Die unpraktischsten Geschwister-Sternzeichen-Kombinationen, könnte das der Grund sein, warum Geschwister sich immer streiten?

Die unpraktischsten Geschwister-Sternzeichen-Kombinationen, könnte das der Grund sein, warum Geschwister sich immer streiten?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, warum meine Schwester und ich uns immer streiten und warum wir so grundverschieden sind, dass wir es nicht lange miteinander aushalten können, ohne das es eskaliert.

Es könnte dafür einen ganz simplen Grund geben, und zwar unsere Sternzeichen, die einfach nicht zusammen harmonieren. Es gibt einige Sternzeichenkombinationen, die überhaupt nicht zusammenpassen und wo dann immer beim Aufeinandertreffen Reibungspunkte auftreten können.

Da trifft dann das Wort Geschwisterliebe mal so gar nicht zu und beide Parteien sind dann froh, wenn sie alt genug dafür sind, um von zu Hause ausziehen, damit man sich besser aus dem Weg gehen kann.

Meine Schwester und ich haben auch mal gute Tage zusammen aber die schlechten überwiegen leider und aus diesem Grund ist es besser, wenn man seinen Kontakt im alter aufs notwendigste reduziert, bevor es zu sehr eskaliert, dass man nachher gar nicht mehr miteinander redet oder spricht.

 

Folgende Geschwister-Paarungen der Sternzechen vertragen sich einfach nicht:

  • Widder und Stier: Natürlich streitet sich jedes Geschwisterpaar mal und es ist auch nicht unüblich, dass hin und wieder mal die Fetzen fliegen, doch wenn das Geschwister-Duo aus einem Widder und einem Stier besteht und diese dann in einen Streit geraten, sollte man besser in Deckung gehen. Da der Widder immer glaubt im Recht zu sein und der Stier einfach nur zu stur ist, um nachzugeben, ist das Ergebnis leider ein unterkühltes Geschwisterverhältnis, was auf Dauer nicht mehr zu retten ist, denn die ständigen Zankereien werden immer zwischen ihnen stehen und das Verhältnis unter den Geschwistern automatisch unterkühlen.
  • Zwilling und Jungfrau: Genauso sieht es leider auch bei den Geschwistersternzeichen von Zwilling und Jungfrau aus, denn deren zusammen Leben ist auch nicht von Harmonie gesegnet. Diese beiden Sternzeichen sind dafür einfach viel zu unterschiedlich, denn der Zwilling lebt eher chaotisch und sorgenfrei und die Jungfrau strebt viel mehr nach Struktur und Ordnung in ihrem Leben. Auch wenn man sagt, dass Gegensätze sich anziehen, sind diese leider zu groß, als dass eine Geschwisterliebe zwischen diese beiden Sternzeichen entstehen könnte.
  • Krebs und Wassermann: Ähnlich sieht es auch bei diesen beiden Geschwistersternzeichen aus, da der Krebs ein sehr emotionaler Mensch ist und der Wassermann hingegen meist ein rational denkender Zeitgenosse ist, scheitern diese beiden Kombinationen daran, dass Verständnis für den jeweiligen anderen aufzubringen. Gleichzeitig tut der sensible Krebs sich schwer damit, dem Wassermann zu vertrauen und selbst nach Jahren hat der Krebs nicht das Gefühl genau zu wissen, wer sein Bruder oder seine Schwester eigentlich genau ist.

  • Löwe und Skorpion: Diese beiden Sternzeichen haben einen sehr starken Charakter und eine ausgeprägte Persönlichkeit und die ist auf beiden Seiten so stark, dass die Geschwisterbeziehung darunter leidet. Immer zu ringen und messen sie sich gegenseitig, wer der oder die stärkere von beiden ist. Aus diesem Grund kann zum Beispiel aus dem letzten Kuchenstück schnell mal ein Riesenstreit entfachen. Diese beiden Sternzeichen kennen keine Kompromisse, denn während der Skorpion zu manipulativen Methoden greift, nimmt sich der Löwe einfach rücksichtslos, was er will, was dann wieder Eskalationen führt.
  • Waage und Steinbock: Die Leute mit dem Sternzeichen Waage, sind sehr harmoniebedürftige Menschen, die niemals mutwillig auf die Idee kommen würde, die Gefühle anderer zu verletzen. Dem Steinbock ist das hingegen egal, er tut nämlich das, was er will und wann er es will. Aus diesem Grund ist es sicherlich keine Überraschung, dass diese Sternzeichenkombination als Geschwister-Duo immer wieder scheitert und auch in der Zukunft scheitern wird.
  • Schütze und Fische: Bei diesem Sternzeichen-Duo mangelt es an Vertrauen, was eigentlich unter Geschwistern das A und O sein sollte. Selbst wenn beide Parteien das Bedürfnis nach einer tiefgründigen Geschwister-Beziehung haben, kommen sie leider nicht auf einen gemeinsamen Nenner, denn damit Fische sich öffnen können, müssen sie zuerst eine starke Verbundenheit spüren. Da die Schützen es allerdings nicht schaffen, diese tiefe Verbindung aufzubauen, solange sie selbst nicht das Gefühl vermittelt bekommen, dass sie der anderen Person was bedeuten und wichtig sind, führt diese verzwickte Lage immer wieder zu einem problematischen Geschwisterverhältnis.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie lange gibt es schon die Astrologie?

Die Astrologie ist ein wichtiger Bestandteil der menschlichen Geschichte und es gibt viele Hinweise darauf, dass die Menschen schon seit mehreren tausend Jahren mit dem Studium der Sterne und der astrologischen Symbolik beschäftigt sind. Der Ursprung der Astrologie geht auf die alten Sumerer zurück, die in Mesopotamien im 3. Jahrtausend v. Chr. gelebt haben. Es gibt archäologische Beweise dafür, dass sie schon damals die Sterne beobachteten und versuchten, die Position der verschiedenen Sterne zu deuten. In Babylonien und Assyrien wurden die Grundlagen der Astrologie weiter entwickelt und die Menschen begannen, Sternzeichen und astrologische Konstellationen zu verwenden, um die Zukunft vorherzusagen. Im Laufe der Zeit wurden die astrologischen Symbole und Konstellationen weiter entwickelt und die Astrologie begann, in andere Kulturen und Länder zu reisen.

In China, Ägypten und Indien wurden verschiedene astrologische Systeme entwickelt und verfeinert. Die Chinesen entwickelten ein System, das auf dem I Ging basiert, und die Ägypter entwickelten ein System, das auf demTetrabiblos basiert. In Europa und Nordamerika wurde die Astrologie im Mittelalter wieder populär. Die mittelalterlichen Astrologen verwendeten die astrologischen Symbole, um die Zukunft vorherzusagen und Ratschläge zu geben.

Der Astrologe William Lilly veröffentlichte 1647 das BuchChristian Astrology„, in dem er seine astrologischen Ideen und Theorien näher erläuterte. In den folgenden Jahrhunderten wurden die astrologischen Symbole und Konstellationen weiter verfeinert und die Astrologie wurde immer populärer. Heutzutage ist die Astrologie ein fester Bestandteil der Populärkultur und es gibt viele Menschen, die sich für die astrologischen Symbole und deren Bedeutung interessieren.

Es ist zwar schwer zu sagen, wie lange die Astrologie schon existiert, aber es ist sicher, dass sie mindestens seit den alten Sumerern ein integraler Bestandteil der menschlichen Geschichte ist.

Kann man sich auf Horoskope verlassen?

Horoskope werden seit Jahrhunderten benutzt, um uns bei Entscheidungen zu helfen. Aber können wir uns auf Horoskope verlassen? Der Glaube an Horoskope ist weit verbreitet und viele Menschen nutzen sie als Wegweiser in ihrem Leben. Viele Menschen glauben, dass die Sterne und Planeten unser Leben beeinflussen und unsere Zukunft vorhersagen können. Andere glauben, dass Horoskope uns helfen können, die richtigen Entscheidungen zu treffen, indem sie uns Einblicke in unsere Persönlichkeit und unser Verhalten geben.

Es gibt jedoch viele Kritiker, die nicht glauben, dass Horoskope eine wissenschaftliche Grundlage haben. Sie argumentieren, dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass Horoskope tatsächlich verlässliche Vorhersagen machen können. Einige Menschen glauben auch, dass Horoskope nur als Unterhaltung dienen und dass sie nicht ernst genommen werden sollten. Es ist schwierig zu sagen, ob man sich auf Horoskope verlassen kann oder nicht. Viele Menschen haben unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema.

Für diejenigen, die an Horoskope glauben, können sie eine wertvolle Ressource sein, um uns bei Entscheidungen zu helfen. Aber für diejenigen, die nicht an Horoskope glauben, können sie nur als Unterhaltung dienen. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, ob man sich auf Horoskope verlassen möchte oder nicht. Wenn man an Horoskope glaubt, kann man sie als ein Werkzeug benutzen, um seine Entscheidungen zu unterstützen. Wenn man aber nicht an Horoskope glaubt, ist es wahrscheinlich am besten, sie einfach als Unterhaltung zu betrachten.

Sind Horoskope echt oder Zufall?

Horoskope sind eine zweckgebundene Form der astrologischen Deutung, die auf der Annahme basiert, dass die Position der Planeten und Sterne zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Wirkung auf das Leben eines Individuums haben kann. Obwohl Horoskope in verschiedenen Kulturen und Zeiten unterschiedlich interpretiert werden, ist die Frage, ob sie echt sind oder nur Zufall, eine kontroverse Thematik. Einige Menschen glauben, dass Horoskope echt sind, da sie eine Möglichkeit bieten, über das eigene Leben und dessen potenzielle Entwicklung nachzudenken.

Es ist möglich, dass die Position der Sterne und Planeten kleinere Einflüsse auf das Leben eines Individuums haben kann, aber es ist unmöglich zu wissen, ob dies wirklich der Fall ist oder nicht. Darüber hinaus gibt es viele Menschen, die Horoskope als nützliche Werkzeuge ansehen, um Entscheidungen zu treffen. Indem sie das Horoskop eines bestimmten Tages lesen, können sie ein besseres Verständnis davon bekommen, wie die Dinge an diesem Tag für sie laufen werden, und sich dementsprechend vorbereiten. Auf der anderen Seite glauben andere, dass Horoskope Zufall sind. Viele Menschen betrachten sie als eine Art Unterhaltung, die nicht viel mehr als ein interessantes Konzept bietet.

Tatsächlich gibt es viele Faktoren, die das Leben eines Menschen beeinflussen können, die nicht in einem Horoskop abgebildet werden können. Daher kann man nicht wirklich sagen, ob die Prognose in einem Horoskop eintrifft oder nicht. Es ist schwer zu sagen, ob Horoskope echt oder Zufall sind. Letztendlich ist es eine Frage des Glaubens und des persönlichen Weltbildes jedes Einzelnen. Für manche Menschen kann die Lektüre eines Horoskops eine nützliche Erfahrung sein, während andere es einfach als unterhaltsame Möglichkeit sehen, sich selbst und ihr Leben besser kennenzulernen.

Warum gibt es Sternzeichen?

Sternzeichen sind ein Thema, das schon seit Jahrtausenden eine Faszination auf Menschen ausübt. Die Idee, dass das Universum uns einzigartige Einblicke in unsere Persönlichkeit geben kann, ist eine sehr ansprechende Vorstellung. Aber warum gibt es überhaupt Sternzeichen? Die Idee der Sternzeichen wurde ursprünglich von den alten Babyloniern entwickelt. Sie beobachteten die Sterne, um ein System zu entwickeln, das ihnen sagte, wann bestimmte Ereignisse eintreten würden. So entstand das Konzept der 12 Tierkreiszeichen, die das Jahr in 12 gleiche Abschnitte unterteilen.

Die alten Babylonier glaubten, dass die Position der Sterne und Planeten am Himmel Einfluss auf das Leben der Menschen hat. Sie dachten, dass verschiedene Tierkreiszeichen verschiedene Eigenschaften und Charaktereigenschaften hervorrufen konnten. Heutzutage glauben viele Menschen, dass Sternzeichen eine Art psychologischer Fingerabdruck sind, der uns hilft, uns selbst und andere besser zu verstehen. Viele Menschen nutzen Sternzeichen, um zu sehen, wie sie mit anderen Personen kompatibel sind, und wie sie die beste Version ihrer selbst werden können.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sternzeichen weder wissenschaftlich noch astrologisch bewiesen sind. Aber für viele Menschen ist die Idee, dass die Position der Sterne und Planeten Einfluss auf unser Leben haben könnte, eine sehr ansprechende Vorstellung. Ob Sie an sie glauben oder nicht, Sternzeichen sind ein unterhaltsames Konzept, das uns hilft, uns selbst und andere besser zu verstehen.

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge