Rezept für ein saftigen Hackbraten mit Käsefüllung und einem würzigen Schinkenmantel

Rezept für ein saftigen Hackbraten mit Käsefüllung und einem würzigen Schinkenmantel

Zu diesem Gericht könnte man sich Kartoffeln, Reis oder Nudeln als Beilage abkochen und eine köstliche Soße herstellen. Ich serviere zum Hackbraten als Beispiel, Kartoffeln mit eine selbst kreierte Frischkäse Soße.

Selbstverständlich kann man den saftigen Hackbraten auch ohne irgendeiner Beilage oder Soße essen, denn durch den Schinkenmantel und der Käse Füllung, bietet er genügend Geschmack und sättigt auch hervorragend.

Damit der Hackbraten optisch schön ausschaut und eine tolle Form erhält, fülle ich den Schinken und das Hackfleisch in eine Kasten-Kuchenform, denn so bleibt alles auf seinem Platz und zerfällt im Ofen nicht.

Da der Hackbraten aus 1 Kg Hackfleisch besteht, kann man in prima für ein Essen mit der ganzen Familie herstellen, so würde jeder satt werden oder man stellt ein Teil davon für den nächsten Tag in den Kühlschrank und den restlichen Teil portioniert man in gefrierfähige Behälter und legt sie dann in den Gefrierschrank, bis man wieder Hunger auf einen saftigen Hackbraten bekommt.

 

 

 

 

 

Für die Herstellung des Hackbratens mit Käsefüllung und einem würzigen Schinkenmantel benötigt man:

  • 1 KG Rinderhackfleisch
  • 300g Rohschinken
  • TK-Zwiebeln oder eine frische
  • TK-Knoblauch oder frische Zehen
  • TK-Kräuter, wie Petersilie
  • Salz, Pfeffer und Paprikapulver zum würzen
  • eine kleine Schüssel Paniermehl
  • 2 Eier
  • 2EL Senf
  • Gouda-Käse am Stück

 

Für die Herstellung der Kartoffelbeilage und der Frischkäse Soße benötigt man:

  • Kartoffeln, Menge je nach Mitesser
  • Milch
  • 2 Packungen Exquisa Frischkäse Paprika Chili oder Frischkäse nach Wahl

 

 

Zuerst setzt man ein Topf mit Salzwasser auf und schält die Kartoffeln, viertelt diese und gibt sie ins kochende Wasser, zum gar und weich werden.

In der Zwischenzeit fettet man etwas die Kasten-Kuchenform ein, damit der Hackbraten nachher perfekt heraus rutscht und nichts daran haften bleibt. Dann legt man den rohen Schinken hochkant am Rand der Form aus und legt auch ein paar scheiben auf den Boden der Form, so dass alles mit dem Schinken belegt ist.

Jetzt nimmt man sich eine Schüssel und legt das Hackfleisch dort hinein und nun kommen auch alle anderen Zutaten dazu, so wie die 2 Eier, das Paniermehl, das Salz und Pfeffer, etwas Paprikapulver, die TK-Petersilie, der TK-Knoblauch, so wie die TK-Zwiebeln und die 2 EL Senf. Alles wird gut miteinander vermengt und kommt anschließend zur Hälfte in die Kastenform hinein.

In der Mitte vom Hackfleisch drückt man eine kleine Mulde mit dem Finger oder einem Löffel, von rechts nach links und dort legt man Stücke vom Käse hinein und oben drauf kommt jetzt der Rest von der Hackfleischmischung.

Alles wird gut verteilt und festgedrückt und zum Schluss schlägt man die Schinken Ränder, die oben noch herausschauen in die Mitte auf das Hackfleisch drauf, falls nicht alles bedeckt ist, legt man einfach noch Scheiben vom Rohschinken oben drauf und alles kommt bei 180 Grad Umluft für ca. 60 Minuten in den Ofen.

Falls der Schinken zu dunkel wird. kann man die Kastenform noch mit etwas Alufolie abdecken, so verbrennt der Schinken oben drauf nicht so schnell.

Mittlerweile dürften auch die Kartoffeln gar sein und man kann sie abschütten und schon einmal schick auf einem Teller Anrichten, bevor man sich an die Soße begibt.

Dafür nimmt man sich eine Pfanne und stellt den Herd auf mittlere Stufe, dann gibt man den Frischkäse nach Wahl hinein und so viel Milch, wie man benötigt, damit eine cremige Soße entsteht, falls nach dem aufkochen der Soße alles noch zu dickflüssig ist, kann man immer wieder Milch nach gießen, bis die Konsistenz perfekt für einen ist. Wer mag kann die Soße jetzt noch mit Salz und Pfeffer würzen und so lange auf niedriger Stufe vor sich hin köcheln lassen, bis der Hackbraten im Ofen fertig gegart ist.

Nach ca. 1 Stunden nimmt man den Hackbraten wieder aus dem Ofen, stürzt ihn vorsichtig aus der Form auf einen Teller und schneidet ihn an. Zu der Kartoffelbeilage legt man sich dann eine oder zwei Scheiben, je nach Hunger vom Hackbraten dazu und gießt die leckere Frischkäse Soße darüber.

Fertig ist nun das köstliche Gericht mit dem saftige Hackbraten, der mit Käse gefüllt ist und einen würzigen Schinkenmantel besitzt. Guten Appetit!

 

 

Tipps:

  • Ich habe den Rohschinken in der Lightversion verwendet, aber man könnte auch einen Rohschinken mit Fett-Rand für die Herstellung nehmen.
  • Anstatt Rinderhack, könnte man auch Putenhack oder Hackfleisch gemischt (halb Rind, halb Schwein) verwenden.
  • Wer kein Gouda-Käse am Stück zu Hause hat, könnte auch Käse in Scheiben verwenden und diese einrollen beim reinlegen in die Mulde.
  • Anstatt Paniermehl, könnte man auch 2 Brötchen vom Vortag einweichen und in die Hackmischung mit rein geben.
  • Die Milch für die Frischkäse Soße kann man mit 0,3 % Fett kaufen oder aber auch mit einem anderen Fettanteil, jeder so wie er mag.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge