Süße Nachos aus Tortilla-Wraps, man möchte sie nie wieder anders essen

Süße Nachos aus Tortilla-Wraps, man möchte sie nie wieder anders essen

Wer denkt, dass man die Tortilla-Wraps nur mit Gemüse, Fleisch, Lachs oder sonstigen Leckereien belegen und zu einem Wrap aufrollen kann, liegt falsch, denn man kann die fertigen Wraps, die man in jeden Supermarkt kaufen kann, auch in der süßen Variante herstellen.

Eine Alternative zu normalen Wraps hatte ich Euch in meinem letzten Beitrag schon gezeigt, denn da hatte ich das Rezept für die selbst gemachten Nachos präsentiert, die auch hervorragend geschmeckt hatten.

Heute zeige ich Euch, wie man aus den dünnen runden Teigbroten, eine ganz süße Leckerei herstellen kann, die man immer zwischendurch oder abends auf der Couch naschen kann.

Denn ich liebe es immer wieder neue und unbekannte Sachen auszuprobieren und herzustellen, meine Familie ist auch jedes Mal dankbar darüber, wenn sie etwas kosten und probieren dürfen, was wir so noch nie hatten.

Da bei uns fast alle auf süß stehen, werden die köstlichen süßen Nachos auch mit Sicherheit bei allen gut ankommen und ich freue mich schon auf deren Gesichter.

 

 

 

 

Für die süßen Nachos benötig man:

  • fertige Tortilla-Wraps ca. 4 Stück
  • 100g Zucker
  • 1El Zimt
  • 1El Butter, Margarine oder Öl

 

Zuerst heizt man den Ofen auf 180 Grad Umluft vor und lässt die Butter oder die Margarine schmelzen.

Dann mischt man in die geschmolzene Butter/Margarine, den Zimt und den Zucker.

Nun zerschneidet man, am besten mit einem Pizzaschneider die runden Wraps in gleich große dreieckige Stücke (wie bei einer Pizza).

Die Wrap-Dreiecke tunkt man anschließend in die Butter/Margarine-Zimtmischung und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Im Anschluss schiebt man das belegte Blech für ca. 20 Minuten in den Ofen, bis die Nachos knusprig geworden sind.

Nach dem Abkühlen kann man die fertigen süßen Nachos seiner Familie präsentieren und zum Naschen anbieten.

Ich bin mir sicher, lange wird diese Köstlichkeit nicht auf dem Tisch liegen bleiben, sondern sie werden fix verputzt sein, so dass ich schnell wieder für Nachschub sorgen muss.

 

 

Tipps:

  • Wer mag kann auch braunen Zucker verwenden, anstatt den normalen Zucker.
  • Wer kein Zimt mag, könnte diesen auch einfach weglassen.
  • Wer es noch süßer mag, könnte für die Nachos eine Schokosoße zubereiten und zum Dippen mit anbieten.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge