Für was man alles einen Föhn einsetzen kann, die 5 besten Tricks und Tipps im Überblick

Für was man alles einen Föhn einsetzen kann, die 5 besten Tricks und Tipps im Überblick

Der Föhn ist ein Allrounder, denn er trocknet nicht nur unsere Haare und man kann mit ihm auch nicht nur schöne Frisuren kreieren, sondern er ist noch unglaublich vielseitiger einsetzbar, als man denkt.

Denn den Föhn kann man auch super mit im Haushalt intrigieren, da er dort für uns in einigen Sachen echt nützlich und eine super Hilfe sein kann. Die 5 besten Tipps und Tricks mit dem Föhn zeige ich Euch hier.

In jedem Badezimmer gehört ein Föhn, egal ob in einem Single oder in einem Familien Haushalt mit Kindern, denn er bekommt unsere Haare in wenigen Minuten hervorragend trocken oder wir bekommen dank ihm eine wunderschöne Frisur gezaubert.

Allerdings weiß kaum jemand, dass uns der Föhn nicht nur im Badezimmer unser Leben erleichtert, sondern er auch für viele Geräte im Haushalt Abhilfe schaffen kann, falls diese nicht vorhanden oder defekt sind oder man schnell eine Lösung für ein Problem benötigt.

 

Hier sind die 5 hilfreichsten Tipps, wobei man einen Föhn im Haushalt einsetzen kann:

Beim eingetrockneten Kerzenwachs: Falls Kerzenwachs aus Versehen auf eine Tischdecke tropft, entstehen oft und ganz schnell unangenehme Flecken. Diese bekommt man aber supersimpel mit einem Föhn-Trick wieder heraus. Dafür nimmt man sich einfach ein Löschblatt und legt es auf den Kerzenwachsfleck, dann richtet man die heiße Luft des Föhns darauf. Durch die Wärme der Föhn-Luft, wird der Kerzenwachs automatisch wieder weich und verflüssigt sich und das Löschpapier sorgt dann dafür, dass dieser Fleck blitzschnell aufgesaugt wird. So funktioniert die Kerzenwachs-Fleckhilfe im Handumdrehen.

Hilfe bei Staub und Schmutz: Das der Föhn eine gute und praktische Putzhilfe sein kann weiß kaum jemand, denn er kann in ganz kurzer Zeit fast überall gründlich den Staub entfernen. Besonders bei einer Heizung, kommt der normale Staubsage nicht so leicht an die verstaubten Stellen dran und dann kommt der Föhn zum Einsatz. Der Föhn funktioniert dabei genauso gut, wie ein kleiner Handstaubsauger und er sorgt dafür, dass der Staub aus jeder kleinsten Ritze entfernt wird. Als Tipp, damit der Staub sich dabei nicht im ganzen Raum verteilt, sollte man ein feuchtes Tuch oder Laken auf den Boden auslegen, auf dem sich der Staub dann sammeln kann, ohne direkt weiter zu fliegen und sich woanders dann festzusetzten. Dieses Prinzip klappt natürlich auch bei anderen Gegenständen im Haushalt mit vielen Winkeln und Ritzen, wie zum Beispiel bei einer Tastatur oder der Fensterbank, wenn man keine Lust hat alles herunter zu räumen.

Wenn mal kein Bügeleisen vorhanden ist: Wenn man nur kurz und schnell ein Kleidungsstück bügeln muss, lohnt es sich nicht immer, dass Bügelbrett und das Bügeleisen heraus zu kramen und aufzubauen, doch zum Glück gibt es ja den Föhn, denn er schafft es auch die Falten aus der Kleidung zu bekommen. Dafür hängt man ganz einfach das Kleidungsstück auf einen Haken und das macht man am besten, solange es noch feucht ist, falls das Kleidungsstück schon trocken sein sollte, kann man es mit einer Sprühflasche leicht anfeuchten. Anschließend stellt man den Föhn auf die Mittlere Stufe und man arbeitet langsam die Falten aus dem Kleidungsstück heraus, indem man den Föhn mit etwas Abstand in Richtung der Falten hält. Die Stelle sollte man zwischendurch immer wieder mit der flachen Hand glatt streicheln. Auch Teppichfalten lassen sich ganz schnell mit dem Föhn entfernen, dafür erwärmt man die Falten mit dem Föhn und dann platziert man einen schweren Gegenstand auf die Stelle, bis sie wieder geglättet ist.

Der Föhn schütz die Pflanzen: Wenn die Pflanzen mal von Blattläusen befallen sind und man keine giftigen Schutzmittel benutzen möchte, kann man einfach einen Föhn verwenden, um die lästigen Insekten wieder zu entfernen. Dafür muss man den Föhn in Schräglage auf die befallenen Blätter halten und die warme Luft darauf strömen lassen. Zum Glück mögen die ekeligen Blattläuse diese warme Luft gar nicht und springen dann schnell vom Blatt wieder ab. Als Tipp, damit die Blattläuse sich nicht dann in der Wohnung verteilen, sollte man diesen Trick lieber in der Badewanne anwenden, denn die kann man anschließend schnell reinigen.

Beim Abtauen des Kühlschranks: Wenn das Abtauen des Kühlschranks ansteht, muss dieser erst einmal komplett ausgeräumt werden. Doch jeder weiß, dass das Abtauen über Stunden dauern kann, und dann könnten die Lebensmittel schlecht werden. Damit man diesen Vorgang beschleunigt, sollte man einen Föhn zur Hilfe nehmen. Dafür stellt man ganz einfach den Föhn auf eine hohe Temperatur ein und richtet ihn auf den Kühlschrank. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass man nicht zu nah am Kühlschrank steht, damit man den Kunststoff nicht beschädigt. Als Tipp: Man sollte Tücher parat liegen haben, für das ganze Tauwasser.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge