Wie man einen Hitzetag am besten übersteht, gute Tipps vom Frühstück bis zum kühlen Feierabend Drink am Abend

Wie man einen Hitzetag am besten übersteht, gute Tipps vom Frühstück bis zum kühlen Feierabend Drink am Abend

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Die hohen Temperaturen machen viele Leute zu schaffen, sie haben dann richtig damit zu kämpfen den Tag gut zu überstehen, doch auch übermäßig heiße Tage kann man mit einfach Tricks ohne größere Qualen hinter sich bringen.

Dieses Jahr gibt es immer mal wieder Tage, wo es unausstehlich heiß wird, doch wie schafft man das, dann gut durch den Tag zu kommen? Hier findet ihr meine Tipps, wie man von morgens bis abends am besten den Tag verbringt, wenn die Temperaturen wieder über 30 Grad nach oben steigen.

Ein Einblick wie man seinen Tag gestalten kann, könnte für den ein oder anderen sehr nützlich sein, um durch die warmen Sommertage zu kommen. Mit diesen Tipps lernt man auch, wann man was zu welcher Tageszeit am besten erledigen kann und wie man sich bei Hitze am besten verhalten sollte.

Nicht jeder hat sich mal Gedanken darüber gemacht oder sich mit dem Thema auseinandergesetzt, darum habe ich mir mal die Mühe gemacht um das wichtigste aufgeschrieben für Euch, woran man sich halten könnte, um den Tag so angenehm, wie nur möglich zu gestalten.

 

Wenn man folgende Tipps beherzigt, können heiße Tage ruhig kommen:

  • 4:00 Uhr Frühaufsteher können ihre Pflanzen gießen: Alle die Pflanzen zu Hause oder auch auf dem Balkon oder im Garten haben und denen einen Gefallen tun wollen, sollten an besonders heißen Tagen sehr früh aufstehen, denn vor dem Sonnenaufgang ist der Boden noch am kältesten. Für all die, die so früh nicht aus dem Bett kommen, wäre es auch nicht so schlimm, wenn sie ihre Pflanzen erst etwas später gießen würden, doch vergessen sollte man dies auf gar keinen Fall bei den warmen Temperaturen, denn sonst geht alles sehr schnell ein. Abends, wenn die Erde sich aufgewärmt hat, verdunstet das Wasser zu schnell und es macht dann nicht so viel Sinn, aber wenn die Blumen ihre Köpfe hängen lassen, kann es nie verkehrt sein sie zu gießen und mit Wasser zu versorgen.

 

  • 6:00 Uhr Fenster öffnen: Das Lüften sollte man am frühen Morgen am besten direkt nach dem Aufstehen erledigen, denn so ist es meistens noch angenehm frisch draußen und das Lüften macht dann auch noch einen Sinn, wenn eine kleine Brise hineinweht, bevor es später schon zu warm draußen ist und nur noch warme Luft hineinkommt. Was auch wichtig wäre zu wissen ist, dass die Möbel und die Gegenstände in der Wohnung den warmen Tag über die Hitze speichern und wenn sie sich am frühen Morgen durch das Lüften nicht abkühlen können, verteilen sie den ganzen neuen Tag über diese gespeicherte Wärme an die Zimmer wieder ab. Tagsüber sollten die Fenster lieber geschlossen bleiben und man sollte versuchen sie zu verdunkeln, entweder mit Rollos, Gardinen oder notfalls Decken und Tücher. Sollte man sich jedoch den ganzen Tag zuhause aufhalten, wäre es doch ratsamer zwischendurch einmal zu lüften.

 

  • 6:30 Uhr morgens schön duschen: Besonders wenn man nachts geschwitzt hat, im Schlaf, weil die Nächte auch unangenehm heiß waren, tut eine erfrischende Dusche am Morgen richtig gut. Für die Haut ist es leider nicht so angenehm und toll, aber wer darauf nicht verzichten will oder kann sollte zu mindestens keine duftenden Seifen oder Duschgele verwenden. Am besten ist es für die Haut, wenn man sich einfach nur kurz mit warmem Wasser abduscht und anschließend ein parfümfreies Deo aufträgt.

