Rezept für ein super leckeres Käse-Speck und ein Käse-Zwiebelbrot

Rezept für ein super leckeres Käse-Speck und ein Käse-Zwiebelbrot

Dieses köstliche Brot backt man ganz ohne Hefe und man braucht nur ganz wenige Zutaten dafür. Ich habe zwei Varianten gewählt, damit auch für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Meine Mutter hatte diese Brotsorten etwas abgewandelt schon früher zu den Geburtstagspartys mit der ganzen Familie angeboten und sie waren ruck zuck verputzt worden.

Das Brot kann man je nach Geschmack zubereiten, denn nur mit dem Grundrezept, kann man so viele Varianten und Geschmacksrichtungen ausprobieren und im Nachhinein seiner Familie, seinen Freunden oder auch seinen Nachbarn anbieten.

Bei diesem Brot geht es nicht um eine mit Käse und Speck oder Käse und Zwiebeln belegte Brotscheibe, sondern um ein Brot das frisch hergestellt und gebacken wird, wo die Zutaten aus Käse mit Speck oder Käse mit Röstzwiebeln bestehen.

Die fertige Köstlichkeit, kann man nach dem Backen warm in Scheiben schneiden und lecker mit Wurst belegen, oder mit einer leckeren Butter oder Kräuterbutter bestreichen und genießen, oder man lässt das Brot abkühlen und kann die Scheiben auch gut so essen ohne einen Belag, da das Speck und auch das Zwiebelbrot so saftig, fluffig und frisch schmeckt.

Natürlich kann man sich die Brotscheiben auch einpacken und am nächsten Tag mit zur Arbeit oder zur Schule nehmen, selbst für ein Zoo-Besuch, oder für ein Picknick im Grünen, ist das Brot perfekt geeignet.

 

Für die Herstellung beider Brotsorten benötig man:

Käse-Speckbrot:

  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 300ml Milch
  • 250g gerieben Gouda-Käse
  • 200g Speck in Würfeln

 

Käse-Zwiebelbrot:

  • 300g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 300ml Milch
  • 250g gerieben Gouda-Käse
  • 200g Röstzwiebeln

 

Da der Brotteig schnell fertig hergestellt ist, heizt man ab besten zuerst den Ofen auf 180 Grad Umluft vor und man fettet zwei Kastenformen (ruhig Kuchenformen) mit etwas Fett ein, die eine Form ist für das Käse-Speck-Brot und die andere für das Käse-Zwiebel-Brot.

Anschließend gibt man das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in eine Schüssel, nach dem Umrühren gibt man die Milch, den gerieben Käse und die Speckwürfel oder halt die Röstzwiebeln dazu, je nachdem welches Brot man gerade Backen möchte.

           

Jetzt verknetet man alle Zutaten gut miteinander (entweder mit dem Rührgerät und deren Knethaken oder mit den Händen).

     

Wenn ein noch klebender Teig entstanden ist, gibt man diesen in die Form und man kann sich an das andere Brot machen. Der andere Teig funktioniert genauso wie der erste Teig, nur die Beilage ändert sich.

Nachdem beide Brotteige in ihrer Form liegen, gibt man sie für ca. 35 Minuten in den Ofen, wenn die Kruste zu dunkel werden sollte, kann man sie einfach mit etwas Alufolie abdecken.

Nach der Backzeit nimmt man die zwei Brote aus dem Ofen und holt sie aus der Form. Wenn man sie noch warm genießen möchte, schneidet man sie in Scheiben und lässt sie sich schmecken, ansonsten lässt man das Brot vor dem Schneiden erst einmal richtig abkühlen.

Mit einer leckeren Butter, Kräuter- oder Knoblauchbutter schmeckt das frische warme Brot am allerbesten.

 

Tipps:

  • Wer mag kann die Milch mit 0,3% Fettgehalt nehmen und auch den Speck kann man in light ohne Fett kaufen, wenn man ohne schlechtes Gewissen das Brot genießen und es sich schmecken lassen möchte
  • Wer kein Gouda Käse mag, könnte auch geriebene Cheddar-Käse oder eine andere Sorte für das Brot nehmen.
  • Wer keine Röstzwiebeln mag oder zu Hause hat, könnte auch frische Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und mit in den Teig geben (am besten würden dabei die roten Zwiebeln schmecken).

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge