Gedicht – Der Schluckauf

Gedicht – Der Schluckauf

Die Hicks die bei jedem Menschen zwischendurch erscheinen,

die kann man leider nicht vermeiden,

denn sie gehören zum Leben nun einmal dazu

und sie verschwinden von allein wieder, wie im nu.

Man nennt es auch einen Schluckauf haben

und das sind keine besonderen Gaben,

da es jeden treffen kann,

es ist nur eine Frage wann.

Der Schluckauf ist auch nicht gefährlich,

nur das Sprechen ist damit sehr beschwerlich,

weil die Hicks einen dabei sehr behindern,

aber wie schon gesagt, man kann es nicht verhindern.

Man kann nur versuchen ihn mit Tricks zu bekämpfen,

oder ihn damit wenigstens etwas du dämpfen.

Ein Glas Wasser zu trinken könnte dabei behilflich sein,

aber nicht nur das allein,

denn auch das Niesen könnte dagegen eine Lösung bieten,

man darf es sich nur nicht verbieten.

Das erschreckt zu werden könnte auch eine gute Idee gegen den Schluckauf werden,

man darf dabei nur niemanden gefährden.

Wenn man es aber lieber mit dem Luftanhalten versuchen will,

ist der Schluckauf wenigstens für ein paar Sekunden still.

Wenn jedoch alle Mühen umsonst waren,

wird der Schluckauf sicherlich noch ein wenig mit seinen hicks fortfahren,

aber sicher nicht mehr sehr lange,

also habt keine Bange,

denn er wird wieder von selbst verschwinden, früher oder später,

und dann ist endlich Schluss mit dem Gezeter.

Sollte der Schluckauf nicht von allein wieder gehen,

muss sich das mal ein Arzt ansehen,

weil im schlimmsten Fall auch eine Krankheit verantwortlich dafür ist,

nur damit ihr es wisst,

und man das nicht vergisst.

Das ist in der Regel aber nicht der Fall,

sondern wäre, wenn dann eher nur der Ausnahmefall.

Denn der normale Schluckauf ist normal,

auch wenn er in manchen Situationen nicht ist, sehr ideal,

kann man gut mit ihm leben

und weiter nach seinen Zielen streben.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge