Womit nerve ich andere Menschen, ohne es selbst zu merken?

Womit nerve ich andere Menschen, ohne es selbst zu merken?

Healthdisclaimer | Bitte beachte unseren Healthdisclaimer am Ende des Beitrages.

Das immer nur die anderen nerven, dass denken wohl die meisten Leute, genauso sieht es mit dem Autofahren aus, immer nur die anderen fahren schlecht, oder sollten den Führerschein lieber wieder abgeben.

Aber, dass das in den meisten Fällen nicht immer zutrifft und dass man sich oft Mals lieber an die eigene Nase fassen sollte, kommt vielen Menschen gar nicht sofort in den Sinn.

Nur wenn jemand einen nervt, fragt man sich in der Regel immer, wie man es der Person am besten mitteilt und sagt, ohne dass sie beleidigt oder sauer wird. Einige Menschen können sogar ziemlich übel nerven, aber machen sie es wirklich mit Absicht? Ich denke eher nicht!

Denn einige Personen merken es überhaupt nicht, wenn sie anderen auf die Nerven gehen und oft Mals nerven sie auch mit Dingen, wo sie mit Sicherheit genau das Gegenteil drüber denken oder mit bezwecken wollen.

Aus diesem Grund kann es schnell mal passieren, dass auch wir jemanden auf die Nerven gehen, ohne dass wir es wirklich wahrnehmen, oder vorhaben und wollen. Darum findet Ihr hier ein paar nervige Dinge, die wir vielleicht alle gar nicht als nervig Empfinden oder wahrnehmen, wenn wir selbst tun, aber die bei unserem Gegenüber ziemlich als nervig aufgenommen und empfunden wird.

 

Das sind die Dinge, womit wir andere Menschen wohlmöglich nerven, ohne dass wir es merken:

 

  • Unsicherheit: Wenn der Gegenüber kein gutes Selbstbewusstsein hat und immer eine Bestätigung benötigt, oder ein gutes Zureden, kann das auf Dauer ziemlich nervig werden. Dazu fallen auch die folgenden Sätzen: „Meinst du wirklich, dass das Kleid mir steht?“. „Ich versuche es bis morgen Mittag fertig zu bekommen, aber ich weiß nicht, ob ich es schaffe!“, „Mhhh nehme ich jetzt das Toastbrot oder vielleicht doch lieber ein Brötchen?“. Diese übermäßige Unsicherheit bei Menschen, kann schon ziemlich anstrengend und nervig werden und nicht jeder kann mit solch einer Art gut umgehen. Im Gegensatz zu den Menschen, die immer wissen, was sie wollen, klare Ansagen machen, zu ihren Entscheidungen stehen und im Nachhinein auch die Verantwortung dafür übernehmen, kommen bei den meisten Mitmenschen viel besser an.

 

  • Telefonieren in der Öffentlichkeit: Klar ist es sehr praktisch unterwegs, beim Shoppen und Bummeln, im Kaffee oder auf dem Nachhauseweg mit Mama oder Freunden zu telefonieren, denn das spart eine Menge Zeit und man kann in den Öffentlichen Verkehrsmitteln eh nichts Großartiges machen, dann schnappt man sich schnell mal das Handy und telefoniert. Doch das laute „Was? Ach so, ja, haha, stimmt, ist mir noch gar nicht aufgefallen, echt?, das ist ja krass! Stört viele Leute, die ihre Ruhe haben wollen, bei der Fahrt, oder beim Kaffee trinken im Kaffee. Denn sein wir mal ehrlich, wen würde es nicht nerven, die ganze Fahrt über irgendwelche Gesprächsfetzen mit anhören zu müssen, die einen nicht interessieren?

 

  • Hunde frei rumlaufen lassen: Wenn die Herrchen ihre Hunde immer frei herumlaufen lassen und sie dann ständig behaupten, dass ihre Hund sehr lieb seien, dass sie niemanden etwas tut oder belästigen würden, mag das vielleicht alles so sein, aber erstens, wissen es die anderen nicht wirklich, zweitens sind nicht alle Menschen Hunde-Fans oder haben vielleicht panische Angst vor ihnen und drittens, kann man einen Hund nicht immer zu 100% kontrollieren, denn wenn er einmal spontan die Seite wechselt oder mitten auf der Straße stehen bleibt, kann das für Radfahrer, Autofahrer, Jogger oder anderer unbeteiligte Leute durchaus irritierend sein, oder im schlimmsten Fall könnte es zu einem Unfall kommen.

 

  • Zu viel Rücksichtnahme: „Willst du wirklich nicht die letzte Scheibe Brot haben? Bist du dir da ganz sicher? Du kannst sie dir gerne nehmen, wenn du möchtest, denn ich würde für dich sehr gerne verzichten!“ So viel Rücksichtnahme ist echt übertrieben, natürlich sollte man hin und wieder auch mal Rücksicht nehmen und selbst mal zurückstecken, aber man sollte es wirklich nicht bei allem übertreiben. Denn schließlich sind die meisten Mitmenschen schon groß und können sagen, wenn sie sich übergangen fühlen oder gerne noch was Essen wollen. Da würde auch netterweise, kurz einmal nachfragen auch ausreichen.

 

  • Die Rolltreppe blockieren: Es gibt zwei Arten von Menschen, die einen, die auf der Rolltreppe stehen, damit sie keine Treppe benutzen müssen und die anderen die sie nutzen, um schneller nach oben oder nach unten zu kommen und daher auf der Rolltreppe noch mitlaufen wollen. Es würde für beiden Seiten super Harmonieren, wenn die ein oder anderen nicht so egoistisch wären oder einfach nur träumen würden, wenn sie auf der Rolltreppe mitten im Weg stehen bleiben. Denn wenn sich alle nur an die eine Regel halten würden „Rechts stehen, Links gehen“, wäre das für beide Seiten eine super problemlose Lösung und niemand fühlt sich mehr genervt.

 

  • Alles allein machen und schaffen wollen: Eigentlich würde man eher denken, dass wenn jemand immer alles alleine machen und schaffen will, ohne nach Hilfe zu fragen, geht diese Person anderen mit seinen Problemen automatisch weniger auf die Nerven, als die Leute die ständig und für alles Hilfe brauchen und sie auch einfordern, doch in Wirklichkeit sieht es ganz anders aus, denn die Menschen die ihre eigenen Grenzen kennen, sind diejenigen, die entlasten, denn sie wissen genau mit ihren Kräften zu haushalten und sie können auch zugeben, wenn sie hin und wieder mal auf andere angewiesen sind. Denn wenn ein Mensch nicht selbst auf sich achtet und aufpasst, indem er mal um Hilfe bittet, bleibt diese Aufgabe wohl oder übel an den anderen Menschen hängen, die diese Person am Herzen liegen.

 

  • Ständiges Rechtfertigen: Lange Rechtfertigungen und Entschuldigungen wollen die meisten Menschen nicht hören und eigentlich sind wir sie auch niemanden schuldig, denn dass man sein Bestes gibt, sollte selbstverständlich sein, darum sind solche Sätze, wie: „Ich habe es noch nicht geschafft, weil…“, oder „Es tut mir leid, aber…“, nicht ausdiskutiert werden, da sie nur kostbare Zeit verschwenden und man die Aufgaben in dieser Zeit sicherlich schon erledigt hätte haben können. Sollte mal etwas nicht so laufen, wie geplant, gibt es dafür sicher gute Gründe und wer diese wissen möchte, wird schon fragen, oder erwartungsvoll schauen, darum sollte man das ständige Rechtfertigen lieber weglassen, sonst kann man seine Mitmenschen mit solch ein Verhalten richtig nerven.

 

Selbstverständlich sollte man niemanden zum Vorwurf machen, wenn er andere Menschen versehentlich mal nervt, denn mit Sicherheit tun wir es hin und wieder alle mal. Außerdem liegt es auch an jedem selbst, sich nicht ständig nerven zu lassen, oder einfach mal lockerer damit umzugehen.

 

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Healthdisclaimer

Wir stellen Dir auf unserer Webseite gerne Informationen zu Lebensmitteln, Nährstoffen, Rezepte usw. zur Verfügung. Unsere Beiträge sind nach bestem Wissen & Gewissen recherchiert, stellen aber keinen Anspruch an Vollständigkeit und Aktualität. Bitte beachte, dass gerade im Bereich der Ernährung ständig neue wissenschaftliche Erkenntnisse veröffentlicht werden und das unsere Inhalte nicht unbedingt diesen aktuellen Studien entsprechen. Zudem vertreiben wir keinerlei Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen. Laut gültiger Gesetzgebung und Rechtsprechnung dürfen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Lebensmitteln (Nahrungsergänzungen sind gleichgestellt) keine Heilaussagen oder schlankheitsfördernden Aussagen getroffen werden. 

Unsere Beiträge ersetzen in keinem Fall eine fachliche Beratung oder Diagnose durch einen Arzt und dürfen nicht zur eigenständigen Diagnose, Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden bitte immer einen Arzt aufsuchen. Unsere Inhalte dienen ausschließlich Informations- und Unterhaltungszwecken. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung.

Twitter
Facebook
WhatsApp
Reddit

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge uns auch bei Facebook

Aktuelle Beiträge