 

  • 7:00 Uhr Wer Hunde hat sollte nun die erste Runde machen: Wenn sich heiße Tage ankündigen, sollten Halter ihre Hunde nicht zu viel fordern und zu überanstrengen, in den meisten Fällen reicht es aus, wenn man nur morgens und abends eine Runde mit den Vierbeinern geht. Das ist besonders ratsam für die Rassen, die leider eh schon zu wenig Luft bekommen und denen die Hitze zu stark zusetzt. Jeder Halter kennt sein Hund am besten und sollte selbst entscheiden, was seinem liebsten guttut und was nicht und dem entsprechend auch Handeln. Toben und zu wilde Spiele sollte man an diesen Tagen auch lieber ausfallen lassen, viele Schattenplätze und Wasser anbieten, dass reicht vollkommen aus.

 

  • 8:00 Uhr Wer kann sollte mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren: Wer die Möglichkeit hat mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen und sollte das dann sogar mit ein Elektrofahrrad sein, wäre es vom Vorteil, wenn man dieses Fahrrad dann an einem schattigen Ort abstellt und festkettet, denn Hitze und viel Sonneneinstrahlung, wirkt sich mit der Zeit negativ auf die Lebensdauer des Akkus aus. Am besten wäre es natürlich, weil die Sonne im Laufe des Tages ja wandert, wenn man den Akku herausnehmen würde und an einem kühlen Platz aufbewahrt, bis zum Heimweg. Man sollte einen aufgeheizten Akku auch nie aufladen, sondern ihn vorher lieber erst vollständig abkühlen lassen.

 

  • 10:00 Uhr Alle die im Büro arbeiten, sollten dies jetzt runterkühlen: Wenn man Freiberufler oder Selbstständiger ist, kann man mobile Klimageräte für das eigene Büro sogar steuerlich gelten machen, sollte das Klimagerät nicht mehr als 800 Euro kosten, senken die Ausgaben dafür die Steuerlast sofort. Falls die Anschaffung des Gerätes bis 1000 Euro netto hoch sein sollte, kann dies in dem Zeitraum von 5 Jahren steuerlich abgeschrieben werden. In anderen Fällen wird der Steuervorteil grundsätzlich über elf Jahre auf die Nutzungsdauer verteilt. Selbst für das Büro zu Hause kann sich eine Klimaanlage steuerlich lohnen, denn wenn nur das eigene Büro dadurch gekühlt wird, können die Kosten für das Gerät den Werbungskosten zugerechnet werden.

 

  • 11:00 Uhr eine kleine Pause zum Erfrischen: Für eine kleine Erfrischung könnte etwas Obst oder Gemüse, wie eine Schlangengurke oder Wassermelone aus dem Kühlschrank dienen, aber auch eine leckere kühle Limonade könnte dabei helfen, den Körper wieder in Schwung zu bringen. Wer mag könnte sich aber auch einen Pfefferminztee zubereiten und ihn dann lauwarm trinken.

 

  • 13:00 Uhr am Arbeitsplatz Maßnahmen gegen die Hitze treffen: Sollte der Arbeitsplatz Temperaruten von über 26 Grad aufweisen, wäre es besser, wenn der Arbeitgeber etwas dagegen tut und ab 30 Grad muss er es sogar. Bei zu hoher Hitze im Büro könnte der Arbeitgeber zum Beispiele Getränke zur Verfügung stellen, eventuell Gleitzeit einführen, bis die Hitzewelle vorüber ist oder aber auch die Kleiderordnung lockern, falls es eine gibt, mobile Klimageräte aufstellen oder Ventilatoren an jedem Arbeitsplatz platzieren. Das bekannte „Hitzefrei“, wie man es aus der Schule kennt, bekommen Arbeiternehmer, aber wenn dann erst, falls die Temperatur im Büro über 35 Grad ansteigen und man nichts dagegen tun kann.

 

  • 15:00 Uhr man sollte das Handy nur noch in den Schatten legen: Jetzt wird es Zeit das Smartphone nicht mehr auf den Tisch liegen zu lassen, wo die Sonne den ganzen Tag drauf scheint, denn sehr viele Elektrogeräte vertragen keine Hitze und hohe Temperarturen. Nicht nur der Akku heizt sich zu stark auf und kann davon Schaden nehmen, sondern auch viele andere Bauteile auch. Im schlimmsten Fall können bei zu hohen Temperarturen die Sicherheitseinrichtungen des Akkus greifen und sogar etwas Batterieflüssigkeit auslaufen. Das kann natürlich Beschädigungen am Handy auslösen und den Akku eventuell unbrauchbar machen. Aus diesem Grund lässt man Powerbanks oder auch alle anderen Elektrogeräte nicht in der prallenden Sonne liegen, sondern man schützt sie an einem kühlen Ort, auch im aufgeheizten Auto haben diese Geräte nichts zu suchen.

 

  • 17:00 Uhr die Heimfahrt aus von der Arbeit: Wenn der harte und warme Arbeitstag endlich geschafft ist, man nicht mit dem Fahrrad gekommen ist, sondern mit dem Auto, wäre eine funktionierende Klimaanlage eine Wohltat, doch leider besitzt nicht jedes Auto eine solche Klimaanlage und auch nur ganz wenige Menschen besitzen eine Cabrio, aber damit man trotzdem im Auto eine Abkühlung erhält, sollte man alle Fenster beim Fahren aufmachen und auch offen lassen, denn so bekommt man eine luftige Brise ab, die natürlich keine Klimaanlage ersetzt, aber trotzdem ist das angenehmer so zu fahren, als mit der angestauten Hitze im Auto.

 

  • 19:00 Uhr nun könnte man noch den Rasen mähen, falls man einen hat: Aber das sollte man nur tun, wenn es nicht mehr zu heiß ist, denn bei außen Temperaturen von über 30 Grad trocknet der Boden viel zu schnell aus. Aus diesem Grund sollte man diese Arbeit erst in den frühen Abendstunden erledigen, wenn es sich schon etwas abgekühlt hat, doch zu spät ist es in Wohngebieten nicht mehr erlaubt. Zwischen 20 Uhr abends und 7 Uhr morgens dürfen dort keine Rasenmäher oder ähnliches mehr eingesetzt werden.

 

  • 20:00 Uhr einen leckeren Drink darf man sich nun auch mal gönnen: Um diese Uhrzeit fangen die besten Garten- oder Balkonpartys an, denn die Temperaturen sind meistens angenehmer geworden und man hat die Arbeit hinter sich gelassen. Nun wird es Zeit für ein kühles Bier, ein Glas Wein, ein leckeren Cocktail oder eine erfrischende Limo. Man sollte nur vorsichtig sein, denn bei Hitze wirkt der Alkohol viel schneller und intensiver im Körper und wer es übertreibt riskiert Kreislaufprobleme oder sogar noch Schlimmeres. Zudem entziehen die hohen Temperaturen dem Körper enorm viel Flüssigkeit, indem man schwitzt, und so gehen dem Körper beim übermäßigem Alkoholkonsum noch mehr Mineralstoffe verloren. Wenn der eigene Körper damit nicht klarkommt, können Hitzschläge daraus resultieren und damit ist nicht zu spaßen.

 

  • 23:00 Uhr Schlafenszeit: Wer nicht komplett nackt schlafen möchte, sollte sich wenigstens luftige Sachen anziehen und wer mag könnte diese vorher für eine Stunde ins Eisfach legen, denn so sind sie angenehm kühl und helfen beim Einschlafen, wenn das Schlafzimmer aufgeheizt sein sollte. Auch Kühlakkus aus dem Eisfach helfen neben sich im Bett auf dem Kopfkissen besser einzuschlafen, denn man atmet dann automatisch kalte Luft ein und das tut in warmen Nächten besonders gut. Anstatt eine schwere Bettdecke, könnte auch ein Laken zum zudecken helfen, wenn man etwas zum Einkuscheln benötigt und auch das könnte man vorher im Eisfach schön kühl werden lassen.

 

Wenn man diese Tipps einmal für sich ausprobiert, den ganzen Tag über, sollte die Hitze einem nicht mehr so schwerfallen. Natürlich sieht jeder Tagesablauf anders aus, aber man kann versuchen den ein oder anderen Tipp mit einzubauen und man wird merken, dass es viel angenehmer wird durch den heißen Tag zu kommen.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge