Rezept für selbst gemachte Pommes-Waffeln

Rezept für selbst gemachte Pommes-Waffeln

Jeder kennt die leckeren, süßen und fluffigen Waffeln, die entweder neutral, mit Puderzucker, mit Sahne, mit heißen Kirschen oder auch mit vielen anderen Varianten serviert werden. Diese köstlichen Waffeln kann man in verschiedenen Formen fertig im Supermarkt oder frisch an einem Waffelstand (zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt) kaufen.

Es gibt die klassischen Waffeln die jeder kennt, in Herzform oder auch als Belgische Waffel, in einer rechteckigen Form, aber mittlerweile gibt es auch Waffeleisen für den Hausgebrauch zu kaufen, wo man seine Waffeln fisch zu Hause zubereiten kann, in verschiedenen Formen und Varianten.

So gibt es zum Beispiel auch Waffeleisen mit Tierformen oder wie ich sie heute machen werde als Pommes-Form.

Aber wie für jede Waffel, braucht man auch für meine Variante erst einmal einen schmackhaften Waffelteig.

Mein Grundrezept damit die Pommes-Waffeln auch hervorragend gelingen und nicht am Waffeleisen festkleben bleiben, werde ich Euch Heute zeigen, aber genauso auch meine fertigen Pommes-Waffeln, die meine Kinder in dieser Form auch am liebsten essen, weil man sie so prima in die Sahne (als Mayo Alternative) oder in die Marmelade (als Ketchup Alternative) tunken kann. So macht das Essen dann gleich noch mehr Spaß.

 

 

Für den Waffelteig benötigt man:

  • 3 Eier
  • 50g Zucker
  • 250g Mehl
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 200ml Milch
  • 125g Butter oder Margarine
  • 100ml Sprudelwasser

 

Zuerst gibt man die Margarine mit den Eiern, dem Zucker und dem Vanillezucker in eine Schüssel und verrührt alles mit dem Rührgerät gut durch, bis eine kremige Masse entsteht.

       

Danach gibt man das Mehl und das Backpulver dazu, auch diese Zutaten verrührt man wieder mit dem Rührgerät, bis kein Mehl und keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

      

Anschließend gießt man die Milch mit in den Teig und nun muss man alles vorsichtig miteinander verrühren, damit die Milch nicht aus der Schüssel spritzt. Wenn man nun eine zähflüssige Masse hat, gibt man zum Schluss noch das Sprudelwasser dazu, dadurch wird der Teig, wegen der Kohlensäure nämlich fluffiger.

       

Nach dem Verrühren ist der Teig dann fertig für die Herstellung der Waffel-Pommes, deshalb kann man jetzt das Waffeleisen anschließen und am besten mit der Margarine oder etwas Öl einfetten, damit die fertigen Waffeln nachher besser abgeht und rauskommt.

      

Wenn das Waffeleisen heiß genug ist, gibt man 1-2 Esslöffel von dem Teig hinauf und man verschließt den Deckel, bis das Signallämpchen auf dem Waffeleisen wieder aus geht, denn dann sind die Waffeln fertig zum Rausnehmen.

Falls die Waffel-Pommes aneinanderkleben, trennt man sie einfach mit einem Messer oder mit den Händen.

Nachdem der Teig dann komplett aufgebraucht wurde und alle Pommes-Waffeln somit fertig sind kann man sie nun so verzehren oder man serviert sie mit verschiedenen Toppings, wie Puderzucker, Sahne, heiße Kirschen, Marmelade nach Wahl, mit einer Schokocreme oder worauf man noch Appetit hat.

Auch auf einen Kindergeburtstag sind diese Pommes-Waffeln ein echter Renner oder man lädt einfach so Gäste zum Mitessen ein, denn aus diesem Rezept bekommt man einen großen Teller voller Waffel-Pommes raus.

 

Tipps:

  • Man kann auch die Milch mit 0,3 % Fettanteil verwenden, wenn man etwas auf die Kalorien achten möchte.
  • Anstatt Vanillezucker könnte man auch das Mark aus einer Vanilleschote benutzen.
  • Wer mag könnte auch Dinkel Mehl für den Waffelteig nehmen, anstatt das Weizenmehl.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge