4 Tipps warum man Kohlrabi essen sollte

4 Tipps warum man Kohlrabi essen sollte

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Bei vielen Menschen kommen immer dieselben Gemüse oder Obstsorten auf den Teller, doch man sollte sich auch mal an andere Gemüsesorten ran wagen, denn auch die nicht so beliebten Sorten sind richtig gesund und super für unseren Körper.

Die Gemüsesorten, die es bei einigen Leuten so gut wie nie zu essen gibt, können richtig lecker sein, wenn man sie nicht nur roh ist. Denn wenn man ein richtig gutes Gericht aus ihnen zaubert, kann man damit eine Wahnsinns Geschmacksexplosion erleben.

Zu den beliebtesten Gemüsesorten, die die Menschen täglich essen und immer zu Hause haben gehören, die Tomaten, die Schlangengurke, die Paprika und eventuell noch die Möhre.

Jedoch vergessen viele Leute, dass der Supermarkt, der Gemüsestand auf dem Marktplatz oder sogar das eigene Hochbeet im Garten viel mehr Gemüsesorten anbieten kann als die bekannten, die jeder mag und die auch jeder isst.

Denn die nicht so beliebte und vielleicht auch nicht so geschmacksbekannte Kohlrabi ist eine Sorte des Kohlgemüses und auch sie würde beim regelmäßigen Verzehr unserem Körper zugutekommen.

Durch ihren milden und leicht süßlichen Geschmack gehört die Kohlrabi-Knolle zu den beliebtesten Kohlsorten, die es gibt. Man kann sie geschält roh genießen und vielleicht mit einem selbst gemachten Dip auf der Couch bei einem spannenden Film knabbern oder man gibt sie mit in einen Auflauf oder als Gemüsebeilage mit in eine selbst gemachte Suppe.

Wenn man den Kohlrabi nach dem Schälen garkocht, kann man sie auch hervorragend als Püree verarbeiten und das wäre dann eine super und gesündere Alternative zum normalen Kartoffelpüree, was jeder kennt.

Aus diesem Grund sollte der Kohlrabi nicht nur wegen ihrem angenehmen Geschmack regelmäßig auf der Speisekarte stehen, sondern auch, weil sie wichtige Nähr- und Inhaltsstoffe für unseren Körper besitzt, denn ihre enthaltende Folsäure, ihr Magnesium, ihr Kalium, ihr Vitamine C und A, sowie wie ihr Calcium sind wichtige Bestandteile, die wir Menschen benötigen, um gesund zu leben.

Es gibt jedoch etliche Gründe, warum man auf den Verzehr von der leckeren Kohlrabi-Knolle nicht verzichten sollte und die 4 wichtigsten werde ich Euch jetzt in Folge präsentieren.

 

Das sind die 4 Tipps, warum man regelmäßig Kohlrabi essen sollte:

  • Kohlrabi ist gut für unser Immunsystem: Da der Kohlrabi zu den Gemüsesorten gehört, die über einen hohen Anteil an Vitamin C verfügt, deckt 100 Gramm Kohlrabi mit 63 Milligramm Vitamin C, fast den gesamten Tagesbedarf eines Menschen mit dem wichtigen Vitamin ab. Somit kann der Verzehr von Kohlrabi uns nicht nur vor einer Erkältung oder einer Grippe schützen, sondern könnte uns dabei auch noch vorbeugend helfen, gegen die Entstehungen von Krebs.
  • Kohlrabi kann beim Abnehmen helfen: Jeder der abnehmen möchte sollte sich gesund und denn noch ausgewogen ernähren. Man sollte besonders auf die Aufnahme von Kalorien achten und darum sollte man viel Gemüse in seiner Ernährung mit einbauen. Die Meisten Gemüsesorten besitzen zum Glück wenig Eigenzuckeranteil, jedoch eine Menge an Nähr- und Ballaststoffen, die unsrem Körper guttun und den Stoffwechsel ankurbeln. Der Kohlrabi zählt mit ca. 23 Kalorien pro 100 Gramm zu den besonders kalorienarmen Gemüsesorten und durch ihren hohen Ballaststoffanteil hält sie einen auch lange satt, was bei einer Diät zugutekommt.

  • Kohlrabi kann bei Stress helfen: Wer ständig im Stress ist oder sich gestresst fühl, kann mit seiner Ernährung Abhilfe schaffen, denn der regelmäßige Verzehr von Kohlrabi soll sich positiv auf das Nervensystem auswirken. Das wird an der enthaltenen Menge von Magnesium liegen, was nämlich als Anti-Stress-Mineral gilt. Zudem reguliert das Magnesium aus dem Kohlrabi unsere Nervenfunktionen und verringert die Bildung von unseren Stresshormonen.
  • Kohlrabi beruhigt den Darm: Unsere Darmgesundheit ist sehr wichtig für unser Wohlbefinden, denn wenn man Probleme mit dem Darm hat, geht es einem physisch, sowie psychisch nicht gut. Aus diesem Grund ist es ratsam, dass man seinen Darm durch eine gesunde und ballaststoffreiche Ernährung unterstützt. Im Gegensatz zu den anderen Kohlsorten, wird der milde Kohlrabi gut vertragen und verursacht somit in der Regel auch keine Blähungen und die im Kohlrabi enthaltenen Ballaststoffe binden in unserem Darm Flüssigkeit, wodurch sich das Stuhlvolumen vergrößert, was dann dazu führt, dass der Darminhalt schneller aus dem Darm transportiert wird. Dies beugt Verstopfungen vor und trägt zu einer gesunden Darmfunktion bei.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge