Die richtige Schlafzeit laut Sternzeichen

Die richtige Schlafzeit laut Sternzeichen

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Laut seines Sternzeichens sollte man um diese Uhrzeit ins Bett gehen, damit man nicht mehr so müde ist. Es gibt Menschen, die sind richtige Nachteulen und brauchen nur wenige Stunden Schlaf und andere wiederum sind totale Morgenmuffel, die selbst nach 10 Stunden Schlaf und Nachtruhe immer noch nicht ohne Probleme aus dem Bett kommen.

So gut wie keiner kennt seine ideale Schlafzeit, aber die Sternzeichen können es einem verraten, wann man am besten im Bett liegen sollte, damit man für den nächsten Tag genügend Energie und Ausdauer hat.

Wenn man auf Nummerischer gehen möchte, schaut man lieber einmal bei seinem Sternzeichen nach und vielleicht erfährt man dann ja sogar, warum man ständig so müde und ausgelaugt ist.

 

Hier findet man die Sternzeichen und ihre besten Schlafenszeiten, um gesund und munter durchs Leben zu kommen:

 

Steinbock Mitternacht oder früher:
Die Menschen, die im Sternzeichen Steinbock geboren sind, brauchen extrem viel Schlaf, selbst im hohen Alter möchten sie am liebsten 8-9 Stunden durchschlafen. Würde also der Wecker schon um 8 Uhr morgens klingeln, sollte man spätestens um Mitternacht ins Bett gehen. Falls es einem wegen seiner inneren Unruhe schwer fällt einzuschlafen, könnte man es vorher mit etwas lesen oder einer Einheit Yoga versuchen.

Wassermann gegen 3 Uhr:
Die Uhrzeit klingt echt spät und es ist echt ein Wunder, wie dieses Sternzeichen es mit so wenig schlaf schafft den Tag gut rumzubekommen. Sie haben allerdings auch Energie und Power für 5 Leute. Die Leute, die in diesem Sternzeichen geboren wurden, können sogar jede Nacht auf die Piste gehen und sie stehen trotzdem um 9 Uhr wieder fit und voller Elan auf der Matte. Wenn Wassermänner jedoch mal runterkommen müssen, sollten sie es einmal mit Autogenem-Training oder auch mit etwas Yoga versuchen und als Tipp, im Bett sollte absolutes Handyverbot geben.

Fische 21/21:30 Uhr:
Fische sollten super früh ins Bett gehen, da sie echte Tagträumer sind, die sehr viel Energie benötigen, für ihre große Kreativität. Sie brauchen über Nacht sehr viel Schlaf, weil sie sonst morgens nicht richtig fit werden und nur schwerfällig aus dem Bett kommen. Aus diesem Grund sollte dieses Sternzeichen schon um 21 Uhr im Bett liegen und bei Einschlafproblemen hilft vielleicht etwas Meditation.

Widder zwischen 2 und 3 Uhr:
Die Menschen, die im Sternzeichen Widder geboren wurden, können sogar zwei Tage mal durcharbeiten und das selbst, wenn sie nachts mal zu wenig Schlaf bekommen haben. Wichtig ist nur, dass die Widder darauf achten sollte, dass sie den Schlafentzug nicht zu oft haben, weil dies für den Körper gar nicht gut ist, da 5 Stunden Schlaf mindestens notwendig sind, um den Körper nicht zu überlasten. Falls es mal Einschlafprobleme gibt, könnte ein kühler Raum Abhilfe schaffen und etwas Meeresrauschen im Hintergrund laufen lassen. Wenn der Widder dann mal schläft, tut er dies so tief wie ein Baby.

Stier 22:30/23 Uhr:
Dieses Sternzeichen ist eher ein gemütlicher Mensch und besonders morgens lässt er sich ungerne hetzen. Wenn ein Stier mal weniger als 7 Stunden Schlaf bekommen hat, funktioniert den restlichen Tag alles nur noch in Zeitlupe. Zum Abendessen trinkt ein Stier gerne mal ein Bier oder ein Glas Wein und das hilft dann auch beim Müde werden. Dies sollte jedoch nicht zur Regel werden und die Ration sollte auch im Rahmen bleiben.

Zwilling zwischen 1 und 2 Uhr:
Da Zwillinge sehr gesellige Menschen sind, die sich abends nur sehr schwer von seinen Freunden oder von der Familie trennen können, wenn es gerade sehr schön und gemütlich ist, kann es passieren, dass ein Abendessen in der Woche schon mal bis 1 Uhr nachts oder sogar noch länger geht. Damit die Zwillinge aber auch zu ihrem Schlaf kommen, sollten sie für sich mindestens 5 Stunden Schlaf einplanen, wenn der Wecker also um 7 oder 8 Uhr morgens klingelt, heißt es also, dass sie gegen 2 Uhr nachts schlafen gehen sollten. Falls der aufgedrehte Zwilling nicht in den Schlaf kommen sollte, kann er es gerne einmal mit Meditation probieren.

Krebs 22/23 Uhr:
Wenn Krebse nachts nicht gut geschlafen haben, können sie schnell einmal launisch werden, aus diesem Grund sollten sie darauf achten, dass sie mindestens 8-9 Stunden Schlaf bekommen. Denn nur so werden sie morgens richtig fit für den restlichen Tag. Ins Bett fallen die Krebse recht schnell, nur dann kommen sie nur ganz schwer in den Schlaf, weil sie der Alltagsstress zum Grübeln bringt, oder sie verarbeiten die Vergangenheit in unnötige Albträume, die sie dann öfters aufwachen lassen. Autogenes Training und Yoga-Übungen können dem Krebs zur Entspannung helfen.

Löwe 24 Uhr:
Die Löwen machen gerne die Nacht zum Tag, dennoch sollten sie ihren Schönheitsschlaf nicht vernachlässigen. Damit die Löwen genügend Energie für den Tag haben, benötigen sie mindestens 7 Stunden Schlaf in der Nacht. Falls ein Mensch, der im Sternzeichen Löwe geboren wurde, trotzdem abends nochmal raus möchte, sollte dieser lieber mit einer kleinen Runde am Kaminfeuer oder am Lagerfeuer gemütlich und in Ruhe sitzen, denn dabei wird man auch automatisch müde.

Jungfrau zwischen 3 und 4 Uhr:
Jungfrauen sind echte Power und Arbeitsmenschen, selbst dann, wenn der Job oder die Familie sie auf Trab halten, brauche sie meistens nicht mehr als 4 Stunden Schlaf in der Nacht. Diese wenigen Stunde reichen dem Sternzeichen vollkommen aus, um wieder genügend Energie zu tanken. Falls ihnen dann trotzdem mal der Alltagsstress um den Schlaf bringt, könnten sie mit einem Schlaftagebuch anfangen, wo sie den ganzen Stress niederschreiben können, umso schließlich besser einzuschlafen.

Waage 22/23 Uhr:
Um den Tag gut zu meistern, brauchen die Waage-Menschen viel Energie, darum sollten sie sich ihre vielen Termine so legen, dass sie abends spätestens um 23 Uhr im Bett können, denn sonst verlieren sie schnell ihre Konzentration. Meistens ist es auch egal, ob die Waage-Meschen zu viel oder zu wenig Schlaf bekommen, sie haben bei beiden Sachen ihre Probleme und finden dann nur sehr schwer ihre Balance. Für die richtige Balance und zum besseren Einschlafen sind Baldrian oder andere beruhigende Kräuter zu empfehlen.

Skorpion 22:30 Uhr:
Die Skorpione sind Genießer und Langschläfe, morgens wälzen sie sich sogar noch 2-3-mal im Bett herum, bevor sie nur mit Mühe und Not aufstehen. Morgens dauert alles viel länger, selbst wenn die Skorpione nachts auf ihre 8 Stunden Schlaf kommen. Es wäre sinnvoll, wenn sie nachts rechtzeitig schlafen gehen, damit sie morgens besser aus dem Bett kommen. Deshalb wäre für sie 22 Uhr die beste Uhrzeit, um in die falle zu gehen. Bei Einschlafproblemen könnte Meditation sehr behilflich sein.

Schütze Mitternacht:
Natürlich ist es am besten, wenn man vor 00 Uhr ins Bett kommt, aber da die Schützen so viel Energie haben, wissen sie abends meistens nicht wohin damit, aus diesem Grund ist es für dieses Sternzeichen sehr schwer pünktlich ins Bett zu kommen. Für das Problem könnten leichte Gymnastik oder Yoga-Übungen die richtige Entspannung bieten. Wenn der Schütze am nächsten Tag jedoch ausgeschlafen sein will, sollte er vor 1 Uhr ins Bett kommen, damit er auf seine 6 Stunden Schlaf kommt, wenn der Wecker schon um 7 Uhr klingeln sollte.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge