Selbsttest für ein gesundes schnelles Tassenbrot für die Mikrowelle

Selbsttest für ein gesundes schnelles Tassenbrot für die Mikrowelle

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Als ich beim Einkaufen eine Fertigmischung für ein gesundes Tassenbrot gefunden hatte und dann auch noch gelesen habe, dass man das Brot in der Mikrowelle herstellen kann, war ich darüber total begeistert und habe mir direkt eine Mischung mitgenommen zum Ausprobieren und Verkosten.

Das Brot soll in 3 Minuten fertig und Low-Carb sein. Es beinhaltet Gojibeeren, Haselnüsse und Chiasamen und aus diesem Grund ist das Tassenbrot sehr nahrhaft und gesund für unseren Körper.

Wenn dieses Tassenbrot wirklich funktioniert und dazu auch noch gut schmeckt, gibt es eine tolle Brot-Revolution, denn besonders für Singles oder Leute, die nicht viel Brot essen, ist diese kleine gesunde Alternative ein richtiger Glücksgriff.

Man hat dann nämlich immer ein frisches und noch warmes Brot zu Hause, was nicht in der Küche vor sich hin schimmelt, da man es erst dann zubereiten muss, wenn man es auch direkt essen möchte.

Man muss dafür nicht lange in der Küche stehen und man benötigt dafür auch keinen Ofen und somit spart man bei der Herstellung sogar noch viel Strom und Zeit.

Die Backmischungsverpackung und somit auch die Hersteller werben damit, dass das Brot frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen ist und dass es in Deutschland entwickelt und produziert wurde.

Das Brot ist reich an Ballaststoffen und an Omega-3 Fettsäuren, es ist hefe- und laktosefrei, was besonders für Allergiker gut zu wissen ist und zudem ist es noch Kohlenhydratarm und 100g von dem Tassenbrot besitzt 24 Gramm Eiweiß, was genau das richtige für Sportler wäre.

Wenn man sich die Backmischung kauft, ist sie noch fast ein Jahr haltbar und man kann sich die fertige Mischung somit auch gut im Vorrat kaufen, damit man für sich immer ein kleines, gesundes und leckeres Brot zu Hause hat.

 

Diese Brotbackmischung für die Tasse beinhaltet folgende Zutaten:

  • Weizengluten
  • Sojaschrot
  • Leinsaat
  • Sonnenblumenkerne
  • Sojamehl
  • Gojibeeren (5%)
  • Haselnüsse (5%)
  • Leinmehl
  • Apfelfaser
  • Weizenvollkornmehl
  • Chiasamen (3%)
  • Weizenkleie
  • Sojaeiweißisolat
  • Salz
  • Gerstenmalzmehl
  • Es kann Spuren von Milcheiweißen, Ei und anderen Schalenfrüchten enthalten

 

Die Nährwerttabelle pro 140 Gramm, dass bedeutet ein Beutelinhalt enthält:

  • Energie: 1617kj – 388kcal
  • Fett: 20g
  • Davon gesättigte Fettsäuren: 2,4g
  • Kohlenhydrate: 11g
  • Davon Zucker: 4,2
  • Ballaststoffe: 13g
  • Eiweiß: 33g
  • Salz: 1,2g
  • Omega-3: 4,4g

 

Und so wird das Brot hergestellt:

Man gibt diese Backmischung mit 75ml Wasser (das entspricht ca. 7EL) in eine größere Kaffeetasse oder in ein Kaffeebecher.

Anschließend rührt man alles gut um und man muss aufpassen, dass am Boden keine trockene Stelle übrigbleibt.

Nun stellt man die befüllte Tasse in die Mikrowelle zum Garen des Brotes. Dafür stellt man die Mikrowelle auf 800 Watt für ca. 3 Minuten oder auf 600 Watt für ca. 4 Minuten (Bitte aufpassen beim wieder herausnehmen der Tasse, da sie sehr heiz werden kann).

Zum Schluss lässt man das Brot noch etwas abkühlen bevor man es anschneidet, und man kann es dann noch warm genießen.

 

Fazit:

Das Brot brauchte bei meiner Mikrowelle bei 700 Watt fast 10 Minuten anstatt 3-4 Minuten, aber dafür schmeckt es super lecker und sieht sehr süß und klein aus.

 

Tipps:

  • Für mehr Fluffigkeit nimmt man einfach Sprudelwasser, anstatt Kranwasser.
  • Sollte das Brot nach der angegebenen Zeit noch nicht komplett gar sein, kann man es noch für weitere 1-3 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  • Wer mag kann das Brot mit süßen Sachen oder auch mit herzhaften Sachen belegen.

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge