Wie miste ich am besten meinen Kleiderschrank aus?

Wie miste ich am besten meinen Kleiderschrank aus?

Wenn der Kleiderschrank zu voll wird und man sich für den Frühling und den Sommer eh neu einkleiden möchte, wäre es wohl an der Zeit seinen Kleiderschrank auszumisten, um somit wieder Platz für neue Lieblingsstücke zu schaffen.

Seine Alten Klamotten muss man zum Glück nicht wegschmeißen, man könnte sie verschenken und jemanden anderen eine Freude damit bereiten, oder man versucht sie zu verkaufen. Dafür bieten sich viele Plattformen im Internet an, oder man bringt alles zu einem Second-Hand-Laden, wo sie dann wieder einen neuen Besitzer finden können. Da das sehr nachhaltig ist, schont man somit auch der Umwelt.

Um aber genau zu wissen, was aussortiert werden kann, damit man im Nachhinein kein Kleidungsstück vermisst oder sucht, gibt es mehrere Tipps und Trick, wie man das Ausmisten seines Kleiderschrankes am besten angehen sollte.

Denn jeder kennt es ja, das leidige Thema, der Kleiderschrank ist voll, aber man findet und hat einfach nichts zum Anziehen, weil einem der Überblick über seinen vollgestopften Kleiderschrank fehlt.

Um dieses Problem zu lösen, sollte man sich beim Ausmisten 3 Fragen stellen, damit einem die Arbeit ehrleichtert und fast abgenommen wird, denn nicht jeder braucht 10 weiße Tops, T-Shirts oder 20-mal die gleiche oder ähnliche Jeans im Schrank liegen oder hängen zu haben, um sich jeden Tag gut, sauber und gepflegt kleiden zu können.

Man würde sogar sehr viel Zeit am Tag einsparen, wenn man direkt jeden Morgen sein passendes Outfit finden würde, ohne nach seinen Must-haves suchen zu müssen, weil einem einfach der Überblick in dem ganzen Klamotten-Chaos fehlt.

Auch wenn wir noch so gerne Shoppen gehen und uns neue Kleidungsstücke gönnen wollen, um die freie Auswahl beim Styling zu haben, ist es am Ende für uns nur überfordernd und unnötig, denn im Endeffekt greifen wir eh meistens zu unseren Lieblingsstücken und alles andere bleibt dort im Schrank hängen wie die letzten Monate oder sogar Jahre zuvor auch schon.

Klar sollte man hier und da auch etwas für gewisse Anlässe im Schrank hängen haben, aber man sollte es mit der Auswahl wirklich nicht übertreiben und sich hin und wieder auch mal von Sachen trennen können, um sich was Neues und Schönes holen zu können, wofür dann auch der Platz im Schrank besteht.

 

Das sind die 3 wichtigsten Fragen die man sich beim Ausmisten, seines zu vollem Kleiderschranks stellen sollt:

  • Passt es mir überhaupt noch? Denn mit der Zeit verändert sich auch unser Körper, man nimmt ab oder zu, oder der ganze Körperbau verändert sich und somit sollte man immer wieder mal nachschauen, was einem überhaupt noch aus seinem Schrank passt oder nicht und dann direkt alles aussortieren, wo man nicht mehr reinpasst.
  • Wie lange hatte ich das Kleidungsstück nicht mehr getragen? Es kommt nämlich sehr oft und bei vielen Menschen vor, dass sie sich Klamotten kaufen, vielleicht einmal tragen und dann nie wieder. Dieses Kleidungsstück nimmt dann nur unnötig Platz im Kleiderschrank weg. dabei könnte man es vielleicht wieder verkaufen und somit sogar noch Geld damit verdienen. Aber da sich mit den Jahren bei uns Menschen auch einfach der Geschmack verändern kann, wäre das auch ein Grund, warum gewisse Kleidungsstücke einfach nicht mehr getragen werden, und somit können auch diese dann ganz einfach den Platz für neue Outfits im Schrank räumen.
  • Wie sehr liebst man es, oder kann es weichen? Wenn man an gewissen Kleidungsstücken nicht mehr hängt, wäre es auch eine gute Gelegenheit, diese dann sofort zu entsorgen aus dem Kleiderschrank, denn wenn man damit nichts mehr verbindet, fällt einem sowas auch viel leichter und man sortiert dann eventuell sogar mehr aus als man am Anfang noch dachte. Es kann beim Ausmisten sogar passieren, das man Sachen wieder findet, wo man gar nicht wusste, dass man sie überhaupt besitzt, oder man findet Klamotten, die noch ein Preisschild dran haben, weil man nie dazu kam sie anzuziehen und man sie einfach nach dem Kaufen in den Schrank gelegt hatte.

 

Mit der Vorfreude auf neue und schöne Klamotten, wird man am Ende des Tages sicher geschafft haben, sich von vielen alten Outfits zu trennen und das neue Shopping-Wochenende kann nun starten.

Da der Kleiderschrank somit wieder jede Menge Platz bietet und man sich jeden Morgen aufs Neue darauf freuen kann ihn zu öffnen und genau weiß, welche neuen schönen Schätze auf einem warten und bereit liegen, braucht man morgens auch nicht mehr so lange für sein Styling, wie vor dem Ausmisten seiner Klamotten es noch der Fall war.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge