Die Schilddrüse und welche Funktionen hat sie in unserem Körper?

Die Schilddrüse und welche Funktionen hat sie in unserem Körper?

Die Schilddrüse ist ein wichtiges, hormonelles und schmetterlingsförmiges Organ in unserem Körper und sie sitzt in unserem Halsbereich. Eine Schilddrüsenerkrankung kann für uns Menschen weitreichende Folgen und Probleme für die gesundheitliche haben.

Es gibt die Schilddrüse und die Nebenschilddrüse und die Schilddrüse befindet sich an der Vorderseite des Halses unterhalb des Schildknorpels und des Kehlkopfes, darum trägt sie auch diesen Namen und sie besteht aus zwei Hautlappen, die durch eine schmale Gewebebrücke vor der Luftröhre miteinander verbunden ist, deshalb hat die Schilddrüse auch diese Typische Schmetterlingsform.

Wenn die Schilddrüse gesund ist, ist sie etwa daumengroß und sie wiegt bei einem Erwachsenen ca. 18 Gramm (Frauen) und 25 Gramm (Männer).

Die Nebenschilddrüse liegt in der Regel hinter jedem Schilddrüsenlappen, am oberen und unterem Kern und sie ist eine etwa reiskorngroße Drüse, die das Hormon Parathormon bildet und dieses Hormon steuert die Blutkonzentration von Kalzium und anderen Spurenelementen in unserem Körper.

Fast 90% der Menschen besitzen 4 Nebenschilddrüsen und die anderen 10% haben entweder weniger oder mehr davon. Es gibt sogar Menschen, die haben mehr als 10 Nebenschilddrüsen.

Welche Aufgaben hat die Schilddrüse in unserem Körper?

Die Schilddrüsenhormone werden in unserem Körper aus Jod und anderen Substanzen gebildet und hergestellt und diese Botenstoffe sind die Bestanteile unseres hormonellen Regelkreislaufes und sie steuern fast alle unsere Körperfunktionen, darum ist es so wichtig, dass die Schilddrüse gesund ist.

Folgende Aufgaben haben die Schilddrüsenhormone:

  • Sie wirken vor allem auf das Herz und Kreislaufsystem und fördern die Herzaktivität und steuern den Blutdruck.
  • Die Schilddrüsenhormone regen den Energiestoffwechsel an und helfen uns auch somit bei unserem Körpergewicht.
  • Sie wirken positiv auf den Kohlehydratstoffwechsel und auf die Insulinproduktion.
  • Diese Hormone aktivieren den Fett- und Eiweißstoffwechsel, die Schweiß- und Talgdrüsen der Haut und die Nieren- und Darmtätigkeit.
  • Sie sind sehr wichtig für die Gehirnaktivität und für unsere Psyche.
  • Sie regen den Muskelstoffwechsel an und geben uns dadurch mehr Muskelkraft.
  • Die Schilddrüsenhormone sind für Schwangere besonders wichtig, denn sie fördern das Wachstum und die Reife des Ungeborenen Babys im Mutterleib und später auch bei den heranwachsenden Kindern.

 

Aus diesem Grund ist Jod besonders wichtig für uns Menschen und da unser Körper ihn nicht selbst produzieren oder herstellen kann und er Jod auch nur begrenzt speichert, ist er ein essentielles Spurenelement und das bedeutet, dass Jod regelmäßig und am besten täglich mit unserer Nahrung in unserem Körper aufgenommen werden muss.

Jod kommt über unseren Magen-Darm-Trakt ohne großen Aufwand in unser Blut und von dort an gelangt er in unsere Schilddrüse und dort werden ca. 80% des täglich aufgenommenen Jods wieder verbraucht und verarbeitet.

 

Der tägliche Jodbedarf liegt bei:

  • Säuglingen: 40-80 Mikrogramm
  • Kindern, von 1-9 Jahren: 100-140 Mikrogramm
  • Kindern, von 10-12 Jahren: 180 Mikrogramm
  • Jugendlichen und Erwachsenen: 200 Mikrogramm
  • Erwachsenen über 50 Jahren: 180 Mikrogramm
  • Schwangeren: 260 Mikrogramm

 

Was ist eine Schilddrüsenunterfunktion?

Eine Schilddrüsenunterfunktion entsteht, wenn die Schilddrüse zu wenig Hormone herstellt und der Fachbegriff dafür lautet Hypothyreose. Diese Unterfunktion kann zu verschiedenen Beschwerden führen:

  • Müdigkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Hautveränderungen
  • Verstopfung
  • Kälteempfindlichkeit
  • Teilnahmslosigkeit
  • Verlangsamte Reflexe
  • Gedächtnisschwäche
  • depressive Stimmung und Verhalten

 

Was ist eine Schilddrüsen Überfunktion?

Eine Schilddrüsenüberfunktion entsteht, wenn die Schilddrüse zu viele Hormone bildet und der Fachbegriff dafür lautet Hyperthyreose. Diese Überfunktion kann zu folgenden Symptomen führen:

 

Disclaimer: Dieser Beitrag ist keine Gesundheitsberatung und kein ärztlicher Hinweis. Die Inhalte entsprechen der eigenen Erfahrung der Autorin und sind aus dem Internet recherchiert und zusammengefasst.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge