Super Haushaltstricks mit Backpapier, denn es ist nicht nur zum Backen hervorragend geeignet

Super Haushaltstricks mit Backpapier, denn es ist nicht nur zum Backen hervorragend geeignet

Die meisten Menschen benutzen das Backpapier immer nur im Ofen zum Backen, oder um das Backblech vor Schmutz zu schützen, dabei kann man es für viel mehr interessante Sachen verwenden und einsetzen, denn Backpapier kann eine richtige Hilfe im Haushalt sein.

 

Dafür zeige ich Euch heute 9 Haushaltstricks, wodurch man mit Backpapier echte wunder verbringen kann.

 

Als Staubschutz:

Man kann das Backpapier hervorragend als Staubschutz auf den Oberflächen von Kleiderschränken, Küchenschränken, Wohnzimmerschränken, oder Regalen, in der ganzen Wohnung verwenden, indem man es ganz einfach auf den Oberflächen auslegt. Beim nächsten Hausputzt kann man das vollgestaubte und verschmutzte Backpapier dann superleicht entfernen und entsorgen und danach ein neues Stück Backpapier auf die Oberflächen auslegen, bis zum nächsten Hausputzt und somit bleiben die Oberflächen immer schön sauber und vor dem Staub geschützt.

Um Rost an Gartengeräten vorzubeugen:

Wenn Rost an den Gartengeräten kommt, wie bei einer Schaufel oder bei einer Harke, ist das sehr ärgerlich, um dem ganzen vorzubeugen, sollte man die Geräte niemals mit Wasser reinigen, sondern immer am besten mit dem Backpapier. Man reibt dafür mit dem Backpapier so lange über die gebrauchten und dreckigen Gartengeräte, bis diese wieder sauber sind.

Als Trichterersatz:

Da das Backpapier auch beschichtet ist, kann man es sogar super als Trichter für flüssige Sachen verwenden oder auch für feste Elemente, wie Sand oder ähnliches, dafür faltet man das Backpapier auf die gewünschte Größe und in eine Trichterform und es kann dann schon sofort losgehen mit der Verwendung, des selbst hergestellten Trichters.

Für klemmenden Türen:

Weil das Backpapier mit Paraffin beschichtet ist, eignet es sich auch hervorragend für klemmende oder quietschende Türen, weil diese fettige Schicht wieder für eine bessere Gleitfähigkeit sorgt und dafür reibt man einfach das betroffene Scharnier mit dem Backpapier ein und es sollte dann wieder super funktionieren. Dieser Tipp funktioniert übrigens auch perfekt bei stockenden Reißverschlüssen.

Als Spritzbeutel:

Wenn man vor hat zu Backen und seine kreierten Köstlichkeiten am Schluss verzieren möchte, aber kein Spritzbeutel zu Hand hat, kann man sich diesen auch einfach selbst aus einem Stück Backpapier herstellen, dafür schneidet man sich ein viereckiges Stück von seinem Backpapier ab und man rollt es diagonal ein, bis man oben eine Öffnung hat und unten eine Spitze, dann fixiert man es mit einem Klebeband. Danach befüllt man seine selbst gebastelte Spritztüte und man schneidet unten nur noch etwas von der Spitze ab, damit man loslegen kann.

Als Pfannendeckelersatz:

Falls man für seine verwendete Pfanne keinen Deckel hat, muss man nicht gleich verzweifeln, denn es gibt auch dafür eine Lösung. Man schneidet sich aus seinem Backpapier einfach einen eigenen Pfannendeckel. Dafür passt man das Backpapier, an die Größe der Pfanne an und man schneidet sich ein Loch in die Mitte damit die heiße Luft etwas entweichen kann und zum Abnehmen des Backpapier-Deckels. Nun kann man seinen selbst gemachten Deckel auf das Gemüse in der Pfanne legen und man sollte es vielleicht ab und zu etwas anfeuchten, damit es nicht zu trocken und heiß wird beim Dünsten oder Anbraten seines Gerichtes.

Gegen Kalkablagerungen:

Wenn man das Backpapier richtig einsetzt, kann man damit sogar gegen Kalkablagerungen vorgehen. Das funktioniert auf der Herdplatte genauso gut, wie mit dem Wasserhahn, dafür reibt man das Backpapier über die betroffenen Stellen und schon sollte alles wieder im Glanz erstrahlen. Somit lässt sich auch ein schnelles Nachkalken verhindern. Probiert es einfach mal selbst aus.

Um sein Kaffee zu verzieren:

Man kann das Backpapier prima als Schablone für die Verzierung seines Kaffees oder seines Kakaos verwenden, dafür schneidet man sich ein kleines Viereck aus dem Backpapier (ca. so groß wie die Öffnung der Kaffeetasse) und in die Mitte von dem Viereck schneidet man sich entweder ein Herz oder ein Kreis oder was auch immer man möchte aus. Nun nimmt man die fertige Schablone und legt sie über die befüllte Kaffee- oder Kakaotasse und man streut Kakaopulver oder Schokoraspeln darüber. Wenn man die Schablone dann entfernt, sieht man auf seiner Tasse die schöne ausgewählte Form.

Für die Buger-Patties:

Für das Einfrieren von übriggebliebene Burger-Patties oder anderes Fleischarten kann man das Backpapier auch prima verwenden, dazu schneidet man so große Stücke von dem Backpapier zurecht, wie die Fleischreste auch sind, dann legt man die Backpapierstücke immer im Wechsel mit dem Fleisch in eine gefriergeeignete Dose oder in einen Gefrierbeutel und bei Bedarf kann man diese dann einzeln wieder auftauen, ohne dass sie zusammenkleben.

 

Wie man sieht, gibt es einiges, was man durch Backpapier ersetzen oder verwenden kann und deshalb sollte man immer genügend Backpapier vorrätig zu Hause haben, denn man weiß nie für was man es als nächstes gebrauchen könnte.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge