake: Genauso wie bei der Petersilienwurzel, ist dieses Gemüse nicht in jedem Haushalt bekannt und kommt auch nicht überall auf den Tisch, dennoch sollte man wissen, dass man die Pastinake ruhig mit Schale essen kann.

Junge und frische Kartoffeln oder die kleinen Drillinge: kann man, ohne zu schälen für viele Gerichte verwenden. Sind auf der Schale jedoch grüne oder schwarze Stellen zu sehen, sollte man diese jedoch großzügig entfernen. Denn in den grünen Stellen steckt viel Solanin und in größeren Mengen kann das für uns Menschen giftig sein. Die schwarzen Stellen sind eher unbedenklich, aber für das Auge einfach unappetitlich anzuschauen. Wichtig ist beim Schale mitessen allerdings bei Kartoffeln, dass sie frisch sind und nicht schon keimen.

Grüner Spargel: Im Gegensatz zum weißen Spargel, muss man den grünen Spargel nicht unbedingt schälen, denn man kann ihn auch so verwenden und anrichten, wie man ihn im Supermarkt oder anderen Läden bekommt.

 

Die folgenden Obstsorten muss man nicht schälen, weil man sie am besten mit Schale essen kann und auch sollte:

Äpfel: Sicherlich haben viele Menschen ihre Äpfel schon mit der Schale gegessen, denn es ist für uns eigentlich schon normal diese Schale mitzuessen, selbst beim Apfelkuchen backen oder Apfelmus selbst machen, kann man die Schale problemlos dran lassen, aber da sind die Geschmäcker verschieden, denn meine Kinder und ich zum Beispiel mögen die Schale an Äpfeln nur im rohen Zustand und bei weichen, gebacken oder gekochten Äpfeln mögen wir es lieber ohne die Schale.

Birnen: Hier gilt genau das gleiche, wie bei den Äpfeln, denn auch bei der Bine ist es Geschmackssache, aber man kann sie immer und in jeder Variante mitessen.

Kaki-Frucht: Diese orangene Frucht muss man nicht unbedingt schälen, auch wenn ich es selbst früher immer gemacht habe, weil ich dachte, dass es sein muss, weil die Schale ja schon hart und dick ist, aber bei Bio-Kakis ist es nicht von Nöten, die Schale vor dem Verzehr zu entfernen.

Feigen: Da ihre Haut weich und zart ist, kann man sie auch bei diesem Obst einfach mitessen.

Kiwis: Sogar diese haarige Schale kann man bei Bio-Kiwis ruhig mitessen, es scheint zwar gewöhnungsbedürftig und vielleicht auch nicht jedermanns Geschmack sein, aber machbar wäre es.

 

Bei den Obst- und Gemüsesorten, wo man die Schale vor dem Verzehr lieber entfernt, kann man die Schale meistens auch für andere Sachen weiterverwenden und man muss sie nicht unbedingt direkt in den Müll werfen.

Zum Beispiel die Orangen-Schale, aus ihr könnte man Orangen-Zucker herstellen oder man gibt sie bei Gerichten kurz mit in die Pfanne oder mit in den Topf, dass verleiht dem Rezept eine extra fruchtige Orangen-Note. Aus einer halben aus gehüllten Wassermelonen-Schale könnte man ein Gefäß für selbst gemachte Bowle herstellen. Aber lasst eurer Fantasie freien Raum und überlegt euch was Schönes für die Schalen, denn viele müssen nicht einfach nur im Abfall landen.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge