Rezept für selbst gemachte Krapfen, die ganz einfach herzustellen sind

Rezept für selbst gemachte Krapfen, die ganz einfach herzustellen sind

Es ist egal ob man eine große oder eine kleine Naschkatze ist, denn dieses Mini-Gebäck kommt bei allen Menschen gleich gut an. Das saftige, süße und leckere Teilchen ist perfekt für zwischendurch, da es nicht zu groß oder mächtig ist und somit auch nicht schwer im Magen liegt.

Der Teig für die kleinen Löffel-Krapfen ist mit nur wenigen Zutaten blitzschnell zubereitet und nach dem Ausbacken im heizen Fett, kann man sie sofort vernaschen und das zum Glück nicht nur in der Karnevalszeit, sondern sie schmecken auch hervorragend zu jedem anderen Anlass, wie Geburtstage, Besuch von der Familie, oder einfach nur als Snack bei einer heizen Tassen Kaffee oder Kakao.

Heute wollte ich Euch einmal mein leckeres Rezept für die Löffel-Krapfen zeigen und wer mag kann das köstliche Gebäck gerne für sich oder auch für seine Familie nachbacken.

 

Man benötigt für die Löffel-Krapfen:

  • 100g Margarine
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 250g Magerquark
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 300g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1kg Fett zum frittieren oder alternativ 1L Sonnenblumenöl

Optional als Topping:

  • Zimt und Zucker
  • Puderzucker

 

Zuerst gibt man die Margarine, den Zucker, den Vanillezucker, die Eier, Magerquark und die Prise Salz in eine Schüssel und man verrührt einmal alles gut mit dem Handrührgerät, bis eine kremige Masse entsteht.

      

Nun vermengt man das Mehl mit dem Backpulver und verrührt es vorsichtig mit unter die Quarkmasse. Wenn der Teig dann fertig ist, erhitzt man das Fett in einem Topf.

      

Anschließend formt man den Teig mit 2 Esslöffel zu einem Krapfen und legt diesen vorsichtig und langsam für 6-7 Minuten in das heize Fett zum Ausbacken (die Krapfen sollten im Fett schwimmen und nirgendwo festkleben oder aneinanderkleben).

      

Danach kann man die fertig ausgebackenen Krapfen auf einem Küchentuch (Zewa) abtropfen lassen und sie dann nach Belieben in Zimt und Zucker Wälzen oder man bestreut sie einfach nur mit Puderzucker, dass kann jeder für sich selbst entscheiden.

     

Jetzt wären sie fertig für den Verzehr.

 

Tipp:

  • Man kann die Krapfen natürlich auch ganz ohne die Toppings vernaschen, wenn sie einem sonst zu süß werden.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge